Forum: PC Hard- und Software Daten aus TimeMachine backup extrahieren


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von 68000 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Wir haben ein MacBook Pro das seit Jahren regelmäßig Backup mittels 
Timemachine erstellt. Das Backup ist mittlerweile 3 TB groß...
ich habe es nun auf eine USB Festplatte verschoben und konnte es 
erfolgreich mit einem MacOS öffnen, das auf einer Virtuellen Maschine 
läuft.

Im backup sehe ich eine Vielzahl von Sicherungen, nach Tagen 
aufgeschlüsselt. In vielen Sicherungen sind die selben Daten enthalten. 
Wenn beispielsweise vor 3 Jahren ein Video mit 50MB auf dem Desktop 
abgelegt wurde und bis heute nicht verändert wurde, sind im gesamten 
Backup trotzdem mittlerweile einige 100 Kopien erstellt worden.

Ich finde diese Methode gelinde gesagt verschwenderisch und such nach 
einer Lösung. Ich möchte mir aber die Sissifuss Arbeit nicht anmaßen, 
jede einzelne Sicherung anzuschauen und wichtige Dateine einzeln zu 
extrahieren. Meine Idee war nun, die gesamten Daten aus dem Backup zu 
extrahieren und als individuelle Dateien auf das NAS zu kopieren und 
dort in der Folge sämtliche Duplikate löschen zu lassen.

Wenn ich nun aber Daten aus dem Backup auf den Server kopierne will, 
schreit MacOS, das Zielverzeichnis hätte nicht das richtige Format...
Kann hier jemand weiterhelfen?

von Donni D. (donnidonis)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die TimeMaschine sollte eigentlich inkrementell arbeiten, also das von 
dir angesprochene Verhalten nicht haben. Hast du da irgend etwas 
verstellt?

von Linuxer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiß zwar nicht, wie Apple das löst, aber ich kenne solche 
Backup-Konfigurationen, indem unveränderte Dateien als Hardlinks 
angelegt werden und (quasi) keinen zusätzlichen Speicherplatz benötigen, 
wenn sie unverändert mehrfach vorhanden sind.

von Normal Z. (normalzeit)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da sind keine Dateien dupliziert und mehrfach vorhanden. Jedes File 
existiert einmal, das andere sind nur Hardlinks (Aliase).

Wenn Du das aktuellste Verzeichnis auf eine andere Platte kopierst, hast 
Du den aktuellen Stand als „echte“ Dateien, genauso kannst Du es mit 
einem älteren Verzeichnis machen.

Wenn Du ein NAS hast (welches?) kannst Du vom MacBook auch direkt ein 
(neues) TimeMachine Backup direkt auf das NAS schreiben.

von Horst (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
[ot]68000 schrieb:
> Sissifuss Arbeit

Der arme Sisyphos hat mit den Füßen der östereichischen Kaiserin 
Elisabeth nun überhaupt nichts zu tun, außerdem mußten die nicht 
arbeiten.
[/ot]

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
68000 schrieb:
> sind im gesamten Backup trotzdem mittlerweile einige 100 Kopien erstellt
> worden.

Nein. Gerade das ist ja der Witz von Timemachine.

von ui (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> 68000 schrieb:
>> sind im gesamten Backup trotzdem mittlerweile einige 100 Kopien erstellt
>> worden.
>
> Nein. Gerade das ist ja der Witz von Timemachine.

Und nicht nur von Timemachine, sondern auch von ähnlichen 
Backupwerkzeugen aus der OpenSource oder proporitären Welt.

von klausi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach meine Backups mit FreeFileSync (NAS) - Spiegelung und zusätzlich 
alle paar Monate auf eine andere HDD..

Dem NAS kann man ja auch nicht 100% trauen ;-)

von Peter D. (peda)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
klausi schrieb:
> Dem NAS kann man ja auch nicht 100% trauen ;-)

Doch, aber ein NAS war noch nie ein Backup.
Ein NAS ist immer nur ein Arbeitslaufwerk, was mehreren Rechnern den 
Zugriff auf einen gemeinsamen Datenpool erlaubt, mehr nicht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.