Forum: PC Hard- und Software Symbole Rechteck-Viereck-Dreieck als Text einfügen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von sunshineh (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weiß wer, wie man in einer OpenOffice-Tabelle folgende Sonderzeichen 
einfügt: Kreis, Dreieck, Viereck, Kreuz
Ich möchte diese als Textzeichen verwenden, finde sie aber unter den 
bereits vorhandenen Sonderzeichen nicht.
Die entsprechende Unicodenummer ist hier zu finden: 
https://de.wikipedia.org/wiki/Unicodeblock_Geometrische_Formen
Nur weiß ich nicht, wie ich sie als Zeichen in die Tabelle bekomme.

von Yalu X. (yalu) (Moderator)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir geht's mit Ctrl+Shift+u und dem hexadzimalen Zeichecode.

von Clemens L. (c_l)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Die Tastenkombination hängt oft vom Betriebssystem ab.

Aber warum nicht Copy+Pasta? □ ▭ △

Siehe auch 
https://www.openoffice.org/documentation/HOW_TO/various_topics/Howto_special_char.pdf

von Norbert (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich öffne einfach die Zeichentabelle und suche mir die benötigten 
Zeichen aus (Doppelklick, Kopieren, Einfügen)...

von jz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt auch Einfügen->Symbol, das finde ich ein bisschen komfortabler 
als die Zeichentabelle

Beitrag #5083877 wurde vom Autor gelöscht.
von sunshineh (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich habe bei meinen Sonderzeichen nicht so viele Symbole. Liegt das 
an meiner gewählten Sprache Arial, so dass ich auch Andale Mono 
installieren muss?

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sunshineh schrieb:
> Also ich habe bei meinen Sonderzeichen nicht so viele Symbole. Liegt das
> an meiner gewählten Sprache Arial


Arial ist eine Schriftart, keine Sprache.

Und nein, es liegt nicht an der Schriftart, sondern an Deiner 
Sonderzeichenauswählfunktion.

Wenn Du Dich nicht auf die in Dein Officeprogramm eingebaute Variante 
verlassen würdest, sondern das windowseigene charmap.exe verwenden 
würdest, könntest Du sämtliche Zeichen sehen, die in Deiner gewünschten 
Schriftart zur Verfügung stehen.

von sunshineh (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab die gleichen Symbole unter Sonderzeichen wie du. Das sind bei 
Arial aber dann doch weniger, wie bei dem Screenshot von Norbert!

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann ist das so. Nicht jede Schriftart (genauer: nicht jeder Font) 
enthält jedes im Unicode-Standard definierte Zeichen.

von Georg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Nicht jede Schriftart (genauer: nicht jeder Font)
> enthält jedes im Unicode-Standard definierte Zeichen

Ich bezweifle, dass es überhaupt einen Font gibt mit allen 
Unicode-Zeichen - oder kennst du einen? Ich denke so ein Font wäre 
praktisch garnicht einsetzbar, das müssten derzeit mehr als 1 Mio 
Zeichen sein, etwas viel für eine Windows-Sonderzeichentabelle o.Ä.

Georg

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg schrieb:
> Ich bezweifle, dass es überhaupt einen Font gibt mit allen
> Unicode-Zeichen

Nun, es gibt recht umfangreiche. Natürlich ist auch in denen nicht alles 
drin, aber doch sehr viel.

"arial unicode ms" auf meinem Windows-10-System ist immerhin 23 MByte 
groß, und sieht schon etwas anders aus.

von Flieger (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg schrieb:
> Ich bezweifle, dass es überhaupt einen Font gibt mit allen
> Unicode-Zeichen - oder kennst du einen? Ich denke so ein Font wäre
> praktisch garnicht einsetzbar

OTF unterstützt meines Wissens nach "nur" bis zu 65536 Glyphen (16 Bit); 
das wäre also schon rein technisch nicht möglich.

Rufus Τ. Firefly schrieb:
> "arial unicode ms" auf meinem Windows-10-System ist immerhin 23 MByte
> groß, und sieht schon etwas anders aus.

Ja, diese Schriftart belegt in der Zeichentabelle ungefähr 200 Seiten 
(Arial ca. 15 Seiten). Ein großer Teil davon besteht allerdings aus 
asiatischen Schriftzeichen.

von Georg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Flieger schrieb:
> OTF unterstützt meines Wissens nach "nur" bis zu 65536 Glyphen (16 Bit);
> das wäre also schon rein technisch nicht möglich.

Da kann man ja nicht mal Keilschrift schreiben :-(

Georg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.