Forum: HF, Funk und Felder Was für eine Spule (Drossel) brauche ich?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Cospieler (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen ich habe hier ein Netzteil von einer Halogenlampe und 
dort ist eine Spule (Drossel) defekt. Leider weiß ich nicht was ich für 
eine jetzt dort einbauen kann.
Bitte hilft mir.

Auf der Spule steht nur der Hersteller "Hartu" drauf keine Type.

Das Teil ist 15,1mm hoch, 12,94mm lang und 10.17mm breit, RM = 7mm,
gemessene Drahtdicke von Wickel liegt bei 0,19mm.

Die Schaltung habe ich euch mal als Bild aufgemalt, natürlich kommen 
nach dem Gleichrichter noch weiter Teil bis zum Leuchtmittel.
die habe ich aber weggelassen.

Danke um die Hilfe im vorraus.

von Amateur (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn der Rest des Gerätes, wie der Eingangskondensator ist, spar Dir die 
Reparatur. Die Spule wird mittelfristig nicht der einzige Kandidat, für 
die Tonne bleiben.

von Georg M. (g_m)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Cospieler schrieb:
> Die Schaltung habe ich euch mal als Bild aufgemalt

Etwas ist falsch.

von Elektrofan (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Das Schaltbild kann nicht stimmen.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach mal Fotos von der Platine von oben und unten. Da sollte man schnell 
sehen, wie es wirklich aussieht.

von Olaf (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Georg M. schrieb:
> Etwas ist falsch.

Elektrofan schrieb:
> Das Schaltbild kann nicht stimmen.

Diese Antworten reichen für den TO nicht aus.
Richtig wäre gewesen: Die Spule liegt in Reihe zum Gleichrichter.

von Gerald B. (geraldb)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Olaf schrieb:
> Georg M. schrieb:
>> Etwas ist falsch.
>
> Elektrofan schrieb:
>> Das Schaltbild kann nicht stimmen.

Geanu - da stimmt alles nicht.

>
> Diese Antworten reichen für den TO nicht aus.
> Richtig wäre gewesen: Die Spule liegt in Reihe zum Gleichrichter.

Wo ist den da ein Gleichrichter? Die "Brückenschaltung" ist falsch 
gezeichnet. Und auch das Kondensatornetzteil am Eingang ist falsch 
angeschlossen.

von Elektroniker (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
tut mir leid, cospieler:

Bei dem Kenntnisstand, den du zeigst, brauchst du eine neue Lampe. Die 
gibt es zum Glück fertig im Handel.

Eventuelle Reparaturversuche sind bei dem Kenntnisstand zu gefährlich.

von Cospieler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen
und danke für eure Meldungen.

Sorry wenn ich da was falsch gezeichnet habe.
Die 4 Dioden sollten den Gleichrichter darstellen und die Spule liegt 
nicht Parallel zum Gleichrichter sondern in Reihe.
Das Netzteil werde ich bei nächster Gelegenheit fotografieren und rein 
stellen.
Habe es gerade nicht vor Ort.

Da ich dieses Lampenmodel nochmal zur Reparatur habe und da das 
Lampennetzteil dort OK ist, habe ich dort das noch funktionierende 
Bauteil ausgebaut und mal in das andere Netzteil eingesetzt.

Dann tat auch das defekte Netzteil wieder.

Auf dem anderen Bauteil steht auch nichts, um welches Bauteil es sich 
handelt und brauch beide wieder funktionierend.

Danke nochmal für eure Hilfe.

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls wirklich die Spule die Ursache ist, wird das nichts. Die dürfte 
ein Customer Bauteil sein und ist nicht als Ersatzteil erhältlich.

Die wollen ja Verkaufen, kein Teil herstellen das >20J hält.
Siehe Glühlampen-Kartell.
https://de.wikipedia.org/wiki/Phoebuskartell

von der schreckliche Sven (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Cospieler,
Diese Drosselspule dient nur zur Entstörung.
Nimm eine handelsübliche Ringkerndrossel, die von der Baugrösse her 
passt. Induktivität: ~100 µH.

von eric (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der schreckliche Sven schrieb:
> Diese Drosselspule dient nur zur Entstörung.
> Nimm eine handelsübliche Ringkerndrossel, die von der Baugrösse her
> passt. Induktivität: ~100 µH.

Stimmt genau.


Teo D. schrieb:
> Die wollen ja Verkaufen, kein Teil herstellen das >20J hält.
> Siehe Glühlampen-Kartell.
> https://de.wikipedia.org/wiki/Phoebuskartell

Wenn Du nur ein bisschen von der Sache verstehen würdest,
oder auch  nur mit Verstand in Deiner Literaturstelle lesen könntest,
dann wüsstest Du, dass eine >20J-Lampe gar kein Problem ist,
auf Kosten der anderen beiden Parameter,
Helligkeit und Stromverbrauch.
Steht alles da, man muss es nur ohne
Verschwörungstheorie-Brett vor dem Kopf lesen können.
Die Physik lässt sich nicht überlisten.

PS:
In meinem langen Hausflur hängen 5 Glühlampen 40W,
die ich nur über einen Dimmer ein- und ausschalte.
Ich kann mich schon gar nicht mehr erinnern,
wann ich mal eine Lampe ersetzt hätte.
Die meisten Lampen gehen nämlich beim harten Einschalten kaputt.

von Cospieler (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen und vielen danke nochmal für eure Hilfe.

