Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik DC DC Converter Strom Frage


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von s.G (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich habe mir folgendes Entwicklungsboard zugelegt

 http://www.st.com/content/ccc/resource/technical/document/application_note/f8/f4/17/84/46/51/42/1a/DM00100185.pdf/files/DM00100185.pdf/jcr:content/translations/en.DM00100185.pdf

Im grunde handelt es sich um einen Buck-Boost Converter der eine 
Batterie lädt und zusätzlich einen integrierten LDO hat.

Am eingang habe ich ein Labornetzteil mit 6,2V angeschlossen und als 
Batterie einen 3,7V Lipo. Am LDO hängt kein Verbraucher dran, da 
bedeutet der Lipo und der IC werden nur versorgt.

ich habe zum Testen einen 2,2Ohm Widerstand hinter die Spule in Reihe 
geschaltet um den Spulenstrom zu messen. Laut meinen Berechnungen komme 
ich dadurch auf einen Spulestrom von ca 78mA. Der 3,7V Li-Po wird laut 
Multimeter aber nur mit 30mA geladen

Woher kommt die differenz zu stande?

von Christian S. (roehrenvorheizer)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

sehen wir da auf dem Bild ein Dreieck von 400mVss bei 1,5 MHz? Ist das 
die Spannung über dem 2,2 Ohm Shunt?

Hast Du vielleicht den Spitzenwert des Stromes ausgerechnet und nicht 
den Mittelwert?

Erzeugt das Multimeter keinen Messfehler, falls zum Akku hin noch 1,5 
MHz überlagert sind?

30mA könnte knapp die Hälfte von 78mA sein, wenn man Verluste 
unterstellt.

Mit den 2,2 Ohm hast Du die Schaltung bereits deutlich verändert. Es ist 
davon auszugehen, daß der Wandler deutlich weniger Leistung bringt.

mit freundlichem Gruß

von s.G (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian S. schrieb:
> Hallo,
>
> sehen wir da auf dem Bild ein Dreieck von 400mVss bei 1,5 MHz? Ist das
> die Spannung über dem 2,2 Ohm Shunt?

ja sind knapp 376mV Differenz zwischen den Peaks über dem shunt

> Hast Du vielleicht den Spitzenwert des Stromes ausgerechnet und nicht
> den Mittelwert?

Sind zwar jetzt nicht 79mA wie im anfangs-post geschrieben, aber da 
hatte ich glaube ich mal Widerstands-toleranzen eingerechnet
Müsste soweit doch passen wenn ich mich nicht vertan habe.

> Erzeugt das Multimeter keinen Messfehler, falls zum Akku hin noch 1,5
> MHz überlagert sind?

zum Lipo ist ein Kondensator parallel, der strom ist da ziemlich 
ripple-frei

> 30mA könnte knapp die Hälfte von 78mA sein, wenn man Verluste
> unterstellt.
>
> Mit den 2,2 Ohm hast Du die Schaltung bereits deutlich verändert. Es ist
> davon auszugehen, daß der Wandler deutlich weniger Leistung bringt.

weniger Leistung ist schön und gut, aber was ich mich frage ist:

Wenn durch die Spule knapp 80mA-85mA fliessen und mein einziger 
Verbraucher  der Lipo mit 30mA dranhängt, wo fliessen die übrigen 50mA 
hin?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.