mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Waschmaschine Privileg 2082 defekt


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Bernd S. (Firma: Anscheinend Corner-Cases ;-)) (bernd_stein)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

die Gute hat schon ein paar Jahrzehnte hinter sich. Da damals noch nicht 
so stark Obsoleszenz betrieben wurde, dachte ich daran das Gerät zu 
reparieren und glaubte, das diese Waschmaschine reparaturfreundlicher 
wäre als es die Geräte es heutzutage sind.
Leider ist dem nicht ganz so, aber zum Glück bekommt man noch gebrauchte 
Ersatzteile. Der Defekt machte sich schleichend bemerkbar, indem immer 
wieder mal der Programmwahlschalter an unterschiedlichen Stellen stehen 
blieb.
Nun war es aber so, das durch vorsichtiges weiterdrehen, es anscheinend 
nicht weiter ging oder ich in einem Programmteil landete, wo es eine 
Pause gab.
Auf jeden Fall ging mir das nun auf die Nerven, so daß ich beschloss das 
Ding auseinander zu nehmen. Dabei brachen schon Platikteile im Knauf ab, 
da dieser sich ums verrecken nicht abziehen lies und ich immer mehr 
Gewalt anwendete. Beim Temperaturwahlschalter war dies kein Problem.

Als ich die elektromechanische Steuerung aufmachte, war klar, das ich 
das niemals wieder funktionsfähig zusamenbauen können würde. Auch hier 
ist wieder etwas abgebrochen und zwar ein Ritzel.

Fazit:
Ersatzteil bestellen und darauf achten, das der Programwahlknauf mit 
dabei ist.

https://www.youtube.com/watch?v=zVFZ4Ocz4VA


Bernd_Stein

von ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
hmm.
quick 'n Dirty wäre es wohl,
die wichtigsten Dinge mit manuellen Schalten zu überbrücken.

Wasserzulauf
-ein schalter.

Über die Druckdose geführt.
ansonsten könnte es hilfreich sein, wenn man über die Jahre gesehen hat,
wie hoch das Wasser am Bullauge maximal stand.

Normales Waschen wird doch auch ohne
Vor- und Zurückdrehen der Trommel gehen.
also lässt Du das als Hauptwaschgang 30 Minuten
normal in eine Richtung laufen.
-noch'n Schalter.

Heizung
-3. Schalter.
kombiniert mit vielleicht zusätzlichem Thermometer-Schalter

Schleudern
-4.Schalter, kombiniert mit Laugenpumpe.

ist per sé nicht unmöglich, das einzige ist der fehlende Luxus,
das Ding alleine laufen lassen zu können.
Da müsste man halt immer wieder hin um zu schalten.

wenn Rost kein Problem ist,
kann so'n Ding noch viele Jahr eim Einsatz bleiben.

und wenn man da was eigenes elektronisches kreiert,
fällt eben dieses noch eher aus
als die restliche Elektrik in der Maschine.

von Bernd S. (Firma: Anscheinend Corner-Cases ;-)) (bernd_stein)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
● J-A V. schrieb:
> und wenn man da was eigenes elektronisches kreiert,
> fällt eben dieses noch eher aus
> als die restliche Elektrik in der Maschine.
>
Du meinst wohl so etwas ?

Youtube-Video "Washing machine controller using AVR ATMEL ATmega8 Microcontroller Using Assembly Language"


Bernd_Stein

von ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
öhm ja, schon .. .irgendwie.

man muss ja "nur" die Schalter im Programmwerk
z.B. durch je einen Thyristor ersetzen.
die kann man mit nem Halbleitergehirn ansteuern.

z.B. ein Arduino könnte da so einiges
Ist nur die Frage nach einem Programm.

: Bearbeitet durch User
von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
● J-A V. schrieb:
> man muss ja "nur" die Schalter im Programmwerk
> z.B. durch je einen Thyristor ersetzen.