Sorry das ich mich erst jetzt melde.

Hiermit gebe ich euch meine Bilder zur Platine und meine Ausbesserung 
zum Schaltbild.

Danke für die Info zu der Induktivität: ~100 µH.
Aber wie groß sollte der Nennstrom sein???

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cospieler schrieb:
> Aber wie groß sollte der Nennstrom sein???

Tja, das weisst nur du, denn du hast uns nie gesagt, wie hoch denn nun 
die Leistung des Netzteiles oder der Halogenlampe ist. Dem Kühlkörper am 
Leistungstransistor zufolge jedenfall sind das nicht mehr als 20 Watt 
und damit dürften 100-250mA Nennstrom reichen.

von Cospieler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh, stimmt.
Laut Platine steht am Ausgang „SEC 11,2V AC“

von Timmy (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kauf eine Spule, die genau so gross ist. Dann passt der Nennstrom. 
Spulen sind keine Magie. Die sind alle +-20% im selben Bereich.

von Cospieler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leuchtmittel
GU5.3
50W
12V

von Timmy (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich meine natürlich eine 100uH Spule , die genau so gross ist.... um 
Missverständnissen vorzubeugen.

von Timmy (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso und eine Spule geht normalerweise nicht kaputt. Was ist denn daran 
kaputt? Wenn sie innerlich verschmolzen ist, dann war der Strom zu hoch. 
Der Kern ging wahrscheinlich in die Sättigung. Wenn das ein 
Konstruktionsfehler ist, würde ich eine grössere Spule einbauen. Bei 
Spulen gleicher Induktivität kann man durchaus "viel hilft viel" sagen. 
Musst halt wegen dem Platz gucken.

von Timmy (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andererseits geht eine Spule erst bei 100 Grad und mehr kaputt. Kein 
Ingenieur macht sowas. Ich tippe eher darauf, dass da ein FET durch ist 
und die Spule als Feinsicherung gedient hat.

von Cospieler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also Timmy mir scheint es so, dass die Spule ein Produktionsfehler 
hatte, weil die Spule selber sieht nicht verbrannt aus, sondern am 
Beinchen ist der feine Draht nicht

richtig verbunden gewesen und jetzt ist es zu kurz und kann ihn noch 
nicht mal anlöten. Also komme nicht drum rum ein neues Teil einzusetzen.

Also so größer die Spule den Nennstromwert hat desto besser ist es?
Muss also nur noch schauen ob der Platz reicht um es einzubauen?

Wenn ja würde ich diese bei Voelkner kaufen:
Talema Drossel Ringkern radial bedrahtet 100 µH 0.5 A DPO-0,5-100 1 St.
https://www.voelkner.de/products/290652/Talema-Drossel-Ringkern-radial-bedrahtet-100-H-0.5-A-DPO-0-5-100-1-St..html

von Timmy (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Anzahl der Windungen sollte ähnlich sein. Sicherheitshalber würde 
ich noch eine 330uH dazu bestellen und erstmal die 330er ausprobieren. 
Kost ja nix.

von Timmy (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steht auf der Originalspule nichts drauf? Da sollte fast immer eine 
dreistellige Zahl zu sehen sein. Das ist die Induktivität.

von Cospieler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider steht nur der Hersteller „Hartu“ drauf.
Sonst nichts.
Windungen kann ich leider nicht zählen.
Siehe erstes Bild vom ersten Beitrag.
Dort ist die Spule abgebildet.

von Timmy (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann musst du wohl schätzen. Bei Voelkner gibts ja Bilder.

von Cospieler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit den Bildern hast du ja Recht, nur dummerweise hat mein Teil nur 
2 Beinchen und die bei Voelkner bei gleicher Bauweise haben 4 Beinchen.
Darum dachte ich, ich könnte einfach eine andere Bauform nehmen, aber 
mit weniger Windungen.
Geht das nicht auch?

von Timmy (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm doch eine mit 330uH. Die haben dann auch 3 mal mehr Windungen. Das 
mit 100uH war eh nur eine Schätzung…

Spulen mit 4 Beinchen sind Übertrager. Das ist was anderes.

von Timmy (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vergiss das mit den Voelkner Bildern. Diese Typen haben für alle Spulen 
das gleiche Bild genommen. Ich schau nachher mal in meine Sammlung. 
Zufällig habe ich viele Ringkernspulen da.

von Timmy (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Cospieler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für deine Hilfe.

von Timmy (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gern geschehen. Viel Erfolg.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Timmy schrieb:

> Kauf eine Spule, die genau so gross ist.

Wenn du auf dem Markt keinen Apfel bekommst, dann kauf einen
Sellerie, der genauso gross ist. Der schmeckt dann genauso.
:-(

von der schreckliche Sven (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timmy schrieb:
> Kauf eine Spule, die genau so gross ist. Dann passt der Nennstrom.

Dem schließe ich mich an.

von Elektrofan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Kauf eine Spule, die genau so gross ist. Dann passt der Nennstrom.

> Dem schließe ich mich an.

Der Spulendraht sollte nicht dünner sein!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.