Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Analogschalter "Single-Ended / Differential" Begriffserklärung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Karls Q. (karlsquell)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
wie die Überschrift schon sagt, geht es um analoge Schalter.

Für die Umschaltung zwischen zwei Signalen benötige ich einen analogen 
Wechselschalter. Bis jetzt habe ich das Hauptaugenmerk auf die 
Schaltzeit, dem Ron und der Schaltspannung gelegt. Bei RS-Components 
sind mir jetzt aber noch die Begrifflichkeiten "Single-Ended" und 
"Differential" für Eingangssignal-Typ und Ausgangssignal-Typ über den 
Weg gelaufen.

Diese Begriffe sagen mir bei analogen Schaltern nichts und ich kann mir 
da auch nichts drunter Vorstellen.
Ich hatte einen "Analog Switch Guide" von Texas gefunden, aber auch da 
werden die Begriffe nicht erklärt.

Man findet dazu nur was bei ADCs bezüglich massebezogen (Single Ended) 
oder differentiellen Spannungen.

Was kann ich mir bei analogen Schaltern darunter Vorstellen?
Komischerweise kommen diese Begriffe auch in den Datenblättern nicht 
vor.

Gruß
Johannes

von Andrew T. (marsufant)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karls Q. schrieb:
> Man findet dazu nur was bei ADCs bezüglich massebezogen (Single Ended)
> oder differentiellen Spannungen.
>

Unser Man(n) findet das auch bei Meßsignalen, Speichernasteuerungen, 
USB-Ports, etc. Und vielem mehr. Überall da, wo man Gleichtaktstörungen 
bedenken muß und deren Einfluß eliminieren möchte.

> Was kann ich mir bei analogen Schaltern darunter Vorstellen?

Ist das gleiche wie bei Deinem  ADC Beispiel:  Es gibt Schalter die 
beide Signalleitungen eines Diff-Signals schalten, Also eigentlich zwei 
geschaltete Pfade.
und Schalter die nur für gegen Referenz bezogene Signale (z.B. GND) 
schalten: Das ist dann single-ended.

Wenn man in die dazugehörigen Datenblätter schaut, findet man das ohne 
Probleme, z.b.
http://www.ti.com/lit/ds/symlink/ts3ds26227.pdf

: Bearbeitet durch User
von Karls Q. (karlsquell)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Andrew,

bei dem von dir verlinkten Schalter macht diese Angabe auch Sinn und 
leuchtet mir auch ein, da auf dem Chip zwei Wechsler vorhanden sind.

Ich hatte mir aber Chips mit nur einem Wechsler rausgesucht und dort 
hatte RS aber auch die Bezeichnung Differential und Single-Ended 
verwendet.

Ich schaue mir gleich mal noch die Ersatzschaltbilder von den 
Einzelwechslern an, vielleicht hat es ja was mit der internen 
Signalverarbeitung zu tun.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.