mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Schwache Impulse speichern


Autor: Seb G. (tecnoob)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Leute,

Ich habe momentan ein kleines Probelm.
Ich habe eine Spannungsquelle, die geringe Spannungen als Wechselstrom 
abgibt, die Frequenz ist dabei unregelmässig.
Die Spannungen sind im mV bereich.

Diese Energie will ich speichern, dabei ist wichtig, dass es so gut wie 
keinen Energieverlust gibt, und die Energie auf längere Zeit erhalten 
bleibt.
Mein Ziel ist es z.b. 12V oder 5V zusammen zu bekommen, und damit z.b. 
eine Bleibatterie oder eine Powerbank kurzzeitig zu laden.
(Es soll mehrere Module geben, die parallel geschaltet sein werden, 
daher gibt es dann auch viele Impulse, was den Akku theoretisch wirklich 
aufladen soll)

Gibt es da irgend eine möglichkeit?
Ich hab an Kondensatoren gedacht, aber die haben relativ kleine 
Kapazitäten, und grössere Kapazitäten werden sehr teuer.

Was ich auch brauche ist eine Schaltung, die den Strom von der, ich 
nenne das mal "Sammelstation", an z.B. den Bleiakku erst abgibt, wenn 
diese wirklich die 12V erreicht hat, und das so lange, bis die 
"Sammelstation" eine mindestspannung erreicht, auch das sollte möglichst 
ohne Energieverlust passieren.


Kann mir da jemand weiter helfen?

: Verschoben durch Moderator
Autor: Jörg R. (solar77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du willst eine Wchselspannung im mV Bereich so aufbereiten das sie einen 
Akku mit 5 bzw. 12 Volt und mehreren Ah aufladen soll?

Wo soll diese kleine Wechselspannung denn herkommen? Welche Frequenz, 
welche Leistung?

Troll oder falsch beschrieben?

Autor: mensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Willst du mit Piezos einen Akku laden oder welche revolutionäre Idee 
hast du sonst zu verbergen?

Autor: Seb G. (tecnoob)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mensch schrieb:
> Willst du mit Piezos einen Akku laden oder welche revolutionäre
> Idee
> hast du sonst zu verbergen?

Du hast es erfasst xD
Theoretisch wäre es doch möglich, Akkus mit Piezos auf zu laden, oder 
etwa nicht?

Vorallem, wenn man Piezos in Städten an Bahnhöfen oder so platzieren 
würde, könnte man schon was raus holen...

Immerhin laufen viele Leute rum, einbisschen Energie von jedem einzelnem 
könnte wenigstens etwas Energie einsparen...

Es klingt dumm, mich interessiert es, wie viel man wirklich damit 
einsparen könnte, sorry für meine Neugier. xD

Ich bastle momentan mit diesen Piezos rum:
https://www.conrad.ch/ce/de/product/710427/Piezoke...

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Seb G. schrieb:
> Diese Energie will ich speichern, dabei ist wichtig, dass es so gut wie
> keinen Energieverlust gibt, und die Energie auf längere Zeit erhalten
> bleibt.

Das Stichwort lautet "energy harvesting". Wenn Du danach recherchierst, 
findest Du, was schaltungstechnisch derzeit möglich ist, und wie weit 
das von Deinen Vorstellungen entfernt ist.

Autor: mensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seb G. schrieb:
> Vorallem, wenn man Piezos in Städten an Bahnhöfen oder so platzieren
> würde, könnte man schon was raus holen...

Bei der Produktion würde wahrscheinlich der Ertrag von Jahrmillionen 
drauf gehen, von den Baukosten ganz zu schweigen

Stichwort: Piezo Energy Harvesting

Autor: Jobst Quis (joquis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um Akkus zu laden, braucht man nicht nur Spannung sondern Leistung, also 
auch Strom. Wenn die wenigen mV mit einem Strom von mehreren Ampere 
verbunden wären, könnte man sich Gedanken dazu machen.

