Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AGM-Akku laden


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Akku (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann mir jemand diesen Teil aus dem Datenblatt eines AGM-Akkus (12V 
50Ah) erklären:

Akku laden: mindestens alle sechs Monate (bei einer Lagerung von ca. 
25°C)
Konstante Spannung (V) -0.2C x 2h + 2.4–2.45V/Cell x 24h, max. Current 
0.3CA
Konstanter Strom (A) -0.2C x 2h + 0.1CA x 12h
Schnelligkeit -0.2C x 2h + 0.3CA x 4.0h

Quelle: http://www.qbatteries.de/images/innerdoc/QB_neutral_12LCP-50.pdf

von Oliver S. (oliverso)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steht doch alles da ;)

Entweder mit "konstanter Spannung" (was als Bezeichnung natürlich 
Blödsinn ist):
2 Stunden mit einem Strom vom -0.2C= 10 A entladen (?), danach 24 
Stunden mit 2.4-2.45V/Zelle = 14.4V - 14.7V laden, wobei der Strom 15 A 
nicht überschreiten darf...

Oder mit "konstantem Strom" (s.o.):
2 Stunden mit einem Strom vom -0.2C= 10 A entladen (?), danach 12 
Stunden mit 5A laden

Oder schnell:
2 Stunden mit einem Strom vom -0.2C= 10 A entladen (?), danach 4 Stunden 
mit 15 A laden (was im Endeffekt nicht viel anders als Variante 1 sein 
wird, nur kürzer).

Oliver

: Bearbeitet durch User
von Akku (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn da alles steht, warum die Fragezeichen?

Aber die Frage bezüglich des Entladens kam mir auch und ich glaube 
nicht, dass das so gemeint ist. Was, wenn der Akku "leer" ist? Dann auch 
erst "Entladen"???

von Oliver S. (oliverso)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Über der Tabelle steht was von "alle 6 Monate" und 
"Lagerungstenperatur". Warum auch immer, scheint die sich auf 
eingelagerte Akkus zu beziehen. Da muß man dann halt erst entladen.

Wenn der Akku leer ist, wird er Versuch, den für 2 Stunden mit 10A zu 
entladen, wohl scheitern.

Da kein normales Akkuladegerät eins der drei o.a. Verfahren genau so 
kennt, wirst du da einfach so laden, wie es das Gerät kann.

Das wird dann CC/CV mit maximal 15A (oder was auch immer dein Ladegerät 
kann) und Ladeschlußspannung 14.4V sein. Letzteres halten, solange es 
das Ladegerät kann und will.

Oliver

von badbatt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da steht einmal bezug auf C und einmal CA, ersteres wird sich auf die 
Nennkapazitaet der Batterie beziehen und CA auf die auszugleichende 
Ladung.

0.1CA x 12h /  0.3CA x 4.0h  entsprechen 120%
und beruecksichtigt Verluste durch Nenereaktionen.

-0.2C x 2h ist ein Limit,
wird soviel heissen wie hoechsten 0.2C fuer max. 2h.
da sonst die Temperutur zu stark ansteigt.

von A.Schulz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo oliverso

Ich bin vom Hersteller der Q-Batteries und finde interessant, was du 
schreibst.
Ich würde mich gerne mit dir in Verbindung setzen.
Bitte ruf mich unter 04101-3767649 an oder schick mir eine Mail an 
a.schulz@akkusys.de.

Zu der Frage hier, das Minuszeichen soll ein Gedankenstrich sein.
Eine Ladung mit - gibt es nicht.

MfG
A.Schulz

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
A.Schulz schrieb:

> Zu der Frage hier, das Minuszeichen soll ein Gedankenstrich sein.
> Eine Ladung mit - gibt es nicht.

Damit es nicht zu Mißverständnissen kommt, wird im technischen
Bereich als "bis"-Zeichen normalerweise "..." geschrieben.
Also z.B. 2,4...2,45V. Vielleicht solltet Ihr Eure Unterlagen
mal entsprechend anpassen.

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Akku schrieb:
> Kann mir jemand diesen Teil aus dem Datenblatt eines AGM-Akkus (12V
> 50Ah) erklären:

Nicht wirklich, aber ich interpretiere

-0.2C*2h

so, daß der Akku erst 2 Stunden mit 0.2C entladen werden soll,

und dann nach einem der 3 Verfahren aufgeladen werden soll:

a) 12 Stunden spannungsbgrenzt mit 0.3C Strombegrenzung

b) 0.1C Strom über 12 Stunden

c) 0.3C Strom über 4 Stunden

wobei ich die letzten beiden ziemlich identisch finde.

Da das so weit von allen anderen anbweicht, würde ich spannungsbegrenzt 
mit 0.3C Strombgerenzung aufladen wie alle anderen das machen.

von STK500-Besitzer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Damit es nicht zu Mißverständnissen kommt, wird im technischen
> Bereich als "bis"-Zeichen normalerweise "..." geschrieben.
> Also z.B. 2,4...2,45V. Vielleicht solltet Ihr Eure Unterlagen
> mal entsprechend anpassen.

oder in einer Tabelle zusammenfassen, die je eine Spalte "min", "max" 
und "typical" besitzt.

von Oliver S. (oliverso)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
A.Schulz schrieb:
> Ich bin vom Hersteller der Q-Batteries und finde interessant, was du
> schreibst.

Wenns wirklich so ist, dann halt mal Klartext:

Eine solche "technische Dokumentation" mit selbsterfundenen Einheiten, 
unsinnigen Gedankenstrichen und völlig unklarem Kontext ist komplett und 
total unbrauchbar. Das ist der übliche Standard für x-mal ohne Sinn und 
Verstand von irgendwo abgeschrieben Datenblättern von irgendwelchen 
Hinterhofherstellern, die zudem dreimal durch google translate geschickt 
wurden.

In diesem Sinne...

Oliver

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.