Forum: Platinen Python in Kicad potentieller Nutzen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Lars R. (lrs)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wozu (im anderen Thread gab es die Frage)? Antwort:

. Symbole des Schaltplan-Editors automatisiert erstellen (aus Tabellen 
auslesen)
. Footprints des PCB-Editors automatisiert erstellen
. Netznamen an Pins der Symbole automatisiert vergeben (aus Tabellen)
. automatisierte Design-Prüfungen im PCB-Editor (Impedance an Pins, 
Distanz bis Decouple-Cap, ...)
...

Bereits existierende Tools, u.a.:
https://github.com/xesscorp/kicad-3rd-party-tools


...Python2 ist auch nicht zu alt dafür.

von Hans (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nur verstehe ich nicht warum man dafür python verwenden will...

73

von Hannes W. (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hans schrieb:
> nur verstehe ich nicht warum man dafür python verwenden will...
>
> 73

Ich verstehe nicht, warum man es NICHT verwenden sollte!

von Hans (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ähnliches problem wie node.js... es wird alles so "agil" entwickelt, 
dass es keine/kaum stabilen APIs gibt.

python2/python3 ist immer noch nicht ganz ausgestanden

langsam (im Vergleich zu V8)

einfach inkonsistent (allein schon setuptools vs PEP)

...

Mir ist schon klar das es keine ideale Sprache für sowas gibt, aber die 
V8 engine oder lua wären eine wesentlich besser wahl gewesen... dann 
hätte man auch eine vernünftige debug umgebung... oder habe ich da was 
übersehen?

73

von Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Hans.

Hans schrieb:
> nur verstehe ich nicht warum man dafür python verwenden will...

Weil Python zumindest für mich sehr einfach zu verstehen und zu 
handhaben ist. Letztlich ist das zwar nicht das grundsätzliche Argument 
für eine Skriptsprache, wenn man sie kann und regelmäßig nutzt, aber für 
so Gelegenheitsprogrammierer wie mich, die sich jedes halbe Jahr neu 
einlesen müssen, ist das ein schlagendes Argument.

Java und die Abkömlinge mag ich irgendwie nicht.
Geschwindigkeit ist nicht so furchtbar wichtig.

Python2 vs. Python3 braucht in der tat noch, bis es überall durch ist.
Aber auch für mich ist das konsistentere Python3 verglichen mit Python2 
ein großer Vorteil....ich sehe darum den Wechsel gerne.

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic
http://www.l02.de

: Bearbeitet durch User
von Barrex (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit dem Eclipse Plugin Pydev gibt es auch für Python eine Debugumgebung.

von Barrex (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Warum man Python nicht verwenden sollte, wurde hier schon oft genug 
diskutiert. { } ;-P

von Weinga U. (weinga-unity)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde JavaScript auch bevorzugen. Mittlerweile habe ich einige 
Kommandozeilenprogramme für Textverarbeitung (z.B. Markdown Code aus 
Quelltextziehen und automatisch PDF generieren, oder einen G-Code 
Postprozessor) programmiert und das läuft in JavaScript sehr angenehm 
von der Hand.

Lg, Weinga-Unity

von Hans (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
in erster linie will ich mit einer script sprache einfache dinge 
automatisieren/nachrüsten.

dafür will ich möglichst effektiv und komfortabel arbeiten.

Barrex schrieb:
> Mit dem Eclipse Plugin Pydev gibt es auch für Python eine Debugumgebung.

also kann ich das script, das unter kicad läuft einfach so debuggen???

Die V8 und auch SpiderMonkey können das nämlich...

Beispielsweise im QtCreator (Qt5 nutzt die V8) einen breakpoint auf 
JavaScript exceptions und schon stoppt er falls/wenns ein Problem 
gibt... Console Logs gehen dort hin wo sie sollen und die scripts lassen 
sich ohne änderungen debuggen...

Eigentlich ist's wie wenn man unter chrome (oder auch firefox) die 
entwickler-tools öffnet und herum zu debuggen beginnt.

Ich bastle übrigens immer mehr tools als html-page... viel einfacher 
bekommt man einfache GUIs einfach nicht hin... und beispielsweise die 
XLS reader libs sowie die PDF generator libs sind auch gereift...

bei der python engine muss man anscheinend im script erst den debugger 
aktivieren (http://winpdb.org/docs/embedded-debugging/)... und wenn's 
parsing nicht hinhaut, was dann?

oder was wenn mehrere script rennen... wer mach dann den debugger 
auf????


nicht falsch verstehen, javascript ist auch nicht mein favourite da 
nicht streng getyped, aber debuggen macht richtig spaß mit der V8...

Bernd W. schrieb:
> Geschwindigkeit ist nicht so furchtbar wichtig.

Naja.. hängt von der komplexität und dem umfang der tätigkeiten ab... 
listen und hashes muss ich sagen sind in der V8 richtig, richtig, 
richtig schnell und der JIT compiler ist abartig.

Nachdem man aber vergleichsweise wenig rechenzeit in der Script engine 
verweilen wird hast du nicht unrecht...
wichtiger ist in diesem fall sicher ein geringer overhead von einem 
nativ-zu-script aufruf...

aber egal... hätte mich nicht hinreißen lassen sollen... läuft schon 
wieder alles richtung OT...

73

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.