Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Reed Schalter in Braun-Munddusche - Betriebsfehler durch Trafonähe? Kleben Reedkontakte?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Zo Z. (zozok)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, hab da einen seltsamen Effekt:

Der Schalter im Handstück meiner Munddusche fiel aus. Als Ersatz dachte 
ich mir einen Reed-Kontakt. Vor dem Einbau suchte ich aus einer Auswahl 
den Empfindlichsten - aus irgendeinem VCR.

Soweit OK, ich mußte kein Loch bohren und das Gerät läßt sich ganz 
elegant ein- und ausschalten mit einem kleinen Kopfhörermagnet ~Ø 15mm

ABER

ca. 2 Minuten nach dem ersten ersten Ausschalten (= Magnet entfernt) 
schaltete sich die Pumpe spontan für ca. 1/10s wieder ein, d.h. sie gab 
zwei Wasserpulse ab und war gleich wieder aus... War nicht auf Anhieb 
reproduzierbar, Reststrom aus den Ladeelkos? Reed defekt oder 
Erdbebeneffekt?

Das nächstgelegene Elektro-Gerät ist ca 0,5m darunter eine 5 Liter 
Wasserbehälter mit Thermostatheizung ...

Ich bin etwas ratlos, der Reed sollte doch nicht aufs Wechselfeld vom 
verkapselten Trafto darunter reagieren - oder ist der doch zu 
empfindlich - irgendeine Idee?

Jetzt ists noch seltsamer - das Gerät läuft ohne Magnet in Zeitlupe und 
auf Volltouren mit Magnet - werds nochmal unter die Lupe nehmen...

von Zo Z. (zozok)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das letztere Problem (Zeitlupe statt aus) ist anscheinend beseitigt:

der untere Platinenrand war etwas angelöst, zwischen den Bauteilen weiße 
Salzränder - mit Wattestab und Lösung gereinigt, getrocknet, dann mit 
Lötlack SK10 (Lötbarer Schutz) versiegelt.

1/2h wieder am Netz - Auch das Pulsproblem tauchte nicht mehr auf - hing 
wohl damit zusammen. Das Gerät ist jetzt aber ständig auf Stand-By -


Idee: Reedkontakt auf die Primärseite und ganzes Gerät über Triac 
einschalten - die Suchmaschine spuckte eine Lösung aus, kann das trotz 
kleiner Last funktionieren oder ist es das nicht Wert, das vergossene 
Netzkabel zu "entsiegeln"?

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Vergiss es, dass Streufeld des Trafos wird dich verrück machen. Am 
Besten den Readkontakt anders positionieren, mindestens aber quer zur 
Spule mittig  zum trafo sollte die wenigsten Beeinflussungen 
verursachen.

Namaste

von sdfghjk (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was hat der Kontakt denn an der Stelle zu schalten?
Reedkontakte sind zum Schalten von Leistung vollkommen ungeeignet.


sdfghjk

von Bedenkenträger (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Zo Z. schrieb:
> das vergossene Netzkabel zu "entsiegeln"?
Das Gerät führt Wasser und befindet sich im Nassbereich des Bades. Ich 
wäre hier sehr zurückhaltend, auf der Netzseite zu basteln!

von Zo Z. (zozok)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Gerät funktioniert.

@winnie
Falls das Streufeld noch stört, werde ich den Reed versetzen.

@sdfghjk
die Idee war, mit dem Reed einen Triac zu schalten, aber das probier ich 
woanders aus, das versiegelte Netzteil bleibt genau wie es ist.

@Bedenkenträger
das ist das schlagende Argument, eine Wiederversiegelung ist zu 
aufwändig -

danke für die Antworten

von Bla (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zo Z. schrieb:
> eine Wiederversiegelung ist zu aufwändig

Ich glaub das ist nahezu unmöglich. Diese Braun Trafos sind so gut 
vergossen, ich würde behaupten du kannst mit dem Gerät auch in die Wanne 
steigen.
Deswegen hebe ich die auch gerne auf wenn ein Spielzeug Strom bekommen 
soll z.B. Licht im Puppenhaus.

Gegen den (winzigen) Standby Verbrauch hilft Stecker ziehen, oder 
Zwischenstecker mit Schalter.
Ich weiß ja nicht wie oft du das benutzt, aber IMHO ist das vertretbarer 
Aufwand. Hat dein Gerät nicht diesen Druckschalter im Einstellrädchen? 
Dann läuft das doch eigentlich nicht von alleine los.

von Zo Z. (zozok)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bla schrieb:
> Ich glaub das ist nahezu unmöglich.

@Bla
Und ich glaub Braun "kocht" auch nur mit ganz normaler 2-Komponenten 
Elektro-Isolierung

hab jetzt nur 2 Suchergebnissse gelistet:

entweder mit 2-Komponenten Guss-Harz
http://www.bm-chemie.de/de/produkte/giessharz/giessharz.php

oder E-Silikon
http://www.boewing.de/produkte/7-elektrotechnik-elektronik.html

Gruß

von Zo Z. (zozok)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
noch ein Feedback:

Die Lösung mit dem Reed hat sich seit einer Woche bewährt.

Ultra Fine Business - der Magnet schaltet sicher ein, vibriert nicht weg 
und unbenutzt pappt er ganz unauffälig am Blech der Waschmaschine.

Gruß

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.