Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Spannungssenke


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Kiens B. (doubleem)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
ich komme an dieser Aufgabe nicht weiter und brauche dringend Hilfe !

gegeben ist :
U0=12V
UD=5V
Ri=40  Ohm

Wie groß ist die Spannung UA im Leerlauf?
Wie groß ist der Kurzschlussstrom IA ?


Vielen Dank schon mal im Voraus !

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wie groß ist die Spannung UA im Leerlauf?

Das ist ganz einfach. An der Diode fallen 0,7V ab. Also 5V + 0,7V.

Eine echte Diode hat natürlich nicht exakt 0,7V. In der Praxis müsste 
man mal ins Datenblatt schauen, wie viel Spannung da abhängig vom Strom 
zu erwarten ist. Sicher wird das Datenblatt nur typische Werte also 
nichts exaktes angeben.

> Wie groß ist der Kurzschlussstrom IA ?

Im Kurzschlussfall fließt durch die Diode kein Strom, weil die Spannung 
UA null Volt ist. UD spielt also für die Berechnung der Stromstärke 
keine Rolle.

Die Spannung an Ri ist U0 - Ua = 12V.
Der Strom ist 12V / Ri. 12V / 40 Ohm = 0,3A

Kannst du das so nachvollziehen?

von Kiens B. (doubleem)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Stefan für die schnelle Antwort !
Was ich nicht ganz verstehe sind die 5V im Leerlauf Wie kann ich mir das 
vorstellen Woher kommen die? ist UA = einfach UD?
Aber die Ergebnisse sind richtig, hab aber vergessen zu erwähnen, dass 
die Diode eine ideale Quelle ist.

von chris (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kiens B. schrieb:
> Was ich nicht ganz verstehe sind die 5V im Leerlauf Wie kann ich mir das
> vorstellen Woher kommen die?

quasi als eine zweite Spannungsquelle mit 5V.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
> Wie kann ich mir das vorstellen Woher kommen die?

Im Plan steht, daß da eine Spannungsquelle oder Senke mit konstanter 
Ausgangsspannung vorhanden ist. Was das in der Praxis genau sein mag, 
spielt für die Aufgabe keine Rolle.

In der Praxis könnte es eine Batterie sein. Oder eine Zenerdiode.

> ist UA = einfach UD

Nein.

Stelle Dir vor, du fängst mit RA=0 Ohm an und erhähst den Widerstand 
almählich. Am Anfang ist UA logischerweise 0 Volt. Nun steigt die 
Spannung an, bis zu dem Punkt, wo UA die 5,7 Volt erreicht. Dann wird 
die Diode leitend. Wenn du nun den Widerstand RA noch weiter erhöhst, 
bleibt UA bei 5,7V, denn UD ist fest 5V und die Diode hat feste 0,7V. 
Die Spannung kann daher gar nicht weiter ansteigen.

Was weiter ansteigt, ist der Strom durch die Diode und die 5V 
Spannungs-Senke. Im Extremfall ist RA=unendlich, so daß der gesamte 
Strom durch die Diode fließt und kein Strom durch RA.

ID = (12V - 5V -0,7V) / 40 Ohm = 0,1575A

von Gerd E. (robberknight)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was verwenden die denn für komische Schaltzeichen für U0 und UD? Diese 
beiden Striche im Kreis.

Die Zeichen für Spannungsquelle, Stromquelle oder Batterie, sowohl nach 
DIN als auch bei den Amis, sehen alle anders aus.

von Max707 (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Abschreiben bedeutet ein großes Risiko!

von Kiens B. (doubleem)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank !
Hab es jetzt verstanden !

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.