Forum: Compiler & IDEs (Aus-)Nutzen der FPU des STM32F407 für ganzzahlige Berechnungen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Christopher S. (shalec)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo allerseits,

diesmal habe ich eine Frage zur FPU. Zunächst würde ich gerne wissen, 
wie ich mir die Zusammenarbeit des Cortex M4 und seiner FPU vorstellen 
kann. Ist dieser FPU ein zusätzlicher Prozessor, der nur dezimale 
Operationen ausführen kann, d.h. automatisch angesteuert wird, sobald 
eine Zahl berechnet werden soll, die hinter dem Komma Zahlen stehen hat?

Bevor ich zu meiner eigentlichen Frage komme, würde ich diesen Punkt 
erst verstehen.

Meine Frage wäre dann (unter Umständen):
Lässt sich nicht eine Zahl, mit z.B. 1024 Bit in 1024-n Vorkomma und n 
Nachkommastellen aufspalten um so ein Geschwindigkeitsschub in der 
Berechnung zu erhalten? Die Nachkommaarithmetik ist ja so ziemlich 
identisch mit der Vorkommaarithmetik. Die resultierende Zahl ließe sich 
dann ja per 2n Bitshifts wieder in eine ganze Zahl wandeln.

Da diese Frage aber sicherlich von meinem Unverständnis zeugt, steht 
eine andere Frage vorweg. :)

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christopher S. schrieb:
> Ist dieser FPU ein zusätzlicher Prozessor, der nur dezimale
> Operationen ausführen kann,

Es ist eine Ausführungseinheit für binäre Fliesskommaarithmetik in 
einfacher Genauigkeit, kein Prozessor.

> d.h. automatisch angesteuert wird, sobald
> eine Zahl berechnet werden soll, die hinter dem Komma Zahlen stehen hat?

Der Compiler erzeugt ggf. Befehle, die damit ausgeführt werden.

: Bearbeitet durch User
von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Christopher S. schrieb:
> Lässt sich nicht eine Zahl, mit z.B. 1024 Bit in 1024-n Vorkomma und n
> Nachkommastellen aufspalten um so ein Geschwindigkeitsschub in der
> Berechnung zu erhalten?

Die FPU des Cortex M4 ist dabei keine Hilfe.

von Christopher S. (shalec)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke. :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.