Forum: PC Hard- und Software Cisco Netwerk Routing


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Frederik (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

zu allererst, ich bin kein Netzwerk-Techniker..

in unserem Betrieb ist ein Cisco Switch abgeraucht. DIesen habe ich 
heute ersetzt und bin nun an der Konfiguration dran.
Am Switch ist u.A. ein Cisco Wlan Controller angeschlossen. Auf dem sind 
2 Interfaces konfiguriert:

management:   192.168.10.254 - VLAN1
wifi-clients: 192.168.11.254 - VLAN2

im Web Portal des Controllers sehe ich zahlreiche Wifi Geräte mit IP 
Adressen zb:
192.168.11.54
192.168.12.14
...

im SSH des Controllers kann ich sämtliche Geräte erfolgreich anpingen.
Im SSH des Switch allerdings nicht. Dort lässt sich zwar der Controller 
under 192.168.10.254 anpingen, aber nicht die an ihm angemeldeten 
Geräte.

Ich denke hier ist eine Route festzulegen??

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Interface-IP kann so nicht funktionieren, da die Gateway-IP im 
gleichen Netz liegen muss wie die Interface-IP. Was hier nicht der Fall 
ist.

192.168.11.254/23 umfasst 192.168.10.0 bis 192.168.11.255.
Nicht aber 192.168.12.254.

Ihr habt hoffentlich eine Netzwerkdoku, wenn ihr schon keinen Backup der 
Switch-Config habt?

: Bearbeitet durch User
Beitrag #5105690 wurde vom Autor gelöscht.
von Frederik (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
am WLan Controller habe ich keine Modifikationen vorgenommen. Und bis 
zum Abrauchen des Switches hat auch alles funktioniert.
Jedenfalls sehe ich im WLan Controller im Moment eine Vielzahl von 
eingeloggten WLanGeräten mit den (statischen) IPs 192.168.11.x und 
192.168.12.x. Alle kommunizieren über das Interface "wifi-clients", das 
im VLan2 liegt.

Sämtliche Wlan Geräte sollten sich anschließend mit einem Server 
verbinden, der ebenfalls direkt am Switch hängt und dessen Schnittstelle 
die IP 192.168.10.253 hat. Aber dies scheitert im Moment daran, dass die 
Geräte einzig und allein im Wlan COntroller scihtbar sind.

WLan Controller wie auch Server hänngen mit 2 getrennten Cat5 Kabeln am 
Switch. Kann es sein, dass jeweils eines davin im VLan2 sein sollte oder 
was ist der Grund doppelte Verbindungen zu verwenden?

Dokumentation gibt es anscheinend keine, hab heute selbst danach 
gesucht. Und die Firma die das System aufgebaut hat, existiern nicht 
mehr.

Es wäre mir wichtig, das Problem selbt in den Griff zu bekommen um mit 
dem System besser vertraut zu werden - ohne dass ich mich nun zu dem 
Netzwerkexperten entwickeln will...

von Thomas (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Frederik schrieb:
> im SSH des Controllers kann ich sämtliche Geräte erfolgreich anpingen.
> Im SSH des Switch allerdings nicht. Dort lässt sich zwar der Controller
> under 192.168.10.254 anpingen, aber nicht die an ihm angemeldeten
> Geräte.
>
> Ich denke hier ist eine Route festzulegen??

Unbedingt!
Nur so kommen die WLAN-Clients auch auf das Management-Interface des 
WLAN-Controllers!

Und nicht vergessen, Benutzername und Passwort auf cisco/cisco zu 
setzen...

Im Ernst:
Bitte entwickle Dich zum Netzwerkexperten und verstehe, warum man das so 
gebaut hat. Erst dann solltest Du so eine sicherheitsrelevante 
Konfiguration selbständig anpassen.

von Netzwerker (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau dir die Portconfig auf den Switch-Ports mal genauer an. Wenn der 
alte Switch komplett tot ist dann wirst du dir selbst was ausdenken 
müssen sonst wäre das beste wohl auslesen aus dem alten switch. Wir 
ziehen regelmäßige automatische backups aller switche die archiviert 
werden aus genau diesem Grund...

Wegen doppelter Verbindung schau dir mal Link Aggregation an, wenn das 
eingerichtet war bzw. auf einer Seite noch ist, könnte das ein Grund 
sein warum der Link nicht funktioniert.

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte mich oben falsch herum ausgedrückt. Die Interface-IP 
funktioniert so, aber nicht die Gateway-IP.

Das Management vom Switch dürfte im VLAN 1 liegen, also im Default-VLAN. 
Wenn der Switch ein reiner L2-Switch ist, also selbst kein IP-Routing 
durchführt, und auch sonst kein Router im Netz ist, dann ist es völlig 
normal, dass du per SSH auf dem Switch nichts im VLAN 2 per Ping 
erreichen kannst. Sehr wohl aber den WLC im VLAN 1. Getrennte VLANs ohne 
Routing trennen eben, das ist deren Sinn.

Ohne Netzwerk-Übersicht, sowohl der WLC Netze also auch der Rest, ist 
das aber stochern im Nebel, und fehlende Kenntnis von Netzwerken macht 
das auch nicht einfacher. Da werdet ihr wohl Knowhow einkaufen müssen, 
oder selbst aufbauen.

Jedenfalls ist die oben skizzierte Info widersprüchlich. Wenn VLAN 1 
192.168.10.0/24 umfasst, VLAN 2 aber 192.168.10.0/23 (per 
192.168.11.254/255.255.254.0), dann überlappen sich die IP Bereiche von 
VLAN 1 und VLAN 2. Und Adressen der Form 192.168.12.x passen überhaupt 
nicht dazu.

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.