Da Piezos aber einen hohen Innenwiderstand haben, müsstest du selbst 
ohne Verluste mehrere Leben haben, um irgendwann in den Genuss einer 
Nachladung zu kommen.

Autor: Seb G. (tecnoob)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anscheinend gibt es schon ziemlich viele Sachen mit Piezos, ich bin da 
wohl sehr spät dran. xD
Ich werde mich mal mehr zum Stichwort Piezo Energy Harvesting 
informieren.

Jedenfalls, vielen Dankt für die schnellen Antworten! :D

MfG
tecnoob

Autor: michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Mach dir nicht zuviel Hoffnung.
Ähnlich wie beim Blitz.
Viel Getöse und Schauspiel. Man hatte schon mal von Blitzkraftwerken 
geträumt.
Ein normaler Blitz kann glaube ich 1,5l Wasser zum kochen bringen.

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seb G. schrieb:
> Mein Ziel ist es z.b. 12V oder 5V zusammen zu bekommen, und damit z.b.
> eine Bleibatterie oder eine Powerbank kurzzeitig zu laden.

Falls Du das Ding dann fertig entwickelt hast, hätte ich auch gerne
eines für meinen 74 Ah Autoakku...

Ich möchte nämlich die Energieabstrahlung der vielen Handys in meiner
Umgebung (Kaffeehaus, Tankstelle, Supermarkt) dazu benutzen...

'Tolle´ Idee!

Autor: Hp M. (nachtmix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Ich möchte nämlich die Energieabstrahlung der vielen Handys in meiner
> Umgebung (Kaffeehaus, Tankstelle, Supermarkt) dazu benutzen

Isssferbohten

Autor: umpf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hp M. schrieb:
> Isssferbohten

Korrekt, Mani. Alles schon gemacht, im Knast war´s echt bitter.

Du darfst ganz genau den Grad an Elektrosmog in Energie umwandeln, der 
in Deinen körpereigenen Schweinsbraten a.) eindringt, und b.) dort auch 
wirklich (großteils im Knochen - das Mark wird butterzart) absorbiert 
wird.

Was darüber hinaus geht ("Empfang verstärken"), gilt als "Diebstahl an 
wertvoller Sendeleistung". (Und sich mit Alufolie zu bedecken, oder 
andere revolutionäre Wege, sich for dähm gebrahden wärden schützen zu 
wollen, erfüllt den Tatbestand "Piratensender Powerplay" - hier ja auch 
passend.)

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Seb G. schrieb:
> Kann mir da jemand weiter helfen?

Versuchs erst mal mit Grundlagen.
Ein Piezo liefert mitnichten nur kleine Spannungen, wie man am Piezo 
Feuerzeug sieht.
Er liefert vor allen kleine Leistung.
Ein Piezo, eine Diode und ein Akku ist alles was man braucht, beim 12V 
Akku macht die Diode gerade mal 5% Verlust aus, jede andere Schaltung 
wäre schlechter.
Reicht jetzt die Spannung am Piezo nicht: Einfach mehrere 
übereinanderlegen.

Autor: Christian Müller (Firma: magnetmotor.ch) (chregu) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Ein normaler Blitz kann glaube ich 1,5l Wasser zum kochen bringen.

Ja klar, mit 280kWh nur 1.5l Wasser zum kochen bringen...!
https://de.wikipedia.org/wiki/Nutzung_von_Blitzenergie

Gruss Chregu

Autor: michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du auch den Satz gelesen, "Am Boden kommt davon wenig an"?
Gelernt ist gelernt, auch wenn es schon 50 Jahre her ist.

Blitzkraftwerke sind keine Erfindung der Neuzeit.
Das habe ich schon in Kosmos-Büchlein von 1930 gelesen.

