Forum: HF, Funk und Felder brauche ich einen Verstärker fürs Astra-Signal?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von keine Ahnung von HF (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
von meiner Satellitenschüssel habe ich 2 Koax-Leitungen für 
unterschiedliche Räume mit je einen Receiver. Bei dem entfernteren Raum 
(Leitungslänge ca. 30m) gibt es öfter mal Aussetzer bis zu einem 
Totausfall von Bild und Ton.

Wäre so was das Richtige für mich:
https://www.reichelt.de/Antennenverstaerker/BVS-10-00/3/index.html?ACTION=3&LA=446&ARTICLE=72010&GROUPID=3530&artnr=BVS+10-00&SEARCH=BVS-10-00

und wie ist das mit den 12V?

von Gallo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Georg A. (georga)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
30m sollten bei vernünftigem Kabel eigentlich kein Problem sein. Ist das 
sauber angeschlossen, ohne Korrosion oben beim LNB oder starken Knicken 
in Durchführungen/Kurven?

von keine Ahnung von HF (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg A. schrieb:
> Ist das
> sauber angeschlossen, ohne Korrosion oben beim LNB oder starken Knicken
> in Durchführungen/Kurven?

Ich guck morgen danach...

von Reinhard S. (rezz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir laufen 30m an einem Quattro problemlos.

von Manfred L. (mandi007)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
30 m von einem guten sat Kabel stellen absolut kein Problem da hier 
genügt ein ganz normales lnb sollte es sich um billiges Kabel vom 
Gemüsemarkt sprich Baumarkt oder so handeln könnte die mangelhafte 
Qualität schuld sein     Bei 100m sprechen wir von Dämpfungen von etwa 
30 dB bei einem guten Kabel in diesem Frequenzbereich was wiederum 10 dB 
bei 30 m sind. Normale Lnb s haben zwischen 75und 80 dB am Ausgang. 
Gute Sat Empfänger verarbeiten Signale zwischen 50 und 80 dB locker. Es 
könnte auch eine Störung eines schnurlostelefones sein. Tritt die 
Störung bei allen Programmen oder nur gewissen Programmen auf wäre noch 
interessant   Mit freundlichen Grüßen

von Manfred L. (mandi007)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
30 m an einem Quattro Lnb können nicht gut gehen da bei einem Quattro 
lnb ein Multischalter nachgeschaltet werden muss da jeder Anschluss ja 
eine Ebene nur ausgibt VH. VL HH HL und das einem Multischalter 
zugeführt werden muss der das Signal verstärkt und an den Anschlüssen 
normgerecht ausgibt. Nur bei einem Quad Lnb kann man direkt vom LNB zum 
Receiver gehen

von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
keine Ahnung von HF schrieb:
> Wäre so was das Richtige für mich:
> 
https://www.reichelt.de/Antennenverstaerker/BVS-10-00/3/index.html?ACTION=3&LA=446&ARTICLE=72010&GROUPID=3530&artnr=BVS+10-00&SEARCH=BVS-10-00

Wenn Dein Kabel von mäßiger Qualität ist und / oder der Eingang vom 
Receiver nichts taugt, kann es Sinn machen.

Aber: Der Verstärker muß an den Anfang des Kabels, also nahe dem LNB. 
Abhängig von diesem kann es passieren, dass der Pegel steigt, aber die 
Signalqualität unbrauchbar wird, weil er übersteuert. In dem Fall würde 
ich schauen, den bei etwa 10m vom LNB entfernt in die Leitung zu bringen 
- so es baulich geht.

> und wie ist das mit den 12V?

Der Receiver liefert auf der Antennenleitung Spannung, um den LNB zu 
speisen und umzuschalten. Der Verstärker nutzt diese, er braucht keine 
eigene Speisung.

Bei 8,30 €uro: Ausprobieren!

von yesitsme (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. Wandert das Problem zum anderen Empfänger, wenn du die beiden Kabel 
am LNB tauscht?
2. Wie groß ist die Schüssel?
3. Ist die Schüssel noch gut ausgerichtet?
4. Ist die Schüssel verbogen?
5. Ist das Problem neu oder hat es schon immer existiert?

von michael_ (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:
> keine Ahnung von HF schrieb:
>> Wäre so was das Richtige für mich:
>>
> 
https://www.reichelt.de/Antennenverstaerker/BVS-10-00/3/index.html?ACTION=3&LA=446&ARTICLE=72010&GROUPID=3530&artnr=BVS+10-00&SEARCH=BVS-10-00
>
> Wenn Dein Kabel von mäßiger Qualität ist und / oder der Eingang vom
> Receiver nichts taugt, kann es Sinn machen.

