Forum: Platinen Wer nutzt TopoR?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Timmy (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

in einem anderen Beitrag wurde nebensächlich der Autorouter TopoR 
erwähnt. Auf der Homepage hat mich vor allem die Aussage hellhörig 
gemacht, dass das Programm speziell bei einlagige Platinen seine Stärken 
ausspielt. Da ich selber ätze und die Durchkontaktierung immer eine 
nervige Arbeit ist, erstelle ich soweit wie möglich auch nur einlagige 
Platinen.

Nur finde ich über das Programm nirgendwo Preisinfos. Ausserdem sehen 
die Routings "originell" aus. Abschliessend sind es noch die "bösen 
Russen", die es programmiert haben. Kann also nix taugen, oder es ist 
eine Bombe drin versteckt. Scherz beiseite. Kennt das Teil jemand? Nutzt 
es jemand? Taugt es was?

: Verschoben durch Moderator
von spess53 (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Nutzt dir eigentlich nur etwas, wenn du eines der in

Compatibility with CAD Systems

genannten CAD-Programme benutzt. Ist das bei dir der Fall?

MfG Spess

von Baldrian (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Was kostet denn das Programm überhaupt? Auf der Webseite erfährt man es 
erst, wenn man sich registriert, was eine interessante Strategie ist, um 
Käufer abzuschrecken.

von Hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Baldrian schrieb:
> um
> Käufer abzuschrecken.

Wohl eher um Hobby-Anfragen abzuschrecken, damit man zum arbeiten kommt.
Wenn du fragen musst, ob du es dir leisten kannst...

Aber interessieren würde es mich auch. Gibt's evtl. einen "Fachartikel" 
dazu, in dem auch ein Preis genannt wird?

von Timmy (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Lite Version ist kostenlos mit bis zu 650 Pins. Reicht für 
Hobbyzwecke eigentlich voll aus. Leider habe ich derzeit zu wenig Zeit 
um es zu testen. Vielleicht will sich von euch ja mal einer ranwagen.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
spess53 schrieb:
> Nutzt dir eigentlich nur etwas, wenn du eines der in
>
> Compatibility with CAD Systems

Mit KiCAD zum Beispiel funktionierts, selber Workflow wie damals 
KiCAD/FreeRouting, also diesbezüglich Hobbykompatibel. 
Demobeschränkungen von TopoR dürften auch für einseitige Hobby-Platinen 
ausreichen.

Nebenbei: das gEDA/PCB Projekt hatte auch mal einen Toporouter in der 
Mache, hab vor 3 Jahren zuletzt damit rumgespielt, hat schon beinahe 
fehlerfrei funktioniert und die Ergebnisse waren nicht von schlechten 
Eltern, war aber trotzdem insgesamt noch ein bisschen unrund, leider war 
das damals schon kurz vor dem Einschlafen, hab in letzter Zeit auch 
nichts mehr davon gehört (aber auch nicht aktiv danach gesucht).

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Timmy schrieb:
> Abschliessend sind es noch die "bösen
> Russen", die es programmiert haben. Kann also nix taugen,

Bei den Russen treiben sich definitiv auch exzellente Programmierer rum, 
die stehen uns diesbezüglich in nix nach.

von MaWin (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Bei den Russen treiben sich definitiv auch exzellente Programmierer rum,
> die stehen uns diesbezüglich in nix nach.

Ich bin zwar kein ausgespochener Russen (Putin) Fan. Aber über die 
Kompetenz der russischen Programmierer habe ich bisher auch nur Gutes 
gehört.

von Dussel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachdem ich es vor ein paar Jahren gesehen, dann aus den Augen verloren 
und jetzt hier wiedergefunden habe, habe ich es mir auch mal 
runtergeladen.