Das "NUR" haben wir gelesen.:-) Man sollte dann "evtl." noch auf den 
Wasserstand achten. Er könnte in diesem Haus auch "etwas" höher werden.

von ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> ● J-A V. schrieb:
>> man muss ja "nur" die Schalter im Programmwerk
>> z.B. durch je einen Thyristor ersetzen.
>
> Das "NUR" haben wir gelesen.:-) Man sollte dann "evtl." noch auf den
> Wasserstand achten. Er könnte in diesem Haus auch "etwas" höher werden.

dafür hats doch die Druckdose.
Mit dieser Dose geschaltet könnte ein Warnsummer schrillen.

von oszi40 (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
● J-A V. schrieb:
> Mit dieser Dose geschaltet könnte ein Warnsummer schrillen.

§1) DEN Summer hört Deine Frau auch noch beim Einkauf?
§2) µC stürzen nie ab und haben nie Programmierfehler...

Beitrag #5132351 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5132353 wurde von einem Moderator gelöscht.
von ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> ● J-A V. schrieb:
>> Mit dieser Dose geschaltet könnte ein Warnsummer schrillen.

Ja ich stelle mir da so'n alten Summer aus'm Eierkocher vor.
MÖÖÖP

> §1) DEN Summer hört Deine Frau auch noch beim Einkauf?

● J-A V. schrieb:
> ist per sé nicht unmöglich, das einzige ist der fehlende Luxus,
> das Ding alleine laufen lassen zu können.

> §2) µC stürzen nie ab und haben nie Programmierfehler...

quick+dirty, kreatives Basteln.

Dass das nicht in jedem Haushalt (Kinder?) funktioniert,
ist mir auch klar.

von Bernd S. (Firma: Anscheinend Corner-Cases ;-)) (bernd_stein)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Ersatzteil ist gekommen ( 45€ ). Ist allerdings vom Modell 2122.
Die Typenbezeichnung auf dem Steuerwerk ist aber identisch. Scheint aus 
dem Jahr 1997 im September zu sein.
Habe daraus das Steuerwerk ausgebaut  und konnte mir am alten 
Bedienknauf nun abgucken, wie dieser abgeht. Dazu habe ich ihn vorher 
zusammengeklebt.
Der Trick war einmal nach links drehen, bis es knackt bzw. klackt und 
dann vorsichtig mit hin und herwackeln abziehen. Trotzem ist mir die " 
Schnappernase " abgebrochen. Den Programmwahlschalter habe ich jetzt 
erstmal mit einem 8ter Steckschlüssel bedient ;-). Mal sehen, ob ich die 
Kappe wieder vernünftig drauf bekomme, wenn die Wäsche fertig ist.

Es fehlte übrigens eine Feder, die die Kappe nach vorne drückt ( ich 
denke das war die Funktion davon ). Dummerweise habe ich das 
Orgingalbauteil schon entsorgt.

Auf dem Foto ist das alte geklebte Innteil vom Programmwahlschalter zu 
sehen und darauf habe ich die abgebrochene " Schnappernase " vom neuen 
draufgelegt, damit man besser erkennt, was ich mit Schnappernase meine.


Bernd_Stein

von Bernd S. (Firma: Anscheinend Corner-Cases ;-)) (bernd_stein)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da das " neue " Programmschaltwerk auch stehen bleibt ist es Zeit eine 
neue zu kaufen. Ich denke es wird eine vom Türken ( BEKO ).


Bernd_Stein

von Thomas O. (kosmos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ein häufiger Fehler ist das die Druckdose nicht mehr richtig angesteuert 
wird weil der Schlauch bzw. so ein kleiner Behälter evtl. mit Filter, 
der bei steigendem Wasserstand den höheren Druck an die Dose gibt mit 
Flusen...verstopft ist. Die Druckdose selber hat meist 2 oder 3 
verschiedene Stufen die je nach eingestellten Druck(kann man mit jeweils 
einer Schraube einstellen) durchschaltet.

Das Problem ist dann meist das die Steuerung nicht mehr weiter macht 
weil der gewünschte Füllstand nicht erreicht wird.

von Andreas B. (stromteam)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd S. schrieb:
> Ich denke es wird eine vom Türken ( BEKO ).

Polnische Amica sind preiswert und recht robust.

Andreas

Beitrag #5163886 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Bernd S. (Firma: Anscheinend Corner-Cases ;-)) (bernd_stein)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas O. schrieb:
> ein häufiger Fehler ist das die Druckdose nicht mehr richtig angesteuert ...
>
Danke für den Tipp. Vielleicht kann ihn ein Anderer gebrauchen. Bei mir 
ist es auch mit dem " neuen " Programmwahlschalter so, das dieser an 
verschiedenen Stellen stehen bleibt. Der " neue " verhält sich an diesen 
Stellen jedoch deutlich lauter mit geklacker und rattern.