Unsinn!
Das ist kein Verstärker für SAT.

von Old P. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:

>>> Wäre so was das Richtige für mich:
>>>
>>
> 
https://www.reichelt.de/Antennenverstaerker/BVS-10-00/3/index.html?ACTION=3&LA=446&ARTICLE=72010&GROUPID=3530&artnr=BVS+10-00&SEARCH=BVS-10-00
>>

> Unsinn!
> Das ist kein Verstärker für SAT.

Da hatta recht! Das Dingens ist für CTV...

Old-Papa

von hänschen (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir haben einen Quad-Doppelhorn-LNB an einer 80er Schüssel mit über 30m 
Kabel und es läuft ohne Störungen usw. Aber der Signalpegel ist runter 
auf 60-70%.

Den Doppelhorn am Receiver zu installieren war recht schwer  :-)

von Thorsten S. (thosch)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hier wäre der passende Verstärker für SAT Anlagen:

http://www.reichelt.de/Verstaerker-Verteiler-usw-/SVS-2-01/3/index.html?ACTION=3&LA=2&ARTICLE=24940&GROUPID=3529&artnr=SVS+2-01&SEARCH=%252A

Habe den bei 50m Kabellänge an einem älteren Quad LNB benötigt, um 50m 
Kabel  zu nutzen...
Muss möglichst kurz hinter dem LNB installiert werden, nicht erst nach 
viel Kabellänge, wo er nur das SNR verschlechtert...

: Bearbeitet durch User
von Manfred L. (mandi007)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du brauchst keinen Verstärker bei 30 m Kabel das ist Schwachsinn.  Wenn 
du beide Anschlüsse am Lnb vertauscht und der Fehler am selben Anschluss 
bleibt kannst du maximal noch schauen ob die Schüssel richtig 
eingerichtet ist und das Lnb nicht schräg verdreht ist.  Sonst Kabel 
erneuern das ist die einzige Lösung der Rest ist Quatsch. Ja was noch 
übrig bleibt wenn es nur bei gewissen Programmen sein sollte wäre eine 
Störquellen in unmittelbarer Nähe des Kabels oder des Receivers. Würde 
sich auch durch neues Kabel mit schirmungsmass größer 100dB vermutlich 
erledigen Mit freundlichen Grüßen

von Old P. (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred L. schrieb:
> Du brauchst keinen Verstärker bei 30 m Kabel das ist Schwachsinn.  Wenn
> du beide Anschlüsse am Lnb vertauscht und der Fehler am selben Anschluss
> bleibt kannst du maximal noch schauen ob die Schüssel richtig
> eingerichtet ist und das Lnb nicht schräg verdreht ist.  Sonst Kabel
> erneuern das ist die einzige Lösung der Rest ist Quatsch. Ja was noch
> übrig bleibt wenn es nur bei gewissen Programmen sein sollte wäre eine
> Störquellen in unmittelbarer Nähe des Kabels oder des Receivers. Würde
> sich auch durch neues Kabel mit schirmungsmass größer 100dB vermutlich
> erledigen Mit freundlichen Grüßen

"Kabel erneuern" ist, je nach Verlegeweise, wohl das größere Problem. Es 
schreibt sich aber schön schlau ;-)
Dann doch eher einen Vorverstärker.
Natürlich Schüssel und LNB vorher gut ausrichten, vielleicht reicht das 
ja schon..

Old-Papa

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nach vielen Jahren ist Kabel erneuern zwar doof aber manchmal 
unvermeidlich.

Es kommt halt drauf an was mal verlegt wurde aktuell empfehlen sich wohl 
Wisi MK 96a (o.ä.) ca. 30dB auf 100m bei 30m also nur 10dB Dämpfung für 
SAT
http://katalog.wisi.de/Download/download.php?f=Produktinfo_WISI-MK-96-A-0252_de.pdf

von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Unsinn!
> Das ist kein Verstärker für SAT.
Mist - das haben wir alle übersehen .-(

Aber gut, dass Thorsten schon den Richtigen gesucht hat:
Thorsten S. schrieb:
> Das hier wäre der passende Verstärker für SAT Anlagen:
> 
http://www.reichelt.de/Verstaerker-Verteiler-usw-/SVS-2-01/3/index.html?ACTION=3&LA=2&ARTICLE=24940&GROUPID=3529&artnr=SVS+2-01&SEARCH=%252A

von keine Ahnung von HF (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg A. schrieb:
> 30m sollten bei vernünftigem Kabel eigentlich kein Problem sein. Ist das
> sauber angeschlossen, ohne Korrosion oben beim LNB oder starken Knicken
> in Durchführungen/Kurven?

Ich habe schon starke Knicke (10x) drin und jeweils 2x klassische 
TV-Stecker-Kupplung im Leitungsweg. Könnte das Ursache sein?


