mikrocontroller.net

Forum: Offtopic HAM Radio 2017


Autor: Andreas M. (elektronenbremser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich war gestern da. Was mir aufgefallen ist, dass es jedes Jahr weniger 
Anbieter gibt, vor allem beim Flohmarkt. Parken und Eintritt wird 
nächstes Jahr wohl wieder teurer werden.
Es gibt aber immer noch Schnäppchen zu machen.

Gruß
Andreas

Autor: Christoph Z. (rayelec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich war auch gestern da. Mein Eindruck ist, dass sich die Anzahl 
Verkäufer etwas stabilisiert hat. Für einen Samstag hatte es aber recht 
wenige Besucher.
Aber auch ich habe einige kleine Schätze entdeckt und günstig erstanden.

Ich hatte mir auch schon überlegt, selbst als Verkäufer da hinzufahren. 
Aus der Schweiz scheint das aber wegen dem Zoll etwas schwierig zu 
werden. Fragt man drei verschiedene Beamte, wie das zu machen sei, 
erhält man drei verschiedene Antworten. Flohmarkt mit kleinem Gewinn 
aber mit Ware, welche nur den Schrottwert hat, scheint durch das enge 
Netz der Vorschriften zu fallen...

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kleiner Minuspunkt, Reichelt hatte keinen Stand mehr auf der Maker Fair, 
auf einen neuen Katalog musste ich daher verzichten. Weniger 3D-Drucker 
und PC-Modder, mehr Steampunk war dort mein kurzer Eindruck.
Ja wieder zwei Flohmarkthallen, meine Beute waren aber nur zwei alte 
Datenbücher und zwei fernöstliche Module, Ultraschall-Sensor HC-SR04 und 
ein Step-up-Wandler auf +/-390V, leider nicht potentialgetrennt. Ein 
Raspi3 Set habe ich beim DARC noch gekauft, das war dieses Jahr alles. 
Sechs Stunden herumgetappt, sieben Stunden Fahrt.
Ein neues Praxisheft der Aatis gabs noch. Und ein altes HP-Manual zum 
141T

: Bearbeitet durch User
Autor: Maik ... (basteling)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Och - der Ausflug ans andere Ende der Republik hat sich wieder gelohnt. 
Nur die 8 Stunden Fahrt sind nicht so der Hit.
Flohmarkt war toll. Messtechnik ist mal wieder preiswerter geworden. Ich 
habe jetzt einen 66dBm Breitbandrichtkoppler von R&S mit 7/16 
Anschlüssen...
Falls jemand Daten zum 5353.3490 hat - immer her damit.

Mit der Menge der Aussteller und dem Angebot war ich zufrieden.
Die makerfaire war mir auch etwas arg steampinkig - wobei ich 
feststellen musste - dass meine alte Marmorschalttafel als 
Besprechungstisch wohl auch Steampunk ist. Dazu hatten sie dort aber 
auch einige Intressante Exponate aus dem schulischen Bereich - die 
hoffen lassen. Toll fand ich die funktionsfähige 100 jahre alte 
vollautomatische Sockenherstellanlage - die dort in Betrieb war.


Mich hat der Reporter vom DARC beim herausfahren meiner gesammelten 
Beute mit der geliehenen Sackkarre erwischt und abgelichtet.
Dazu auch noch gute Infos in Vortragsform - und andere Funker selbst auf 
der Hotelterasse in Meersburgs Innenstadt getroffen.

Passenderweise war im Staatsweingut Meersburg auch am Sonnabend noch 
Weinerlebnistag bis 22 Uhr. Mit Glas durch den Keller. Das Gegenteil von 
Loriots Weinprobe. Für ein paar Weinflaschen war auch noch Platz im 
Wagen.

Also - wieder eine runde Sache.

Autor: Sven L. (sven_rvbg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich war auch auf der HAM 2017.

Parken auf der grünen Wiese für 5 Euro fand ich auch heftig.

Was da auf dem Flohmarkt so angeboten wird ist schon krass.
Interessant finde ich das leute spezielle Dinge suchen und auch finden.

Teilweise scheinen mir die Preise recht astronomisch.

Nett war auch die Messgeräteauktion, nein ich habe nichts gekauft aber 
eine Weile zugeschaut.

Natürlich bin ich auch über die Makerfair gegangen und ich fand 
erstaunlich mit wieviel Hingebung da gewisse Kunstwerke geschaffen 
wurden. Und endlich weiß ich das die Szene Steampunk heisst, dank dem 
Komentar oben.

Ganz cool war auch die Roboterband aus Berlin, ein echter Hingucker.

Wirklich interessant ist immer zu sehen und zu lesen woher die ganzen 
Leute kommen. Ich mein ich fahr 30 Minuten nach FN, wenn mir mal danach 
ist. Andere kommen mit dem Flugzeug.

Naja gekauft habe ich nichts, außer so einer Abisolierzange die sich 
selbsteinstellt. Irgendwie bin ich begeistert von dem Teil.

