Forum: PC Hard- und Software Laptop schlechte Display-Beleuchtung - CCFL oder Inverter schuld


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Philipp E. (pcsquirrel)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe ein älteres Thinkpad (10 Jahre) bei dem die Displaybeleuchtung 
trotz höchster Stufe schon recht dunkel ist.
Ich gehe davon aus, dass das früher (Neuzustand) besser also heller war.

Die Helligkeitsregelung über das Betriebssystem funktioniert.

Ist die "schlechte" Helligkeit auf eine Abnutzung der CCFL-Röhre zurück 
zu führen oder eher auf den Inverter (alte ELKO´s oder so).

Danke für Hinweise
pcs

: Verschoben durch Moderator
von (º°)·´¯`·.¸¸.·´¯`·.¸¸.·´¯`·.¸¸.·´¯`·.¸¸.·´¯`·.¸¸.· (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
> Abnutzung der CCFL-Röhre

Sieht Mann eigentlich an der Farbe.
Alte CCFL sind ins Roetliche verschoben und das Display
bekommt einen deutlich sichtbaren Rotstich.

Aber auch neue alte Zinkpads sind schon ziemlich dunkel gewesen.

von Peter D. (peda)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Philipp E. schrieb:
> Ich gehe davon aus, dass das früher (Neuzustand) besser also heller war.

Nicht unbedingt. Die Displayentwicklung bleibt ja nicht stehen, sondern 
sie werden immer weiter verbessert. Was sich z.B. extrem verbessert hat, 
ist der Blickwinkel.

Such dochmal nach Testberichten für genau diesen Typ, was da angegeben 
ist, bzw. wie andere Nutzer das Gerät kritisiert haben.

: Bearbeitet durch User
von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Philipp E. schrieb:
> ich habe ein älteres Thinkpad (10 Jahre) bei dem die Displaybeleuchtung
> trotz höchster Stufe schon recht dunkel ist.

Kann auch 1 Röhre kaputt sein und nur noch 1 die leuchtet.

von Philipp E. (pcsquirrel)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

also erstmals danke für die Antworten.

* das Display hat keinen Rotstich
* es handelt sich um ein T60 und laut Testbericht wurde die Helligkeit 
als sehr gut bewertet
* das mit dem Blickwinkel ist mir klar und habe ich beachtet - als 
direkt gerade davor ist es recht dunkel
* das Display hat nur eine CCFL- Röhre

von Peter D. (peda)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Philipp E. schrieb:
> * es handelt sich um ein T60 und laut Testbericht wurde die Helligkeit
> als sehr gut bewertet

Da lese ich anderes:
"im Biergarten werden Sie mit dem T60 aber wenig Freude haben."

130cd/m² sind nicht mehr zeitgemäß, z.B. mein Acer V3 hat lt. 
Testbericht 240cd/m².

von hans (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
einen passenden Inverter bekommst für wenig Geld auf ebay oder einem 
anderen Chinesen , bei meinem alten Samsung T55 hab ich das auch so 
gemacht

von Philipp E. (pcsquirrel)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich werde das Display mal mit dem Inverter eines anderen Laptops 
betreiben und schauen, ob es einen Unterschied gibt. Dann weiß ich, ob 
der Inverter oder die CCFL schuld ist.

von Jim M. (turboj)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Philipp E. schrieb:
> * es handelt sich um ein T60 und laut Testbericht wurde die Helligkeit
> als sehr gut bewertet

Kann ich nicht bestätigen. Habe hier auch 'n T60 rumfliegen und das 
Display war schon damals(tm) nicht das hellste, also nur im Innenraum 
ohne Sonneneinstrahlung nutzbar. Verglichen mit einem modernen Smartfon 
oder Laptop ist das recht dunkel.

Mein T410 ist schon bedeutend heller - hat aber IMHO auch schon LED 
Hintergrundbeleuchtung.

Michael B. schrieb:
> Kann auch 1 Röhre kaputt sein und nur noch 1 die leuchtet.

Dann wäre eine Hälfte des Displays dunkler als die andere - das wäre dem 
OP aufgefallen.

Das T60 gabs in mehreren Varianten, was u.U. auch die Anzahl der CCFL 
Röhren im Display betrifft.

Übrigens ging bei mir immer relativ schnell das Lüfterlager im T60 
kaputt, die Kiste macht dann einen Höllenlärm. Ich würde mich zeitnah 
nach Alternativen umsehen.

: Bearbeitet durch User
von Jim M. (turboj)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Philipp E. schrieb:
> ich werde das Display mal mit dem Inverter eines anderen Laptops
> betreiben und schauen,

Ein ziemlich sicherer Weg sich das Display zu zerschießen IMHO. Die 
Inverter arbeiten nicht mit Kleinspannung...

von Philipp E. (pcsquirrel)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Kann ich nicht bestätigen. Habe hier auch 'n T60 rumfliegen und das
> Display war schon damals(tm) nicht das hellste, also nur im Innenraum
> ohne Sonneneinstrahlung nutzbar. Verglichen mit einem modernen Smartfon
> oder Laptop ist das recht dunkel.

Das ist das, was ich auch bestätigen kann und mich zur Ursprungsfrage 
veranlasst hat.

Dann weiß ich, dass ich in diese Richtung nciht weiter "forschen" 
brauche

> Mein T410 ist schon bedeutend heller - hat aber IMHO auch schon LED
> Hintergrundbeleuchtung.

Umbau auf LED wäre natürlich auch eine Option.

> Übrigens ging bei mir immer relativ schnell das Lüfterlager im T60
> kaputt, die Kiste macht dann einen Höllenlärm. Ich würde mich zeitnah
> nach Alternativen umsehen.

Lüfter ist schon getauscht. Danke China recht günstig möglich.

von Philipp E. (pcsquirrel)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jim M. schrieb:
> Philipp E. schrieb:
>> ich werde das Display mal mit dem Inverter eines anderen Laptops
>> betreiben und schauen,
>
> Ein ziemlich sicherer Weg sich das Display zu zerschießen IMHO. Die
> Inverter arbeiten nicht mit Kleinspannung...

ich meinte natürlich die CCFL meines Display mit dem Inverter eines 
anderen Laptops.

von Markus T. (toybaer) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin.

Je nachdem, wie hoch der Basteltrieb ist - auch ein Wechsel von CCFL auf 
LED ist bei vielen Modellen (einschließlich dem T60) möglich:

http://thinkwiki.de/Umbau_von_CCFL_auf_LED_Displays

Selbst habe ich das mal beim x200 für einen Bekannten durchgeführt. Und 
wollte das gute Stück danach nur noch ungern wieder aus der Hand geben.

[edit:] Sehe gerade, die Möglichkeit war schon bekannt... ;)

Grüße,
Markus

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.