Manfred L. schrieb:
> 30 m von einem guten sat Kabel stellen absolut kein Problem da
> hier
> genügt ein ganz normales lnb sollte es sich um billiges Kabel vom
> Gemüsemarkt sprich Baumarkt oder so handeln könnte die mangelhafte
> Qualität schuld sein....

Koaxialkabel 75 Ohm schirmungsdämpfung > 90 dB
Innenleiter: Staku 1,0mm
Geflecht 64 x 0,12


Manfred L. schrieb:
> .... Tritt die
> Störung bei allen Programmen oder nur gewissen Programmen auf wäre noch
> interessant   Mit freundlichen Grüßen

Eher Tagesabhängig, evtl. Temperatur im Dachboden?


Thorsten S. schrieb:
> Das hier wäre der passende Verstärker für SAT Anlagen:
>
> http://www.reichelt.de/Verstaerker-Verteiler-usw-/...

Danke, den hol' ich mir.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
keine Ahnung von HF schrieb:
> und jeweils 2x klassische
> TV-Stecker-Kupplung im Leitungsweg. Könnte das Ursache sein?

Upps, IEC Stecker wurden zwar auch mal von der Weltfirma Grundig in 
ihren SAT Receivern verbaut, sind aber für über 2GHz nicht wirklich 
geeignet.

Nimm 2 F-Stecker und einen F-Verbinder und die Stossstelle ist nur noch 
halb so schlimm und auch zuverlässiger, da verschraubt. Wenns nicht weit 
vom Spiegel weg ist, wäre das auch gleich die Stelle für den Verstärker.

> Eher Tagesabhängig, evtl. Temperatur im Dachboden?

Ist denn auf dem Dachboden irgendeine aktive Komponente der Sat Anlage? 
Ich habs so verstanden, das du ein Twin-LNB besitzt und auf dem 
Dachboden selber nur Kabel durchgehen.

: Bearbeitet durch User
von keine Ahnung von HF (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> Ist denn auf dem Dachboden irgendeine aktive Komponente der Sat Anlage?
> Ich habs so verstanden, das du ein Twin-LNB besitzt und auf dem
> Dachboden selber nur Kabel durchgehen.

ist auch so. Es war auch nur eine Hypothese.

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
keine Ahnung von HF schrieb:
> Ich habe schon starke Knicke (10x) drin und jeweils 2x klassische
> TV-Stecker-Kupplung im Leitungsweg. Könnte das Ursache sein?
>  öfter mal Aussetzer

Das lässt sich durch Vergleich mit einer Rolle gutem Kabel ganz schnell 
herausfinden. Ein Verstärker ist immer die zweitbeste Lösung. ERST mal 
würde ich nach vergammelten Steckern sehen und evtl. das LNB tauschen 
wenn es schon recht alt sein sollte. Obacht! Es gibt verschiedene 
Durchmesser der Befestigung! Bei neuem LNB würde ich mal genauer 
nachfragen/nachsehen ob es evtl. zu schräg montiert ist (Strich suchen). 
Bei Pollin.de ist einiges preiswert zu finden.

Bevor ganze Aussetzer bei einer digitalen Anlage vorkommen, sollte das 
Bild eigentlich verwürfelt sein wenn die Schüssel nicht gut ausgerichtet 
ist oder das Signal aus irgendwelchen Gründen zu klein wird. FAQ da: 
http://satellitenempfang.info/faq.html

von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
keine Ahnung von HF schrieb:
> starke Knicke (10x) drin
Unschön.

> und jeweils 2x klassische TV-Stecker-Kupplung im Leitungsweg.
Das ist grober Pfusch und gehört ordentlich gemacht.

> Koaxialkabel 75 Ohm schirmungsdämpfung > 90 dB
> Innenleiter: Staku 1,0mm
> Geflecht 64 x 0,12
Diese Werte sind uninteressant, es interessiert die Dämpfung, nicht das 
Schirmungsmaß.

von npn (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:
> keine Ahnung von HF schrieb:
>> starke Knicke (10x) drin
> Unschön.
>
>> und jeweils 2x klassische TV-Stecker-Kupplung im Leitungsweg.
> Das ist grober Pfusch und gehört ordentlich gemacht.
>
>> Koaxialkabel 75 Ohm schirmungsdämpfung > 90 dB
>> Innenleiter: Staku 1,0mm
>> Geflecht 64 x 0,12
> Diese Werte sind uninteressant, es interessiert die Dämpfung, nicht das
> Schirmungsmaß.

Ich würde mal sagen, wenn die Knicke beseitigt sind (am besten neues 
Kabel legen) und auch die untauglichen IEC-Stecker nicht mehr dazwischen 
sind, hat sich der Wunsch nach einem Verstärker erledigt.