Habe mich für die BEKO WML 51231 F2 entschieden inclusive Lieferung 
und Mitnahme des Altgerätes. Mal sehen wann ich sie bekomme, denn in dem 
Laden war sie nur als Bestellware. Dafür natürlich den Onlinepreis 
erhalten.

Die WML 51231 E schien wohl die Vorgänger WM zu sein, die konnte ich 
nur noch Online bestellen, aber das mag ich nicht bei solchen Geräten, 
da einem bei Problemen nur irgendwelche Leute am Telefon oder per Mail 
zur Verfügung stehen.

Andreas B. schrieb:
> Polnische Amica sind preiswert und recht robust.
>
Da bin ich ja mal gespannt, denn ich habe von denen eine Kühlschrank / 
Gefrierkombination und was mir schon mal nicht gefallen hat, ist das die 
Anzeige nur eine Sollwertanzeige der Temperaturen ist.


Bernd_Stein

: Bearbeitet durch User
von ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd S. schrieb:
> und Mitnahme des Altgerätes.

aber erst nachdem brauchbare (ggf verkaufsfähige) Teile ausgebaut 
wurden.

von Bernd S. (Firma: Anscheinend Corner-Cases ;-)) (bernd_stein)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
● J-A V. schrieb:
> Bernd S. schrieb:
>> und Mitnahme des Altgerätes.
>
> aber erst nachdem brauchbare (ggf verkaufsfähige) Teile ausgebaut
> wurden.
>
Nö, glaube nicht, das da viele kompatible Teile drin sind. Außerdem 
sollen andere ruhig damit ihr Geld verdienen, bei mir wäre es nur eine 
Schrottansammlung. Da fällt mir ein, ich sollte mal den Verkäufer von 
meinen Ersatzteil anschreiben, ob er einen Teil zurücküberweist, da das 
Teil ja ebenfalls defekt ist.

Bernd_Stein

von ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Amica...

ich finde BDA immer wieder köstlich.
grad mal überflogen:

https://www.amica-group.de/amica/products/EWA_34657_W_BDA_DE_1602.pdf

von Bernd S. (Firma: Anscheinend Corner-Cases ;-)) (bernd_stein)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Güte - ist die Bedienung einer Waschmaschine umständlich geworden. 
Ich denke aber auch nur, wenn man die BDA liest ;-)


Bernd_Stein

von ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die steckt vor allem foller Vehler ;)

von eProfi (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Höchste Zeit für einen openSource-allround-universal-WaMa-Controller!
Natürlich voll IoT.

von Bernhard D. (pc1401)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas B. schrieb:
> Polnische Amica sind preiswert und recht robust.
>

Da kam die Stiftung Warentest im aktuellen Waschmaschinentest allerdings 
zu anderen Ergebnissen, was die Robustheit angeht. Es brachen bei den 
drei Testmaschinen Kunststoffteile ab, die die Laugenpumpe blockierten.

Nach Entfernen der Krümel liefen die Maschinen zwar wieder, 
vertrauenserweckend finde ich das aber nicht.

Gruß,
Bernhard

von Dirk B. (dirkb2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eProfi schrieb:
> Höchste Zeit für einen openSource-allround-universal-WaMa-Controller!

An einen Universal Weißgerätecontroller (WaMa, Ofen, Geschirrspüler) 
hatte ich auch schon mal gedacht.

Bei http://www.zabex.de/site/waschmaschine.html gibt es schon mal 
Grundlagen zur WaMa.


> Natürlich voll IoT.

Und eigener App.

von Bernd S. (Firma: Anscheinend Corner-Cases ;-)) (bernd_stein)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dirk B. schrieb:
> Bei http://www.zabex.de/site/waschmaschine.html gibt es schon mal
> Grundlagen zur WaMa.
>
Astrein, wie ausdauernd und hartneckig Mann sein kann. Und im Gegensatz 
zum indischen Kollegen, eine wirklich gute Beschreibung ( Made in 
Germany ) ;-)

Gut das ich die Idee, da selbst was zu entwerfen über den Haufen 
geworfen habe. Ich hätte wohl nur eine tanzende WM entwickeln können. 
Bin schon gespannt, was mich bei der all inclusive 244€ WM erwartet.


