Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik was ist das für ein chip/controller?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von was ist das für ein chip/controller? (Gast)


Angehängte Dateien:
  • preview image for 1.jpg
    1.jpg
    44,8 KB, 606 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist das für ein Chip/Controller auf dem Bild?

Hallo, kennt hier jemand diesen Chip? Auch nach längerem googelen fand 
ich nichts dazu.

von Thilo H. (thaala)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Logo ist von Microchip.

Du solltest am Besten den auch den Kontext nennen in dem der Chip 
eingesetzt ist!

Gruß T.

: Bearbeitet durch User
von was ist das für ein chip/controller? (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieser Chip ist in einem Zeitrelais verbaut.

von eProfi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lass mich rate: in einem Finder.
Das ist ein PIC12F oder PIC16F.
Bei genügend großer Stückzahl pinselt Dir jeder Hersteller jeden Wunsch 
aufs Gehäuse.

von ich (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Siemens 3rp15? dann Herstellerspezifisch gebrandet steht ja schon oben 
auf dem chip.

von Forist (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was ist das für ein chip/controller? schrieb:
> Was ist das für ein Chip/Controller auf dem Bild?

Der kommt von Microchip Technologies
https://www.microchip.com/

von Baldrian (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
was ist das für ein chip/controller? schrieb:
> Dieser Chip ist in einem Zeitrelais verbaut.

Du darfst das Fabrikat nicht verraten, denn amit nimmst du den Leuten 
hier nur die Rätselfreude.

von Erwin D. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Forist schrieb:
> was ist das für ein chip/controller? schrieb:
>> Was ist das für ein Chip/Controller auf dem Bild?
>
> Der kommt von Microchip Technologies
> https://www.microchip.com/

Wo der herkommt, steht bereits in der ersten Antwort von Thilo.
Aber die eigentliche Frage hast du nicht beantwortet.

von was ist das für ein chip/controller? (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es denn von diesem Chip ein Datenblatt? Ich bastel gerne, daher ist 
es schon wichtig für mich.

von Danish B. (danishbelal)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Natürlich gibt es das.

scnr

von was ist das für ein chip/controller? (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und wo?

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eProfi schrieb:
> Das ist ein PIC12F oder PIC16F.

16C54, kundenspezifisch vorprogrammiert.

von Thilo H. (thaala)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wahrscheinlich hast Du nicht verstanden, dass es sich NICHT um einen 
reinen Logik-Chip handelt. Es ist wahrscheinlich ein Mikrocontroller der 
PIC - Familie. Mit einer Programmierung drin die Du niemals zu Gesicht 
zu bekommen wirst - es sei denn als Software - Entwickler bei einer 
Firma die für die Herstellerfirma des Zeitrelais die Steuerung macht. 
Manchmal ist es die sogar gleiche Firma...

Gruß Thilo

von was ist das für ein chip/controller? (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine ursprüngliche Frage zielte ja auf einen uC hin. Könnte man den
vielleicht neu flashen? Hat das Aussicht auf Erfolg? Oder besser 
wegwerfen?

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was ist das für ein chip/controller? schrieb:
> Könnte man den
> vielleicht neu flashen?

Nein.

von was ist das für ein chip/controller? (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Woher hast Du diese Information? Link?

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von was ist das für ein chip/controller? (Gast)


Angehängte Dateien:
  • preview image for 1.jpg
    1.jpg
    101 KB, 416 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> http://www.microchip.com/wwwproducts/en/pic16c54

Das kann ich aber hier nicht erkennen, kannst Du das bitte etwas genauer 
zeigen? Screenshot reicht.

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was ist das für ein chip/controller? schrieb:
> kannst Du das bitte etwas genauer
> zeigen?

OTP!

von Erwin D. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> was ist das für ein chip/controller? schrieb:
>> kannst Du das bitte etwas genauer
>> zeigen?
>
> OTP!

Wie kann man an dem Foto erkennen, daß es ein OTP ist? Das einzige, was 
ich sehe, ist das Microchip-Logo. Was kann man noch alles aus der 
Beschriftung folgern?

von hinz (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Erwin D. schrieb:
> Was kann man noch alles aus der
> Beschriftung folgern?

Kein Kommentar.

von was ist das für ein chip/controller? (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> was ist das für ein chip/controller? schrieb:
>> kannst Du das bitte etwas genauer
>> zeigen?
>
> OTP!

One Time Programmable, ein elektronisches Bauelement, das nur einmal 
beim Anwender programmiert werden kann und nicht löschbar ist

Deshalb?

von Erwin D. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Erwin D. schrieb:
>> Was kann man noch alles aus der
>> Beschriftung folgern?
>
> Kein Kommentar.