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
npn schrieb:
> Ich würde mal sagen, wenn die Knicke beseitigt sind (am besten neues
> Kabel legen) und auch die untauglichen IEC-Stecker nicht mehr dazwischen
> sind, hat sich der Wunsch nach einem Verstärker erledigt.

1.Man sollte nicht das dünnste Kabel wählen "weil es sich schöner 
verlegen lässt", da dies oft die größte Leitungs-Dämpfung hat.
Es gibt für jeden Durchmesser die passenden F-Stecker.

> schirmungsdämpfung > 90 dB
2.Guter Schirm ist dort nützlich, wo viele Störungen sind. Das weiß man 
oft erst später, wenn weitere Kabel dort verlegt werden. :-)

von michael_ (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> Upps, IEC Stecker wurden zwar auch mal von der Weltfirma Grundig in
> ihren SAT Receivern verbaut, sind aber für über 2GHz nicht wirklich
> geeignet.

Wie kommst du auf die 2GHz, erkläre das mal!

von Joachim B. (jar)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Wie kommst du auf die 2GHz, erkläre das mal!

vielleicht ist ja die satZF gemeint und 2150 MHz sollte eine andere 
Darstellung von 2,15 GHz sein.

https://de.wikipedia.org/wiki/Satellitenfernsehempf%C3%A4nger
Ein Satellitenreceiver empfängt die vom Low Noise Block (LNB) 
(rauscharmen Signalumsetzer) empfangenen und in den Frequenzbereich von 
950−2150 MHz umgesetzten Signale.

Die Dämpfungen im GHz Bereich sind ja nicht umsonst für die Kabel 
genannt
Dämpfung 2000 MHz 28,2 dB (100 m)
Dämpfung 2400 MHz 31,4 dB (100 m)
Dämpfung 3000 MHz 35,6 dB (100 m)

: Bearbeitet durch User
von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Wie kommst du auf die 2GHz, erkläre das mal!

Hat Joachim jetzt schon gemacht. Hast du etwa gedacht, auf dem Kabel 
sind die 10-12GHz vom Satelliten?

von Old P. (Gast)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
keine Ahnung von HF schrieb:

> Ich habe schon starke Knicke (10x) drin und jeweils 2x klassische
> TV-Stecker-Kupplung im Leitungsweg. Könnte das Ursache sein?

Nach dem x-ten Beitrag kommst Du erst mit einer wesentlichen 
Information.... Grummel!
< Anruf im Autoservice: Hallo mein Auto fährt nicht mehr! Service fragt: 
Benzin drin? Batterie geaden? Was zeigen die Anzeigen? Läuft der Motor? 
Kann man einen Gang einlegen? und und und.... Du zum Schluss: Ähm Räder? 
Nein, die sind nicht dran! >

Old-Papa

von Des Wahnsinns fette Beute (Gast)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Old P. schrieb:
> < Anruf im Autoservice: Hallo mein Auto fährt nicht mehr! Service fragt:
> Benzin drin? Batterie geaden? Was zeigen die Anzeigen? Läuft der Motor?
> Kann man einen Gang einlegen? und und und.... Du zum Schluss: Ähm Räder?
> Nein, die sind nicht dran! >

Ein Wahnsinns-Komiker!! Gegen Dich ist sogar Eberhard Cohrs noch ein 
Waisenknabe.

von npn (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Des Wahnsinns fette Beute schrieb:
> Old P. schrieb:
>> < Anruf im Autoservice: Hallo mein Auto fährt nicht mehr! Service fragt:
>> Benzin drin? Batterie geaden? Was zeigen die Anzeigen? Läuft der Motor?
>> Kann man einen Gang einlegen? und und und.... Du zum Schluss: Ähm Räder?
>> Nein, die sind nicht dran! >
>
> Ein Wahnsinns-Komiker!! Gegen Dich ist sogar Eberhard Cohrs noch ein
> Waisenknabe.

Aber Recht hat er natürlich. Der TO kam erst sehr spät mit 
entscheidenden Informationen rüber.

von michael_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unsd wenn das neue Kabel genau so verlegt wird, sind die gleichen Knicke 
drin.


Matthias S. schrieb:
> michael_ schrieb:
>> Wie kommst du auf die 2GHz, erkläre das mal!
>
> Hat Joachim jetzt schon gemacht. Hast du etwa gedacht, auf dem Kabel
> sind die 10-12GHz vom Satelliten?

Ich werd alt und vergesslich. War auf dem falschen Dampfer :-(

von Old P. (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Des Wahnsinns fette Beute schrieb:
>
> Ein Wahnsinns-Komiker!! Gegen Dich ist sogar Eberhard Cohrs noch ein
> Waisenknabe.

Endlich mal Anerkennung! ;-)
Herzlichen Dank! Doch sächseln konnte er besser!

Old-Papa

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.