mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ARM JTAG und Keil


Autor: Yaolan Zhu (zhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich benutze ADuC 7027(ARM MCU). Es besitzt einen 20-poligen JTAG
Anschluss. Nun möchte ich mit JTAG arbeiten, z.B die Programme
unterzuladen, zu kompilieren, oder noch debug. Klar, Keil ist von ARM
gekauft, theoretisch kann ich Keil benutzen. Wie ich weiss, brauche ich
einen U-Link, von JTAG bis PC zu verbinden. Es kostet ungefähr 90$. Das
kann ich, eine arme Studentin, noch leisten. Aber die Software, weiss
ich nicht, wieviel kostet sie. Ich habe schon ein µVision von Internet
untergeladen und installiert, scheint gut zu schein. Kann ich diese
Software benutzen, oder soll ich unbedingt die ganze Software von Keil
kaufen. Es kostet sehr viel, glaube ich.

ich habe eine Woche im Internet geschwommen, hoffe jd kann mir helfen.


Gruss
Yaolan

Autor: Yaolan Zhu (zhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Niemand kennt so was?

Es scheint schwierig damit weiter zu arbeiten...

Autor: Yagan Ζ. Dongobar (yagan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Yaolan,

die Keil µVision arbeitet bei mir problemlos. Die Demo-Version aus dem
Internet erlaubt allerdings nur 8KB Code für den ARM und ist wirklich
nur als Einstieg geeignet. Richtige Projekte lassen sich damit kaum
realisieren, auch nicht für Studenten.
Das vollständige Paket von Keil kostet 3300 EUR, das ULINK 300 EUR.

Eine preisgünstigere aber qualtitativ gleichwertige Alternative ist die
ARM-Entwicklungs-Software von IAR. Die Einstiegslizenz für 32KB Code
kostet 150 EUR inklusive iLink-USB-JTAG-Adapter (Kickstart Kit).
Damit lässt sich schon einiges anfangen.

Ciao, Yagan

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rowley Crossworks kostet für Studenten 99 Pfund und kann mit jedem
billigen Wiggler-kompatiblen JTAG-Adapter verwendet werden (z.B. hier
aus dem Shop).

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Funktioniert nicht auch einfach das kostenlose WinARM als IDE zum
kompilieren und auf den Chip laden? Das ganze zusammen mit sonem 20Eur
Wiggler aus dem Shop?
Debuggen dann evtl mit OpenOCD?

Sorry falls ich falsch liege, kenne mich mit der ARM Software noch
nicht so aus, mein ARM Projekt ist noch im Hardwareplanungsstatus.

Autor: faleio (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi
keil ist halt schon noch gut! mit simulator und so... und funktioniert
ohne üben... übrigens, demo-version ist bis 16k möglich. wobei das nur
für debugen/simulieren ist. flashen und compilieren ist unbeschränkt.
und, bis man 16k code geschrieben hat, braucht es auch einiges...
dann kann man die probleme auch in 16k-päckli verteilen, dass man noch
debugen kann...

grüessli
:-)

Autor: Yaolan Zhu (zhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vielen Dank für eure Hilfe. Ich mache eine Zusammenfassung für alle
möglichkeiten:

1) Keil (3300 EUR) + ULINK 300 EUR.
   Keil ist gut! Aber Keil simulator-Version kann ich vergessen. ich
habe auf eine Seite
(http://mcu.st.com/mcu/modules.php?name=psm&file=ulink-st) gefunden,
ULINK kostet 89$. Auf vielen Seiten ist es 300€.

@Yagan:
Gibt es Unterschiede zwischen den beiden Preisen? Falls wie faleio
gesagt hat, bis 16k Code begranzt, flashen und compilieren sind
unbeschränkt, dann kann ich überlegen, eine ULink zu kaufen, durch JTAG
meine Programme zu compilieren und unterladen. Sonst werde ich meine
Programme durch UART oder I2C unterladen. Meine Platine ist schon
fertig gelötet, es ist nicht leicht, eine zusätzliche UART oder I2C
Anschluss zu bauen.

2) ARM-Entwicklungs-Software von IAR für 32KB Code (150 EUR) inklusive
iLink-USB-JTAG-Adapter, wie sieht dieser iLink-USB-JTAG-Adapter aus?

3) Rowley Crossworks (99 Pfund) und Wiggler-kompatiblen JTAG-Adapter.
Wiggler habe ich schon.

@Andreas: Wo steht dieser Angebot?

4) OpenOCD + Chameleon’s JTAG Acclerator (mind. 159 €). siehe:
http://www.amontec.com/
Ich weiss nicht wieviel kostet diese OpenOCD software.

