Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Frage zu Schalter


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Black J. (shaman)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist es überhaupt normal, dass für 230V (Phase) einen Schalter mit 12V 
20A eingesetzt wird?

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Nö. Definitiv nicht. Das riecht nach Pfusch.

von Black J. (shaman)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, dann muss ich wohl einen mit 250v nehmen

von Thomas H. (thoern)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Black J. schrieb:
> Ok, dann muss ich wohl einen mit 250v nehmen

Ohne Mann. Manchmal kann man sich hier echt wegschmeissen....

von Patrick J. (ho-bit-hun-ter)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... weshalb wird überhaupt noch was auf die Schalter 
aufgedruckt/geprägt, wenn der ganze Schmarn zu nix gut ist?

Anbei: AC und DC unterscheiden sich auch noch etwas - wobei 'Phase' nach 
AC klingt und sich AC 'besser' schalten lässt.

...

von michael_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo ist der eigentlich verbaut?

von Patrick J. (ho-bit-hun-ter)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Black J. schrieb:
> Ok, dann muss ich wohl einen mit 250v nehmen

Wichtiger: Von WEM?
Da der TO selber 'einen Anderen nehmen muß', liest sich Das so, daß Er 
Selber was baut ... wobei dann die Frage etwas blauäugig gestellt wurde.

MfG

von michael_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, von der Kontaktbelastung her schafft er das.
Bleibt die Schutzisolierung.
Evtl. kann die durch den üppig dimensionierten Schalterknopf 
gewährleistet sein.

von Black J. (shaman)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Wo ist der eigentlich verbaut?

Er ist ein Teil von 3D Drucker Bausatz. Es wird in so einem Acrylgehäuse 
(Plexiglasgehäuse) eingebaut.


Patrick J. schrieb:
> Wichtiger: Von WEM?
> Da der TO selber 'einen Anderen nehmen muß', liest sich Das so, daß Er
> Selber was baut ... wobei dann die Frage etwas blauäugig gestellt wurde.

Nein, ich baue nur zusammen. Er war nur ein Bestandteil eines Bausatzes.
Ich habe es nur gefragt, weil ich nicht weiß, ob es üblich wäre, dass 
man solche Schalter auch für andere Ströme (Spannungen) einsetzen 
konnte. d.h. ich hätte es eigentlich einfach ersetzt. Aber vielleicht 
ist es gar nicht nötig und ein Schalter mit 12V 20A (wahrscheinlich DC) 
ist in der Lage 230V AC 2-3A zu schalten. Aus diesem Grund habe ich ja 
auch nachgefragt.

zur Info:
Dieser Schalter, wie ich schon vorher erwähnt hatte, sollte theoretisch 
230V AC schalten. (zu mindestens so in der Vorstellung vom Verkäufer) 
d.h. ein Netzteil ein und ausschalten. Das Netzteil ist 24V 21A 
(Chinazeug, es wird später ersetzt). Dieser Schalter hat unter anderem 
auch den Erdungskontakt. Aber ich nehme an, dass es nur den Sinn machen 
würde, den zu beschalten, wenn man das Ganze in einem Metallgehäuse 
einbauen würde.
Unter anderem ist der eigentliche "Griff" beim Schalter aus dem Plastik 
mit der Metallummatelung. Zwischen dieser Ummantelung und dem 
Metallgehäuse des Schalters ist ca. paar Millimeter Luft-Abstand.

PS: Als Ersatzt dachte ich an so was
https://www.conrad.de/de/kippschalter-250-vac-6-a-1-x-ausein-sci-r13-25a2-01-rastend-1-st-701020.html

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Black J. schrieb:
> Ich habe es nur gefragt, weil ich nicht weiß, ob es üblich wäre, dass
> man solche Schalter auch für andere Ströme (Spannungen) einsetzen
> konnte.

Vermutlich steht auf der Rückseite 250V / 16A, die du uns NATÜRLICH 
nicht gezeigt hast, oder er ist explizit für KFZ Anwendungen.

: Bearbeitet durch User
von Black J. (shaman)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So sieht die Rückseite aus.

PS: Ich vermute auch auch eher für KFZ

: Bearbeitet durch User
von A. S. (achs)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Black J. schrieb:
> zu mindestens so in der Vorstellung vom Verkäufer

Was heisst denn das konkret?

Steht es in der Aufbauanleitung, hat der Verkäufer den nachgeschickt 
oder habt ihr telefoniert? Oder ist es einfach nur (fälschlich) von 
sekundär- auf primärseitig gewechselt?

von hinz (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert

von Black J. (shaman)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Achim S. schrieb:
> Was heisst denn das konkret?