Nein, im Ernst. Ich konnte aus der Bezeichnung auf dem Foto keinen 
Hinweis darauf finden, daß es sich um den 16C54 handelt. Im Datenblatt 
steht, daß es ein OTP ist, aber wo kann man auf dem Foto erkennen, daß 
es sich um den 16C54 handelt?

Warum machst du so ein Geheimnis daraus? Ich möchte es wirklich wissen!

von was ist das für ein chip/controller? (Gast)


Angehängte Dateien:
  • preview image for 2.jpg
    2.jpg
    23,3 KB, 273 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Machmal hat man Tomaten auf den Augen...

von Erwin D. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was ist das für ein chip/controller? schrieb:
> Machmal hat man Tomaten auf den Augen...

Die hab ich vermutlich immer noch :-)
Daß der 16C54 ein OTP ist, steht klar im Datenblatt.
Aber wo sieht man auf dem Foto (im Eröffnungspost), daß es sich um den 
16C54 handelt?

von was ist das für ein chip/controller? (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erwin D. schrieb:
> was ist das für ein chip/controller? schrieb:
>> Machmal hat man Tomaten auf den Augen...
>
> Die hab ich vermutlich immer noch :-)
> Daß der 16C54 ein OTP ist, steht klar im Datenblatt.
> Aber wo sieht man auf dem Foto (im Eröffnungspost), daß es sich um den
> 16C54 handelt?

Das waren nur Vermutungen, ich weiß es nicht, daher habe ich diese Frage 
doch gestellt.

von Erwin D. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was ist das für ein chip/controller? schrieb:
> Das waren nur Vermutungen, ich weiß es nicht, daher habe ich diese Frage
> doch gestellt.

Aber hinz scheint es ja zu wissen, wenn er behauptet, daß es ein 16C54 
ist.
Aber seine einzige Auskunft dazu lautete:

hinz schrieb:
> Kein Kommentar.

Also steht die Frage immer noch im Raum. Wie kann man anhand der 
Beschriftung, die auf dem Foto zu erkennen ist, sehen, daß es sich um 
den 16C54 handelt?

von Baldrian (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Erwin D. schrieb:

> Aber hinz scheint es ja zu wissen, wenn er behauptet, daß es ein 16C54
> ist.

Bestimmt nicht. Der ist ein Blender.

von Erwin D. (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Baldrian schrieb:
> Erwin D. schrieb:
>
>> Aber hinz scheint es ja zu wissen, wenn er behauptet, daß es ein 16C54
>> ist.
>
> Bestimmt nicht. Der ist ein Blender.

Den Eindruck bekomme ich allmählich auch.
Obwohl ich in letzter Zeit schon von ihm Beiträge gelesen habe, wo ich 
den Eindruck hatte, daß er weiß, wovon er spricht.

Aber das hier war wirklich eine Luftnummer.
Einfach mit "Kein Kommentar" zu antworten ist nicht die feine Art...

von Werner H. (pic16)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vermutlich (!) ein Pic16 (zb 16F628) mit ebenfalls vermutlichem Datecode 
09.2011. Normalerweise sind die 18Pin Pics pinkompatibel. Typ, Flash 
oder OTP müsstest du dann zb mit einem Pickit erkennen können.

von Amateur (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin genauso schlau/dumm, wie die Vorposter. Deshalb werde ich mich 
auch nicht an dem systematischen Rätselraten beteiligen.
Folgendermaßen würde ich aber vorgehen:
1. Schaltbild, so weit als möglich erstellen.
2. Gucken, welcher PIC in den Fußabdruck passt. Vielleicht beantwortet
   dies schon die ganze Raterei. Die Suchrichtung liegt ja aufgrund des
   bekannten Logos fest.
3. Das Teil durch einen programmierbaren Chip ersetzen.

In einem Zeitrelais (µP) wirst Du mit Sicherheit keine codierten 
Überraschungen finden. Also sollte das Nachprogrammieren nur etwas über 
dem Anfängerniveau liegen.

von S. R. (svenska)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was ist das für ein chip/controller? schrieb:
> Woher hast Du diese Information? Link?

Er hat geraten.

Da du nicht verrätst, wo der Chip verbaut ist und auch sonst keinerlei 
Informationen geliefert hast, ist das hier nur ein lustiges Rätselraten.

Wenn die Beschriftung kundenspezifisch ist, dann kannst du der 
Beschriftung übrigens nichts entnehmen, es sei denn, du lieferst weitere 
Informationen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.