Ich werde mit Lösung 2) und 3) weiter versuchen.

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Crossworks-Angebot findest du bei rowley.co.uk unter "Educational
Licenses".

OpenOCD funktioniert auch mit Wiggler und ist kostenlos, das wäre also
die günstigste Möglichkeit.

Autor: Yagan Ζ. Dongobar (yagan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Yaolan,

der offizielle Preis des ULINK bei Keil ist 300 EUR, es gibt aber von
ARM-Chip-Herstellern "sponsored" Angebote (z.B. bei st.com für nur
59$).

Die Aussage von faleio ist richtig, inzwischen bietet die Demo-Software
von Keil 16KB freien Code.

Zu Rowley Crossworks und Wiggler-kompatiblen JTAG-Adaptern gibt es hier
einige Postings von Rufus, der diese Kombination ausführlich beschrieben
hat. Ich habe leider keine Erfahrung damit.

Grundsätzlich würde ich aber USB-JTAG-Adapter empfehlen, weil diese
wesentlich schneller arbeiten und auch noch mit neueren Computern zu
nutzen sind.

Ciao, Yagan

Autor: faleio (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab mittlerweilen crossworks ausprobiert. bis jetzt begeistert! :-) das
hat einfach funktionert! ohne probleme! innerhalb einer stunde hatte
ich mein "hello world" auf einem ARM am laufen! :-)
werde vorläufig auf crossworks setzen. mal schauen.. :-)
(gratis 30d lizenz) und wiggler aus shop (20euro oder so...)

grüessli
 :-)

Autor: Yaolan Zhu (zhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nochmal danke für eure Antworten. Ihr habt mir sehr viel geholfen!

@ Andreas:

Mein Wiggler ist ein billiger Wiggler unter:
http://www.olimex.com/dev/arm-jtag.html

Meinst du dass durch diesen kann ich mit Software Crossworks oder
OpenOCD einwandfrei arbeiten? Das ist echt schön! Crossworks habe ich
schon, sieht nicht schlecht aus. OpenOCD habe ich schon untergeladen.
Es ist für Linux gedacht, aber kann man auch in Windows installieren,
oder? Momentar weiss ich nicht wie zu installieren...

ich hoffe ich nerve euch nicht! Ich bin Anfängerin, das ist meine erste
Erfahrung.

Gruss
Yaolan

Autor: Yaolan Zhu (zhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cool!

faleio hat mich schon geantwortet. Hast du so schnell "Product
Activation" gemacht? ich habe schon ein email geschrieben. Bis jetzt
kriege ich es noch nicht. Ich werde nach meiner kurzen Pause in Mai
wieder versuchen. Danke!

Gruss
Yaolan

Autor: Dominic Rath (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Yaolan,

der Olimex Wiggler ist vollkommen in Ordnung. Sollte mit jeder Software
funktionieren, die auch mit einem original Macraigor Wiggler
funktioniert.

Den OpenOCD habe ich speziell mit dem Olimex Adapter getestet, das
funktioniert also auch.

OpenOCD funktioniert unter Linux und Windows. Fuer Windows gibt's auch
eine Version mit Installer, die Michael Fischer zusammengestellt hat:
http://usbdip.de/en/armdev/index.html

Gruesse,

Dominic

Autor: monk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für Privat Projekte scheint mir 8KB Code sogar viel zu viel ich arbeite
schon beruflich also 8KB Code für hobby zwecke na ja.

Autor: Yaolan Zhu (zhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Dominic:

Vielen Danke. Ich werde es versuchen, OpenOCD zu installieren. Aber ich
habe eine Frage über 'configure OpenOCD'. Wo kann ich die für meinen
ADuC7027 geeignete configure-Datei kriegen? Ich habe im Google gesucht,
nix gefunden.

@ monk:
meine Aufgabe ist nicht für hobby zwecke. Beschränkt von 8KB ist
gefährlich, glaube ich.

Gruss
Yaolan

Autor: Yaolan Zhu (zhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Frage @faleio:

Wie hast du so schnell deine Software Crossstudio aktiviert? Ich habe
schon eine Email geschrieben, schon 3 Tage. Aber noch nix gekriegt. Ich
habe meine private email-Adresse benutzt, ist das der Grund? Soll ich
mit einer Adresse von Uni schreiben? Oder ist es normal, so lange
gedauert? Es ist mir dringend. Ich möchte weiter machen, nicht mehr
faulenzen^^

Gruss
Yaolan

Autor: Yaolan Zhu (zhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
darf ich noch Mal fragen, Wo kann ich die für meinen ADuC7027 geeignete
configure-Datei kriegen? Niemand weiss das?

Gruss
Yaolan

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.