Genau so nach was es sich anhört. Der Schalter ist dafür vorgesehen 230V 
AC zu schalten. Siehe Anhang.

PS: Falls es noch nicht rübergekommen ist, handelt es sich nicht um das 
deutsche Produkt.

hinz schrieb:
> Black J. schrieb:
>> PS: Als Ersatzt dachte ich an so was
>>
> https://www.conrad.de/de/kippschalter-250-vac-6-a-...
>
> Gehört geerdet.

Jap, das wollte ich auch machen, weil der Hebel in dem Fall komplett aus 
dem Metall wäre.

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Black J. schrieb:
> ein Schalter mit 12V 20A (wahrscheinlich DC) ist in der Lage 230V AC
> 2-3A zu schalten.

Ganz sicher nicht DC. Ein Schalter, der 20A DC schalten kann, sieht ganz 
anders aus.

von Leroy M. (mayl)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Black J. schrieb:
>> ein Schalter mit 12V 20A (wahrscheinlich DC) ist in der Lage 230V AC
>> 2-3A zu schalten.
>
> Ganz sicher nicht DC. Ein Schalter, der 20A DC schalten kann, sieht ganz
> anders aus.

Hier muss man zwischen Kontaktbelastbarkeit und Schaltvermögen 
unterscheiden.

Der Schalter mag vielleicht 20A leiten können, ohne den Hitzetod zu 
sterben. Aber 20A schalten kann er vermutlich nicht sicher.

von Black J. (shaman)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist auch nicht nötig,  dass er 20A schaffen sollte. 2-3A bei +-230V 
(AC)  würden auch ausreichend.

von Twias (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Soweit ich weiß, sind diese Schalter beleuchtet und der dritte Kontakt 
ist die Masse für die LED.

von Andrew T. (marsufant)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Black J. schrieb:
> Es ist auch nicht nötig,  dass er 20A schaffen sollte. 2-3A bei
> +-230V
> (AC)  würden auch ausreichend.

Ok, dann benennen wir doch mal das eigentliche Problem:

dieser abgebildete Schalter ist von der Isolation nicht für 230V AC 
zugelassen.

Es kann durchaus sein, das er das trotzdem leistet. Aber da Du keine 
Gewähr hast, dass die Schalterisolation bei 230V doch die Grätsche macht 
und Du Dir im Fehlerfall einen elektrischen Schlag holst:

Genau deshalb solltest Du Dir einen anderen Schalter aussuchen, der für 
230V zugelassen ist.

Alles andere ist eine Möglichkeit für Dich, den Darwin Award zu 
gewinnen.
sofern Du das Teil selbst benutzt.
Wenn andere das auch benutzen, dann trifft es die -- willst du das?



Twias schrieb:
> Soweit ich weiß, sind diese Schalter beleuchtet und der dritte
> Kontakt
> ist die Masse für die LED.

Genau so ist es, LED mit Vorwiderstand für 12V. Sofern man dann 230V und 
ein geerdetes Gehäuse hat, zerlegt es die LED/Widerstand . Hat man ein 
Kunststoffgehäuse, trifft es den Benutzer sobald er die metallische 
Verschraubung berührt.

: Bearbeitet durch User
von unfaßbar (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Pfusch

...ist noch untertrieben.

Fahrlässige Tötung ist eine mögliche Folge, wie schon
einige erwähnten. Mir fällt kein Ersatz für Pfusch ein,
aber hier sollte man evtl. einen einsetzen. Kraß.

von Black J. (shaman)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
unfaßbar schrieb:
> Rufus Τ. F. schrieb:
>> Pfusch
>
> ...ist noch untertrieben.
>
> Fahrlässige Tötung ist eine mögliche Folge, wie schon
> einige erwähnten. Mir fällt kein Ersatz für Pfusch ein,
> aber hier sollte man evtl. einen einsetzen. Kraß.

Unwahrscheinlich, weil wie gesagt, der Hebel an sich ist aus dem 
Kunststoff.

Aber mir ist es irgendwie rätselhaft. Die verpacken Einzelteile, die 
zusammengehören separat (inkl. Polsterung) und verschweißen die Box noch 
dazu.
Das Ganze wird in 2 Kartons geliefert (einmal hübscheren und drumherum 
normalen)

Alle Teile sind nummeriert, damit man die beim Zusammenbau sofort 
findet.  Unter anderem sind alle Metallteile sauber verarbeitet. Und 
dann sparen die 0,2-1€ bei einem Schalter.

von Marek N. (bruderm)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Geil, diese Freitage!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.