Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Simple Abfallverzögerung für 12V Relais


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von ReinerBeginner (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

bitte schaut mal kurz auf die kleine angehängte Skizze.

Anforderung: 12 Volt Relais 1+2, beide Spulenwiderstände 360 Ohm, ziehen 
einigermaßen gleichzeitig an, eventuelle geringe Abweichungen sind 
unkritisch.

Jetzt MUSS aber sichergestellt werden, wenn die Versorgungsspannung 
abgeschaltet wird, das Relais 2 etwa 10 bis 50 Millisekunden später 
abfällt. Die Schaltströme der Relais betragen max. 100 mA, also 
vermutlich kein großer Verschleiß der Kontakte durch langsameres 
Abfallen des Relais 2.

Bekomme ich das so hin? Beim C würde ich vielleicht mit 100yF versuchen.

Danke.

von Peter II (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ReinerBeginner schrieb:
> vermutlich kein großer Verschleiß der Kontakte durch langsameres
> Abfallen des Relais 2.
es schaltet nicht wirklich langsamer, wenn einmal ein Luftspalt 
vorhanden ist fällt es schlagartig ab. Ein Relais ist kein analoges 
verhalten.

> Bekomme ich das so hin? Beim C würde ich vielleicht mit 100yF versuchen.
könnte man ausrechnen, wenn man ein Datenblatt vom Relais hätte.

von Reiner L. (reinerbeginner)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nennspannung 12 Volt, Spulenwiderstand 360 Ohm, Abfallspannung des 
Relais ca. 3 Volt. Reicht das?

von batman (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann sich nicht drauf verlassen, daß ein Relais unmittelbar abfällt, 
wenn ein gegebener Haltestrom unterschritten wird.

Sicherer wäre, das letztere Relais mit dem erstern zu halten, so daß es 
nicht vorher abfallen kann.

von Peter II (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reiner L. schrieb:
> Nennspannung 12 Volt, Spulenwiderstand 360 Ohm, Abfallspannung des
> Relais ca. 3 Volt. Reicht das?

25ms 30mA und 9V dafür bräuchte man ca. 6.000µF.  (oder ich habe mich 
total verrechnet)

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ReinerBeginner schrieb:

Beim C würde ich vielleicht mit 100yF versuchen.

Du solltest statt des µ ein kleines u verwenden,
wenn Du schon nicht "ALT 230" eingeben willst.

von batman (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder noch korrekter 100000 nF.

von Reiner L. (reinerbeginner)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Kommentare. Das mit dem Haltekontakt von Relais 1 ist 
schön und gut, ich habe verstanden das man damit verhindert das es 
früher als Relais 1 abfällt. Kann man dann auch noch zusätzlich machen. 
ABER das Relais 2 MUSS SPÄTER abfallen. Wie gesagt 10, 20, 30, 40 oder 
50 Millisekunden reichen.
Und danke für den Tipp mit dem µ! Diesbezüglich bin ich jetzt schlauer!
Nochmal meine Eingangsfrage: Ist meine Schaltungsskizze soweit ok? Wie 
groß sollte C sein, sagen wir für nen Mittelwert von 25 mSek.

von Peter II (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reiner L. schrieb:
> Wie
> groß sollte C sein, sagen wir für nen Mittelwert von 25 mSek.

habe ich doch geschrieben.

von Reiner L. (reinerbeginner)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na da haben wir ja schon mal 6.000µF und 100.000nF = 100µF
Leichte Differenzen....
Wer bietet mehr oder weniger!?

von Peter II (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reiner L. schrieb:
> Na da haben wir ja schon mal 6.000µF und 100.000nF = 100µF
> Leichte Differenzen....

die  100.000nF sind nur eine angaben umgerechnet.

von Feldkurat K. (feldkurat)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann natürlich Tage und Wochen damit verbringen, die komplizierte 
Schaltung zu dimensionieren. Man könnte Nomogramme erstellen, bei ASTRO 
TV Rat einholen etc....

Ganz verrückte Idee: Ausprobieren. Mit verschiedenen Werten 
ausprobieren.

-Feldkurat-

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Feldkurat K. schrieb:

> Ganz verrückte Idee: Ausprobieren. Mit verschiedenen Werten
> ausprobieren.

Bei einem Einzelstück wäre das wirklich das Beste. Für eine
Serie würde ich eher eine Abfallverzögerung mit Transistoren
oder ICs verwenden.

von batman (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit τ = RC komme ich auf 100µF*360Ohm = 36ms + Induktivität?

von Peter II (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
batman schrieb:
> Mit τ = RC komme ich auf 100µF*360Ohm = 36ms + Induktivität?

ohne Spannung kann die Rechnung nicht stimmen.

von Reiner L. (reinerbeginner)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe jetzt doch mal Tante Google befragt und bin fündig geworden.
Kuckst du: http://www.electronicdeveloper.de/KondensatorLade.aspx
Mit men 47 µF Elko komme ich ganz gut hin.
Meine geschätzten 100 µF hätten 49,9 mSekunden ergeben. Also beides 
nahezu perfekt! Und das probiere ich jetzt aus!

von Peter II (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reiner L. schrieb:
> Mit men 47 µF Elko komme ich ganz gut hin.
> Meine geschätzten 100 µF hätten 49,9 mSekunden ergeben. Also beides
> nahezu perfekt! Und das probiere ich jetzt aus!

bin ja gespannt. Du hat vermutlich errechnet wann der Kondensator leer 
ist (5Tau) und nicht wann das Relais abfällt.

von Reiner L. (reinerbeginner)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mit einer Abschaltspannung von 3 Volt gerechnet.
Undicht hab es mal schnell zusammengelötet und ein 100 µF C verwendet. 
An den zwei Relaiskontakten je ein Lämpchen angeschlossen. Das Lämpchen 
an Relais 2 schaltet deutlich sichtbar ein bisschen später aus...
Alles gut....

von Claus H. (hottab) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reiner L. schrieb:
> Alles gut....

TOP!

Und so wird es berechnet:

Geg.: U = 12 V, U(t) = 3 V, R = 360 Ohm, t = 0,025 s
Ges.: C

Nach C auflösen können dann wohl die meisten.

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.