Nach den hohen Erwartungen bin ich ein bisschen enttäuscht. Es kommen 
komische Fehlermeldungen (wahrscheinlich weil beim Umbenennen eines 
Netzes die Pins nicht dem neuen Netzt zugeordnet werden), es macht das 
Projekt teilweise kaputt, ohne Fehlermeldung, EAGLE-Import funktioniert 
teilweise wegen eines Fatal Errors nicht…
Wahrscheinlich fehlt mir die Erfahrung mit dem Programm, aber das war 
halt schon ein bisschen störend.
Da es aber gut für einseitige Platinen sein soll, probiere ich es 
weiter.

von Dussel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die weiteren Erfahrungen, immer noch mit der Einschränkung, dass ich 
mich mit dem Programm nicht besonders gut auskenne:
Den Autoplacer kann man vergessen. Der platziert halt alles irgendwo, 
zum Beispiel den Controller in der Mitte und den Quarz am Rand der 
Platine (das kann er ja nicht wissen), aber teilweise auch Bauelemente 
ineinander oder so nebeneinander, dass sich die SMD-Pads (von 
unterschiedlichen Netzen) überlappen.
Die Fehlermeldungen kamen anscheinend wirklich daher, dass ich das Netz 
umbenannt habe, aber die Pins noch zum Netz mit dem vorherigen Namen 
gehörten. Da muss ich mal sehen, wie man die mit umbenennt.
Aus dem Eagle-Board habe ich alle Leiterbahnen, Text im Kupfer und alle 
Polygone entfernt, danach ging es. Eins davon scheint also Probleme beim 
Import zu machen.

Wenn man einseitig routet, legt Topor teilweise sehr lange Schleifen, um 
Vias zu vermeiden. In einem Fall hatte ich eine geschätzt 5 cm lange 
Schleife, um auf die andere Seite einer 0,5-mm-Leiterbahn zu kommen. 
Andererseits wird aber auch im einseitigen Modus zweilagig geroutet. Was 
das für einen Sinn hat, verstehe ich nicht. Entweder ich brauche eine 
einlagige Platine, dann bringen mir verschlungene Leiterbahnen auf der 
Oberseite, die teilweise unter Bauteilen enden, nichts, oder ich kann 
direkt zweilagig mit kürzeren Leitungen routen.

Wenn man Vias verschieben will, verschieben sich störende Leiterbahnen 
nicht automatisch. Dann muss man jede Bahn von Hand verschieben, was 
aufgrund der vielen Segmente schonmal Arbeit machen kann.

Insgesamt ist mein zweiter Eindruck, dass das Ergebnis weit von ideal 
entfernt ist, aber es ist auf jeden Fall schonmal deutlich besser als 
der Eagle-Autorouter von vor ein paar Jahren (vielleicht ist der 
aktuelle besser).
Man kann in wenigen Minuten automatisch einigermaßen gute Platinen 
hinkriegen.

von Conny G. (conny_g)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir das gestern kurz angesehen bzw. wollte.
Bekam die Trial Version gar nicht erst zum Laufen, erstmal alles in 
Russisch.
Support dort im Forum gesucht, da ist Null Aktivität.
In 2012 beschwert sich dort ein User dass 2010 gemeldete Bugs immer noch 
drin seien.
Mir kommt das ganze Projekt recht tot vor.

Beitrag #5115654 wurde von einem Moderator gelöscht.
von ein Gast. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weiß nicht, wie du zur russischen Version gekommen bist...

Hier gibt es das auf Englisch. Musst dich halt als irgendwer anmelden.

http://eda.eremex.com/downloads/

Ich finde es gut.

Man kann auch Voronoi-Output als Gerber erzeugen...

von Conny G. (conny_g)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ein Gast. schrieb:
> Weiß nicht, wie du zur russischen Version gekommen bist...
>
> Hier gibt es das auf Englisch. Musst dich halt als irgendwer anmelden.
>
> http://eda.eremex.com/downloads/
>
> Ich finde es gut.
>
> Man kann auch Voronoi-Output als Gerber erzeugen...

Naja, tot ist es trotzdem. Ich habe keine Lust mit einer unsupporteten 
"end-of-live" Software rumzutun. Wenn es wenigstens ein Opensource 
Projekt mit Community wäre. Aber so macht es keinen Sinn.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.