Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik FTDI Kabel. Max Strom aus den 5V?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Michael_Jo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte ein FTDI Kabel nehmen und damit eine Elektronik aus dem USB 
versorgen. Vermutlich ca. 120mA.

Im Datenblatt des FTDI Kabels finde ich bei 4.3.1 die Angabe: max 75mA.
http://www.ftdichip.com/Support/Documents/DataSheets/Cables/DS_TTL-232R_CABLES.pdf

Was mich wundert: der 5V Pin ist direkt mit 5V des USB verbunden. Woher 
also die Strombegrenzung auf 75mA?

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil ohne Änderung des Devicedescriptors und der Freigabe durch den Host 
nicht mehr als 100 mA insgesamt an der 5V-Leitung des USB-Anschlusses 
abgegriffen werden dürfen.

Anders als die Hersteller von USB-Tassenwärmern haben sich die Leute von 
FTDI offensichtlich mal mit der USB-Spezifikation beschäftigt.

von Lukas (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Evtl. werden die 5V an Verbraucher erst nach laden des Treibers 
durchgeschalten. Da gibt's ein Schaltungsbeispiel in dem FTDI 
Datenblatt.

von Horst (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael_Jo schrieb:
> Woher also die Strombegrenzung auf 75mA?

Vermutlich meldet der Chip, daß er nur 100mA (1 Unit Load) braucht.
Wenn der USB-Anschluß mehr liefern soll, muß mehr angemeldet werden.
Auch wenn viele Computer mehr als den angemeldeten Strom liefern und 
USB-Hubs in der Regel garnicht begrenzen, 100mA funktionieren immer.

von Lukas (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok gerade erst noch gesehen, direkt verbunden, dann nicht so.

von Hurra (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab hier ein FT232RL-Kabel am Rechner.

Meines meldet sich mit Zitat:
"MaxPower                 : 0x2D (90 mA)"

Die Differenz zu den angegebenen 75mA erklärt sich durch den Strom von 
15mA, den der FT232RL laut Datenblatt selber benötigt.

Wenn du jetzt mehr entnimmst, stimmt die Angabe im Descriptor nicht. Und 
theoretisch könntest du das Hub überlasten.

Ob das im Kabel direkt mit 5V verbunden ist, kann dir ein Multimeter 
sagen.

Ist das so, kannst du mehr ziehen, musst dir aber im Klaren sein, dass 
das Hub überlastet werden kann, oder dir möglicherweise der Saft 
abgedreht wird.

Üblicherweise gehen die 500mA, nur USB-konform ist es halt nicht.

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vor allem: Die "5V" sind nicht unbedingt 5V, sondern können auch 
darunter liegen, abhängig von Kabellänge und -querschnitt sowie der 
Anzahl und Qualität der zwischendrin verwendeten Steckverbinder.

"Legal" sind gut 10% Unterspannung, d.h. Deine "5V" können real auch nur 
4.5V sein.

von Hurra (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> "Legal" sind gut 10% Unterspannung, d.h. Deine "5V" können real auch nur
> 4.5V sein.

Naja, eigentlich sind es nur 4,375V, im worst case. Das gilt für das 
Device hinter einem Buspowered hub.

Siehe auch USB2-Spec „7.2.2 Voltage drop budget“.

Man kann die Spec hier downloaden:
http://www.usb.org/developers/docs/usb20_docs/#usb20spec

Kein Mensch berücksichtigt das. Es ist aber so, 4,4V habe ich schon 
gemessen.

von Der Siebenschläfer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

immer dieser irrglaube. die 100 bzw hier 90mA dürfen nur nach freigabe 
vom Host gezogen werden (wenn auch wirklich kommunikation läuft). wenn 
der Host sagt suspend, ... dann sind das nur 2.5mA

ich dachte dem FTDI kann man recht weite anpassen. unter anderem auch 
max Power.

von Pat A. (patamat)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Siebenschläfer schrieb:
> ich dachte dem FTDI kann man recht weite anpassen. unter anderem auch
> max Power.

So ist es. Das geht mit dem Tool 'FT_Prog' von FTDI.
http://www.ftdichip.com/Support/Utilities.htm#FT_PROG

von Hurra (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Siebenschläfer schrieb:
> Moin,
>
> immer dieser irrglaube. die 100 bzw hier 90mA dürfen nur nach freigabe
> vom Host gezogen werden (wenn auch wirklich kommunikation läuft). wenn
> der Host sagt suspend, ... dann sind das nur 2.5mA
>
> ich dachte dem FTDI kann man recht weite anpassen. unter anderem auch
> max Power.

Jein. Bei Suspend sind es 500µA für Low-Power-Devices und 2500µA für 
High Power devices (Spec 7.2.3).

ABER:
Das heißt aber nicht, dass sich das Gerät bei 500µA enumerieren lässt. 
Der Suspend kann nämlich erst ausgelöst werden, wenn das Gerät 
enumeriert war. Es kann keine Enumeration bei 500µA geben.

Zitat aus dem genannten Kapitel der SPEC:
"All USB devices initially default to low-power"
Das heißt, 100mA.

Generell heißt das:
Unser TO müsste tatsächlich Suspend implementieren. Der FT232 müsste das 
seiner Schaltung sagen, die müsste sich abdrehen.
Wir wollen aber nicht übertreiben.

von Der Siebenschläfer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab gedacht die 500uA sind durch nen generellen ausnahmegenemigung 
mit der man 2.5mA im suspend ziehen darf. ... 2.5mA sind schon extrem 
sportlich (da steht dann wirklich alles, hab ich selber schon optimieren 
dürfen, keine part mehr unter tackt, ...) 500uA glaube ich das die kaum 
einer erreicht hat sobald da mehr ls nur nen FTDI am USB hängt. Aber 
egal.

Den zitierten satz nicht aus dem kontext reissen, falss du "7.2.3 Power 
Control During Suspend/Resume" meinst. Es geht hier um die suspend 
power, das selbst high power devices im suspend wenn noch keine 
configuration gelaufen ist nur 500uA ziehen dürfen. Und suspend kann 
auch aus dem zustand powerd erreicht werden wenn sich auf dem buss 
nichts rührt, und der reset vom host nicht kommt.

Ob sich am kabel ggf suspend erkennen läst, ... ggf über eine 
reconfiguration einer der leitungen, ... abdie 500uA kenn ich nur gibts 
da glaube ich eine generellen passier schein,er ich muss zusimmen, 
lassen wir die kirche im dorf.

von Hurra (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Siebenschläfer schrieb:
> Den zitierten satz nicht aus dem kontext reissen, falss du "7.2.3 Power
> Control During Suspend/Resume" meinst. Es geht hier um die suspend
> power, das selbst high power devices im suspend wenn noch keine
> configuration gelaufen ist nur 500uA ziehen dürfen. Und suspend kann
> auch aus dem zustand powerd erreicht werden wenn sich auf dem buss
> nichts rührt, und der reset vom host nicht kommt.

Stimmt, danke für die Korrektur! Da war meine Aussage falsch. Man muss 
offensichtlich wirklich mit 500µA hochkommen (Suspend, 1 Power unit).

Wens interessiert:
Im Kapitel 7.1.7.6

Ja, USB ist nicht so einfach. Und SPECs lesen auch nicht.

Naja, für Bastler ist das ja egal...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.