Autor: Werner Hartmann (werner45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es kommt so viel am Boden an, daß sogar Quarzsand auf eine Länge von 
einigen Metern zusammengeschmolzen wird --> Blitzröhre.
Außerdem werden in Sekungen Dachstühle oder Scheunen entzündet und Bäume 
gesprengt.
Von wegen 1,5 l Wasser - warscheinlich eher Tonnen.

Gruß   -   Werner

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Werner H. schrieb:
> Es kommt so viel am Boden an, daß sogar Quarzsand auf eine Länge von
> einigen Metern zusammengeschmolzen wird --> Blitzröhre.
> Außerdem werden in Sekungen Dachstühle oder Scheunen entzündet und Bäume
> gesprengt.

Das liegt aber an der Hitze in wenigen µS...

Autor: Hp M. (nachtmix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
umpf schrieb:
> Was darüber hinaus geht ("Empfang verstärken"), gilt als "Diebstahl an
> wertvoller Sendeleistung".

Das heisst zwar etwas anders, aber ist wirklich ein Straftatbestand, 
durch den man theoretisch zu einer Vorstrafe kommen kann: 
https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__248c.html
Vermutlich würde ein Strafverfahren allerdings wegen Geringfügigkeit 
eingestellt werden.


Nicht zu unterschätzen sind allerdings die Oberwellen, die beim 
Gleichrichten von Hochfrequenz entstehen und die von der 
Empfangsvorrichtung höchstwahrscheinlich abgestrahlt werden.
Das könnte hohe Gebührenrechnungen des Funkstörmeßdienstes zur Folge 
haben!

Autor: Stefan Us (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit dem Piezo Sensoren im Boden hat einen Haken: Die Energie muß 
irgendwo her kommen. Jede Bodenplatte, die beim darüber-gehen nachgibt, 
entzieht dem Menschen Energie. Deswegen ist das Gehen auf Sand oder auf 
Schaumstoff-Matten viel anstrengender, als auf festem Boden. Sportler, 
die schnell laufen, ziehen sich daher Schuhe mit dünnen festen Sohlen an 
(nicht diese Öl-Polster-Sohlen, die man uns "dummen" Verbrauchern als 
den ultimativen Stand der Sport-Technik andreht).

Die Frage ist also: Wie viel Energie kannst du den Menschen entziehen, 
ohne daß sie sich beschweren? Manche Leute schalten sogar das Licht am 
Fahrrad aus, weil sie die Belastung durch den Dynamo als lästig 
empfinden.

Bedenke auch, daß jeder Akku eine gewisse Selbstentladung hat. Diese 
musst du überwinden, bevor du überhaupt ans Laden denken kannst.

Piezo Elemente liefern super wenig Energie. Schließe mal einen Piezo 
Schallwandler and einen Kopfhörer an und probiere aus, wie laut du ihn 
anschreien musst (oder drauf klopfen), damit du etwas hören kannst. Du 
wirst sehen, daß das Experiment gar nicht funktioniert, denn der 
Kopfhörer braucht mindestens 100000 mal mehr Energie, als der Piezo 
Kristall abgibt.

Aber mit zwei langen Draht-Antennen kann man bekanntermaßen eine 
Leuchtstoffröhre im Schrebergarten nahe der Bahn-Strecke zum Leuchten 
bringen. Allerdings ist es unfair (und daher veboten) auf diese Art 
Energie abzugreifen. Denn diese Energie wird dem Netz der Bahn entzogen.

Du musst immer daran denken, daß man Energie nicht erzeugen kann, 
sondern nur umwandeln. Jede Energie kommt irgendwo her. Wenn du Energie 
aufnimmst, wird sie zwangsläufig woanders entzogen.

: Bearbeitet durch User
Autor: Leroy M. (mayl)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan U. schrieb:
> Die Frage ist also: Wie viel Energie kannst du den Menschen entziehen,
> ohne daß sie sich beschweren?

