Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik flexibles, transparentes Display (7-Segment-Anzeige)


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von d1d1d1d1 (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Liebe Community

Ich arbeite gerade an einem Projekt bei dem ich eine nahezu komplett 
transparente digitale Armbanduhr bauen will.  Gerade bin ich auf der 
Suche nach einem möglichst transparenten, flexiblen Display (max. 3x2 
cm) oder einer möglichst transparenten, flexiblen 7-Segment Anzeige. 
Die Technologie ist egal (Oled, Lcd, E-Ink).  Ich hoffe mir kann jemand 
weiterhelfen und schon mal im voraus vielen, vielen Dank für eure 
Antworten.

Euer
d1d1d1d1

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Gäbe es derartige Displays, sähe man real existierende Anwendungen 
davon, d.h. Deine Armbanduhridee wäre schon in irgendeiner Form 
umgesetzt worden.

von Jens G. (jensig)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Er will eben der Erste sein - also mecker mal nicht so ;-)

von Andreas B. (andreasb)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Theoretisch könntest du SMD LEDs nehmen. Diese auf Flexible PCBs löten 
(die man von den Flachbändern kennt).

Braucht viel Geschick und Geduld.

Theoretisch müsste das aber gehen...

(High Power LEDs sind auch schon bei 0.5mA recht hell)


Die biegbaren OLEDs gibts wohl noch nicht zu kaufen...


mfg Andreas

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
d1d1d1d1 schrieb:
> Ich arbeite gerade an einem Projekt bei dem ich eine nahezu komplett
> transparente digitale Armbanduhr bauen will.

Du erinnerst mich an mein angefangenes Perpetuum Mobile....

von michael_ (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm sowas als Basis und ersetze alle undurchsichtigen Bauteile durch 
durchsichtige.

ebay 361505625694

Man muß nicht alles neu erfinden.

von Patrick J. (ho-bit-hun-ter)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

d1d1d1d1 schrieb:
> Ich arbeite gerade an einem Projekt bei dem ich eine nahezu komplett
> transparente digitale Armbanduhr bauen will.

Spätestens Jetzt ist die Sache, den ganzen Kram Mal zum Patent 
anzumelden, gestorben.

Meine, in irgend einem Taschenrechner ein flexibles LCD gehabt zu haben 
- wäre aber schon zig Jahre her, daß ich das Zeug 'erforscht' habe und 
ich kann mich daher auch gewaltig irren.
Wenn ich mich nicht irre, wäre ein flexibles Display nicht sooo neu und 
hat sich wohl, aus welchen Gründen auch immer, nicht sonderlich gut 
verkauft.

MfG

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:
....
> Du erinnerst mich an mein angefangenes Perpetuum Mobile....

Meines ist fertig. Läuft....?

: Bearbeitet durch User
von eagle user (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber ist es transparent und flexibel?

Früher hat man LCD-Module selbst gebaut, stand bestimmt in Elektor (oder 
Funkschau oder mc?). Wenn man statt Glasplatten die Folie von einem 
Resistive Touch nimmt, bekommt man Abstandshaltenoppen geschenkt...
Na gut, dann eben nicht :(

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.