Forum: Offtopic Rigol 1054 und Byteangabe


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Thomas G. (Firma: Frickelhauptquartier) (taximan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
N'abend zusammen!

Als kleiner Hobbyfrickler bin ich gerade leicht ins Staunen gekommen, 
als das DSO die Inhalte der Register anzeigt (die grüne Linie); so ab ca 
9:20

https://youtu.be/qVujkT1XUiE

Ist das mittlerweile so üblich?

Können wahrscheinlich wieder nur die "besseren".

Grüße thomas

von Markus W. (naggusm)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist inzwischen wirklich standard.. I2C Dekodieren kann jedes Oszi 
inzwischen glaube ich.

Da gibt's Oszis die viel komplexere Sachen auswerten können.

von Marc D. (gierig) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Video wird das Rigol 1054Z benutzt,
Momentan ein gerne gekaufte Scope.
Weil es günstig aber gut ist für deine Verhältnisse.
Diese hat wie viele / die Meisten anderen die Optionen
verschiedene Protokolle zu dekodieren und anzuzeigen.

Das ist aber fast immer eine extra Lizenzfreischaltung
die sich die Hersteller vergolden lassen (bei Rigol z.b knappe
200 euro extra).

von Thomas G. (Firma: Frickelhauptquartier) (taximan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, danke. Hatte ich so vorher noch nicht gesehen.

von Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas G. schrieb:

> Können wahrscheinlich wieder nur die "besseren".

I2C Dekodieren geht auch mit Sigrock.

https://sigrok.org/wiki/Protocol_decoder:I2c

Die China-Hardware dazu kostet so 10-20 euro, Sigrock ist open source.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.