Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Waschmaschinenmotordrehzahl bei Nebenschlussschaltung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Bruno959 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat jemand Erfahrungen mit der Drehzahl von WM- Motoren, wenn diese als 
Nebenschlussmotor betrieben werden?

von Cerberus (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Ja. ;-b

von Der Andere (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Cerberos, komm nimm brav deinen Löffel Honig.

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bruno959 schrieb:
> Hat jemand Erfahrungen mit der Drehzahl von WM- Motoren, wenn
> diese als
> Nebenschlussmotor betrieben werden?

Du willst die Feldwicklung mit 230V betreiben? Das gibt Rauchzeichen.

von lass drehn (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit Gleichspannung, ca. 20 bis 60V geht das ganz gut und ergibt so 5k 
bis 10k U/min

Mit Wechselspannung wirds nichts weil die Feldwicklung eine große 
Induktivität hat und der Magnetisierungsstrom gegen den Wirkstrom vom 
Anker phasenverschoben ist.

von Elektrofan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Hat jemand Erfahrungen mit der Drehzahl von WM- Motoren, wenn diese als
> Nebenschlussmotor betrieben werden?

Dann gibt es vermutlich das Verhalten einer Nebenschlussmaschine.

(Solch eine Maschine an Wechselspannung zu betreiben, ist nicht 
zweckmässig - => Grundlagen.)

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Elektrofan schrieb:
> Solch eine Maschine an Wechselspannung zu betreiben, ist nicht
> zweckmässig

Du meinst, daher nutzte Märklin mit den Nebenschlussmotoren Gleichstrom 
bei der Modelleisenbahn ? Hmm, dachte das wäre Wechselstrom, aber deine 
Weisheit lässt mich zweifeln.

von Modellbahner (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> nutzte Märklin ..... Gleichstrom bei der Modelleisenbahn
Auch, aber bei den HAMO Modellen.

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Seit wann verbaut Märklin in den Modelleisenbahnen 
Waschmaschinenmotoren? Das wird entweder der größte Schwachsinn des 
Jahrhunderts oder eine verdammt schnelle Modellbahn.

von Elektrofan (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
> Seit wann verbaut Märklin in den Modelleisenbahnen
> Waschmaschinenmotoren?
Seit 1927:    ;-)

http://blecheisenbahnen.de/technik.html

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.