Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Grobe Berechnung Gefrierleistung Watt/Zeit bis 0 °C


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Slushice (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
hoffe das Forum ist richtig.
Bräuchte eine kurze grobe Rechenhilfe.
Haben hier eine Slushicemaschine. Diese hat 850 Watt. Wie lange müsste 
es dauern um mit 850 Watt 20l Wasser von 12 °C auf 0°C zu bringen. Ohne 
das Einberechnen von Verlust wg. Dämmung usw. Also reine Theoretische 
Annahme.
Vorab Danke für Infos und schönes Wochenende an Alle

von donvido (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Spezifische Wärmekapazität Wasser (20 °C)   4,182 kJ/(kg·K)

Die benötigte Energie ist 4182*20kg*12K=1003,68kJ.

Die Zeit berechnet sich aus Energie durch Leistung 1000kJ/850W=1176s

Macht grob und PiMalDaumen 20min.

von Peter II (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
donvido schrieb:
> Macht grob und PiMalDaumen 20min.

es fehlt etwas sehr wichtiges. Die Energie zur Umwandlung ein Eis. Das 
wird wohl die zeit fast verdoppeln.

von Slushice (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Besten Dank. Das hat mir perfekt geholfen!
Schönes Wochenende

von Willi (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Irgendwo fehlt in der Berechnung der (miserable) Wirkungsgrad der 
Kühlmaschine. 850W ist sicher die aufgenommene Leistung, und nicht die 
Kühlleistung.

MfG Willi

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter II schrieb:

> es fehlt etwas sehr wichtiges. Die Energie zur Umwandlung ein Eis. Das
> wird wohl die zeit fast verdoppeln.

Um Wasser mit 0° in Eis mit 0° umzuwandeln, brauchst Du knapp
siebenmal soviel Energie, wie Du für die Abkühlung von 12° auf
0° benötigst.

von Peter II (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Um Wasser mit 0° in Eis mit 0° umzuwandeln, brauchst Du knapp
> siebenmal soviel Energie, wie Du für die Abkühlung von 12° auf
> 0° benötigst.

er will aber kein Eisblock haben sondern nur ein Teil umwandeln. Die 
Frage ist wie viel?

von M.N. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Um Wasser mit 0° in Eis mit 0° umzuwandeln, brauchst Du knapp
> siebenmal soviel Energie, wie Du für die Abkühlung von 12° auf
> 0° benötigst.

Full Ack! Das ist die Schmelzenthalpie.
Als Faustregel habe ich mir auch gemerkt, dass man um Eis zu schmelzen 
zu bringen, genausoviel Energie braucht, um das entstandene Wasser 
anschließend auf 80°C zu erwärmen.
Wollte Mutti natürlich nicht begreifen und hat immer ihre TK-Sachen aufm 
Herd aufgetaut.

von Heinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da brauchst eher die Leistungszahl, die Eismaschine wird wie eine 
Wärmepumpe sicher mit mehr als 850W kühlen, die Energie / Wärme wird ja 
nicht erzeugt sondern mit den 850W transportiert
Ich schätze mal die dürfte grob irgendwo zwischen 1000 und 2500W liegen

von Slushice (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Es geht ja nur um eine "sehr" theoretische Annahme. Wirkungsgrad der 
Maschine ist unbekannt. Eine Dämmung ist fast nicht vorhanden eigentlich 
keine. Nur der Kunststoff der die Flüssigkeit hält. Das Slusheis muss ja 
auch viel tiefer gefroren werden. Grob ca. -12°C. Zucker ist auch im 
Wasser ...
Wollte eig nur eine theoretische Rechnung ohne Verlust und Wirkungsgrad 
usw.
Aus 20 min "theorie" werden in der Praxis 4 Stunden

von Peter II (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Slushice schrieb:
> Aus 20 min "theorie" werden in der Praxis 4 Stunden

die 20min stimmen auch in der Theorie nicht.

von Dieter W. (dds5)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Peter II schrieb:
> donvido schrieb:
>> Macht grob und PiMalDaumen 20min.
>
> es fehlt etwas sehr wichtiges. Die Energie zur Umwandlung ein Eis. Das
> wird wohl die zeit fast verdoppeln.


Nö, das dauert viel länger.

Schmelzwärme von Eis    335 kJ/kg

Die benötigte Energie nur zum Gefrieren ist also 335*20kg=6700kJ.
Bei einer Kälteleistung von 850W dauert das über 2 Stunden.

von Elektrofan (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz obenn steht doch:
> Wie lange müsste
> es dauern um mit 850 Watt 20l Wasser von 12 °C auf 0°C zu bringen.
                                ******

Also darf das Wasser aufgetaut bleiben.
Als Leistungszahl für die Kältemaschine könnte man z.B. 2 annehmen:
http://www.reftec.ch/downloads/Leistungszahlen.pdf

von Peter II (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Elektrofan schrieb:
> Also darf das Wasser aufgetaut bleiben.

auch Eis ist Wasser. Und eine Slushicemaschine wo nichts gefriert ist 
wenig wert.

von Der Andere (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Elektrofan schrieb:
> Also darf das Wasser aufgetaut bleiben.

Nur sagt der TO jetzt auf einmal:

Slushice schrieb:
> Das Slusheis muss ja
> auch viel tiefer gefroren werden. Grob ca. -12°C. Zucker ist auch im
> Wasser ...

Also wie immer ein Witzbold der praktisch alle wichtigen Informationen 
erst nach und nach rauslässt.

von Elektrofan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Peter II (Gast):
Wenn das Wasser am Ende aber aufgetaut bleiben darf (wie ganz oben 
angegeben), braucht die Schmelzwärme in der Summe nicht entzogen werden.

Anderes Beispiel: Auch ein guter (A+++) Kühlschrank ohne Eisfach 
(Cooler) hat an seiner Rückwand oft kleine Eis"tropfen" hängen - die 
aber dann zyklisch wieder auftauen.

von Slushice (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht die Fakten vermischen :-)
Ich wollte ja nur 12 bis 0 Grad wissen.
Die Maschine gefriert selbstverständlich. Und zwar auf ca. -12°C.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.