Wenn man sich überlegt, dass >50% der Deutschen übergewichtig sind, kann 
man gar nicht genug Energie entziehen.
Beschweren tun die sich so oder so.



Schon mal nach einem Doppelschichtkondensator (Supercap) gesucht?

Autor: Michael Bertrandt (laberkopp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leroy M. schrieb:
> Wenn man sich überlegt, dass >50% der Deutschen übergewichtig sind,

Aber erst, seit dem die Mediziner^WDiätpillenproduzenten die Definition 
von Übergewicht von BMI30 auf BMI25 gesenkt haben - da seit 
Jahrhunderten (ausser in Hungerzeiten des Krieges) der Durchschnitt 
einer Bevölkerung bei BMI26 liegt.

Bekannte Vorbilder, wie Aerobic-Modell Jane Fonda, waren erklärtermassen 
magersüchtig, wurden also als kranke Leute zum Vorbild für andere 
erklärt.

Aber richtig: Schlimm genug, daß immer mehr Leute BMI30 reissen.

Autor: Leroy M. (mayl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das war m.M.n. aber auch richtig.
In den letzten Jahrhunderten haben die Menschen, im Gegensatz zu heute, 
körperlich gearbeitet und hatten eine entsprechend stark ausgeprägte 
(schwere) Muskulatur.
Bürojobs waren damals eher selten, motorisierte Fahrzeuge und Maschinen 
ebenfalls.

Das Gewicht ist ja bezüglich der fetten Energiereserven wenig 
aussagekräftig. Damals wie heute.

Aber um zum Thema zurück zu kommen, damals meinte man mit 
Energy-Harvesting noch, echte Kalorien vom Pfeld zu pflücken.

Bezüglich den Piezo-Roadway, ich denke da ist selbt der Solar-Roadway 
effizienter.
Im Winter, bei Neuschnee und nachts.
https://en.wikipedia.org/wiki/Solar_Roadways

Autor: Нет. мах вас андерес (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Amper muessen eben zusammen mit der Spanug hochgeskillt werden.

Autor: Seb G. (tecnoob)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leroy M. schrieb:
> Bezüglich den Piezo-Roadway, ich denke da ist selbt der Solar-Roadway
> effizienter.
> Im Winter, bei Neuschnee und nachts.

Nur mal so aus interesse...
Sind die Solar-Roadways nicht ziemlich empfindlich auf Kratzer oder 
herunterfallende Gegenstände?

Ich meine, damit man sich nicht wie beim Piezo-Roadway beschweren muss, 
über einen weichen Boden, müsste es ja Glas oder Plexi-Glas sein, und 
wenn das Zeug zerkratzt (Plexiglas ist da ja ganz empfindlich), oder 
wenn das normale Glas bricht durch einen herunterfallenden Gegenstand, 
kommt ja nicht mehr genug Licht durch?

Btw. hab ne neue dumme Idee. xD
Stromproduktion durch abfangen des Schalls (z.B. eine Mauer mit solchen 
Generatoren am Flughafen oder Bahnhof), aber ich nehme mal an, da ist 
sogar der Piezo-Roadway effektiver? xD

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan U. schrieb:
> Aber mit zwei langen Draht-Antennen kann man bekanntermaßen eine
> Leuchtstoffröhre im Schrebergarten nahe der Bahn-Strecke zum Leuchten
> bringen. Allerdings ist es unfair (und daher veboten) auf diese Art
> Energie abzugreifen. Denn diese Energie wird dem Netz der Bahn entzogen.

Und wer pfeift sich um dieses unfaire Taktik?

Wo steht, dass es verboten ist?

Mann!

Wegen ein paar Milliwatt wird die Bahn geschädigt? Lächerlich!


Leben wir alle nur mehr mit Verboten die wir alle auch einhalten?

Und wozu überhaupt?

Autor: Stefan Us (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na dann, viel Spaß. So empfängst du ganz leicht viel mehr Energie, als 
mit Piezo Elementen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.