Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Diode um Rückspeisespannung im Dynamobetrieb zu dämpfen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Phillip (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute.

Ich betreibe mit zwei L7806 einen kleinen Elektromotor. Die L7806 sind 
dabei als symmetrische Spannungsversorgung verschaltet wie in der Figur 
16 des Datenblattes dargestellt:

https://www.fairchildsemi.com/datasheets/LM/LM7806.pdf

Wenn die Spannungsversorgung der Schaltung weggenommen wird (mit einem 
Schalter), dann arbeitet der Motor als Dynamo und speist die Ausgänge 
der Schaltung mit Spannung.

Sollte man eine Diode an den Ausgang anschließen, um diese Spannung 
durch den Motor im Dynamobetrieb kurzzuschließen?


Gruß
Phillip

von HildeK (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Phillip schrieb:
> Sollte man eine Diode an den Ausgang anschließen, um diese Spannung
> durch den Motor im Dynamobetrieb kurzzuschließen?

Am Ausgang wird das nichts, die Diode würde dann im Normalbetrieb auch 
leiten.
Aber eine vom Ausgang des Reglers zu dessen Eingang schützt ihn.
Eine zweite in Sperrichtung am Ausgang wird allerdings beim 
Rüchwärtsdrehen des Motors den Regler vor negativen Spannungen schützen.

von Phillip (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke,

können die L7806 denn Schaden nehmen ohne Dioden?

Gruß
Phillip

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Phillip schrieb:
> können die L7806 denn Schaden nehmen ohne Dioden?

Ja.
Ab einer Spannungsdif. von ca.5V, von Ausgang zu Eingang können die 
Schaden nehmen. Dein Motörchen erzeugt sicher mehre. Bau eine ran, 
schaden kanns nich.
Als so, in Sperrrichtung ->
HildeK schrieb:
> Aber eine vom Ausgang des Reglers zu dessen Eingang schützt ihn.

Vor negativer Spannung musst du die nich wirklich schützen, is quasi die 
max. Eingangsspannung, nur negativ am Ausgang. Eingang is ga offen.

: Bearbeitet durch User
von Phillip (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> Ab einer Spannungsdif. von ca.5V, von Ausgang zu Eingang können die
> Schaden nehmen. Dein Motörchen erzeugt sicher mehre.

Eher nicht, höchstens 2 Volt.
Es ist dieser Motor hier:

https://www.pollin.de/p/gleichstrommotor-m2513r-11440-310555

Wo finde ich eine Angabe zu dieser erlaubten Spaannungsdifferenz im 
daatenblatt?


Gruß
Phillip

von Phillip (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> Ab einer Spannungsdif. von ca.5V, von Ausgang zu Eingang können die
> Schaden nehmen. Dein Motörchen erzeugt sicher mehre.

Eher nicht, höchstens 2 Volt.
Es ist dieser Motor hier:

https://www.pollin.de/p/gleichstrommotor-m2513r-11440-310555

Wo finde ich eine Angabe zu dieser erlaubten Spaannungsdifferenz im
daatenblatt?


Gruß
Phillip

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.