Was ich auch recht interessant finde, ist das Pagingnetz vom DARC, aber 
als nicht Funkamateur wird man da nicht so einfach mitmachen können.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
66dBm sind 4 kW. Wie alt ist der Richtkoppler, und hat er schon 50 Ohm 
oder 60 (oder 75)?
https://www.testwall.com/de/product/rohde-schwarz-urv5-z9/
oder http://www.tmc-direkt.de/produkt/rohde-schwarz-urv5-z9/
das ist einer für 2kW

: Bearbeitet durch User
Autor: Markus L. (mark2009)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

war Freitag und Samstag dort. Hatte schon im Vorfeld bei der 
Messeleitung angefragt, warum Eintrittspreis und Parkgebühren um 25% 
gesteiegen sind, nun ja ... allgemeine Preissteigerungen...war ja die 
letzten 6 Jahre konstant. (man muss halt auch in BW Mindestlohn zahlen 
;-)
In Halle A1 fand ich die Gänge noch breiter als in den letzten Jahren 
schon, ich werde auch nie verstehen, was ich als Besucher von der 
Präsentation der einzelnen Amateurfunkverbände aller Herren Länder habe, 
aber gewisse Leute kennen sich da und nutzen das wohl als Treff. Der 
Förderverein Amateurfunkmuseum e.V. hatte auf einem Tisch direkt am Gang 
(zum greifen) eine Morsetaste "Rex" von Hannes Bauer stehen, die bei 
EBAY mal für >1000 EUR weg ging, soviel Mut hätte ich nicht. Flohmarkt : 
1 und eine 3/4 Halle, naja, das Zeug was es immer schon gab, weniger 
Vielfalt als früher meine ich, aber wer mit Röhren bastelt: unglaublich 
wieviele 1000 Stück da rumlagen. Perfekt für Retro-Bastler. Die Enigma 
in der äußersten Ecke für 49.000 EUR war leider schon "sold" ;-) Wenn 
ich wegen der Maker-Fair gekommen wäre hätte ich mich geärgert, das war 
ja nix aus meiner Sicht, die Szene macht viel mehr als dort zu sehen 
war.
Ciao
Mark

Autor: Andreas M. (elektronenbremser)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich vergleiche das mit den Anfängen  auf dem neuen Messegelände, da 
waren 3 1/2 Hallen voll Flohmarkt und ich musste nur dafür 2 Tage hin. 
Die Funkhalle war auch deutlich voller. Kundschaft war auch deutlich 
weniger als letztes Jahr. Werden die Standgebühren Eintritt und Parken 
2018 wohl wieder erhöht werden,  damit noch weniger Besucher kommen,um 
die Abwärtsspirale in Bewegung zu halten.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nochmal zu Maiks Richtkoppler. Mein ältester R&S-Katalog ist von 1989/90 
aber da gibt es nur Reflexions- und Durchgangsköpfe bis 1100Watt und den 
oben schon genannten 2kW-Richtkoppler.

Autor: Maik ... (basteling)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Christoph,
vielen Dank für die Links auf die Klassiker.
Der Richtkoppler ist ein hochmodernes Teil. 7/16 Anschlüsse, ca 
Schololadentafelgroßes, aber 5cm dickes Fräsgehäuse mit Kühlrippen.
66dBm@400MHz, 63dBm@1000MHz

Analoge Ausgänge über SMA - über 20dB MMICs verstärkt. Eigentlich ein 
doppelter Koppler, der zweite geht auf zwei HMC610 RMS Detektoren - ein 
25P80 Flash von ST wohnt auch noch drin und das alles schafft auf einen 
natürlich undokumentierten SUB-D9 pol Stecker. Im ausgekoppelten 
Signalweg sind Chip -Kondensatoren? direkt eingebondet.

Ich mach heut abend mal ein Photo.
Angeblich ist der eine analoge Kanal defekt.

vg

Maik

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja dann... die Nummern im Katalog haben immer noch eine dreistellige 
Zahl und Punkt vor den beiden vierstelligen. Oder es gibt auch eine 
Buchstabenbezeichnung wie oben der URV5-Z9.

Autor: Maik ... (basteling)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sodele, das Innenleben des Kopplers.
ID 5353.3409.12
Auf dem Barcode dann 5353.3450

Vielleicht hat ja einer eine Idee- wo der mal drin saß.  Ich würde jetzt 
mal Fernsehtechnik vermuten. Wobei das nicht so wichtig ist.
Vielmehr interessiert mich,warum da oberhalb der Trimmer so kleine Cs(?) 
als eingebondete Version drin sind.

73

Maik

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Trimmer liegt jeweils parallel zu einem Widerstand, das könnte eine 
Frequenzganganhebung sein. Bildet aber gern mal einen 
Parallelschwingkreis, der einen Dip in der Kurve bewirkt. Ein QR-Code 
ist auch drauf, die gibts noch nicht so lange. Tragen die ICs einen 
Datecode?

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph K. schrieb:
> Ein QR-Code ist auch drauf...

Es ist zumindest ein 2D Code, sieht aber eher nach Data-Matrix aus.

Autor: Sven L. (sven_rvbg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War das jetzt schon alles zur HAM? Schade!

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.