Bernd_Stein

von Dirk B. (dirkb2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd S. schrieb:
> Bin schon gespannt, was mich bei der all inclusive 244€ WM erwartet.

Als erstes wird die untere Blende entsorgt. Darunter ist das Flusensieb, 
das man ja alle paar Wäschen reinigen soll.

Bei meiner Beko ist das keine Klappe, sondern mit Rastnasen einghakt.

von Bernd S. (Firma: Anscheinend Corner-Cases ;-)) (bernd_stein)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd S. schrieb:
> Ich denke es wird eine vom Türken ( BEKO ).
>
Das wurde leider nichts, denn die BEKO WML 51231-F2 konnten die nach 
etwas über einen Monat nicht liefern, also habe mich anders entschieden 
und anstatt 244€ nun 328€ für eine SIEMENS WM14B222 hingeblättert.
Dies musste jetzt sein, da sie nicht mehr abpumpte, da sich wohl Fusseln 
in der Pumpe abgesetzt hatten, diesen Schluß ziehe ich aus dem 
Fusselsieb.

Bernd_Stein

: Bearbeitet durch User
von Dirk B. (dirkb2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd S. schrieb:
> Dies musste jetzt sein, da sie nicht mehr abpumpte, da sich wohl Fusseln
> in der Pumpe abgesetzt hatten, diesen Schluß ziehe ich aus dem
> Fusselsieb.

Die Pumpe kann man aber relativ leicht ausbauen, zerlegen, reinigen und 
wieder einbauen.
Als Ersatzteil ist sie auch nicht so teuer.

von Bernd S. (Firma: Anscheinend Corner-Cases ;-)) (bernd_stein)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

weil ich mich mit dem Auslesen des Fehlercodes ( Alarm Code ), so schwer 
getan habe und auch noch falsch interpretiert, will ich es für dieses 
Gerät, welches die EWM1000 Plattform nutzt mal beschreiben.

1. Mann ;-) dreht den Drehschalter im Uhrzeigersinn auf Stellung 10
 bzw. Wolle Kalt 30°C ( 0 = Aus )

2. Dann die Tasten Vorwäsche und Flecken zusammen und zwar _*ständig*_ 
drücken bis man sicher ist, wie oft die einzelnen LEDs blinken.

Die LED Ende bzw. END OF CYCLE LED gibt die Zehnerstelle des Alarmcodes 
an.

Die LED Start/Pause, die Einerstelle.

Man konzentriert sich also auf die 10er Stelle bis man sicher ist, wie 
oft diese geblinkt hat ( Nach einer Pause Wiederholt sich das Ganze ) 
und dann auf die Einerstelle.

Im Anhang sind weiter Informationen.


Bernd_Stein

von Elektrofan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
By the way:

Ich habe auch eine Quelle-Waschmaschine mit Schaltwerk
(Privileg Profi, von 1998).

Die blieb letztes Jahr auch spontan und nicht reproduzierbar stehen.
Nach langem Suchen fand ich den Grund:
Die Steuerplatine war einseitig befestigt, der Steuertrafo hing am
anderen, schwingfähigen Ende => Lötstellenbruch.

Neu gelötet, Platine fixiert, fertig.

von Bernd S. (Firma: Anscheinend Corner-Cases ;-)) (bernd_stein)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach, bei dieser WaMa Lavamat L5412 war übrigens der Fehlercode 52 und 
mit einem Kohlenwechsel getan.

Mit "nackten" Kohlen + Anschlußfahne wird Mann ;-) nicht glücklich.

Es sollten schon solche sein :

https://www.idtokenmall.com/index.php?main_page=product_info&products_id=553384


Nächste Maschine ist diese bzw. Lavatherm T520 PrNo: 916 093 790 02

Sie bleibt ztw. stehen und wenn die Trommel von Hand gedreht wird geht 
es erstmal wieder eine Zeitlang.

Youtube-Video "AEG Lavatherm - dreht nur ein mal an - Teil 1/4"


Bernd_Stein

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.