Forum: /dev/null DVB-T2 Kostenlos-Monate


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Daniel (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,
ich möchte mir einen DVB-T2-Receiver für den PC zulegen, da mir die 
Streaming-Angebote entweder zu teuer oder zu eingeschränkt sind.

DVB-T2 sollte doch bei Einführung für ein halbes Jahr oder so kostenlos 
sein. Gilt dies nur für die Zeit seit dem Start von DVB-T2, oder kann 
ich mir jetzt ein freenet-Abo holen und erst noch ein halbes Jahr 
kostenlos die Privaten gucken?
Hat jemand einen Link, wo die Konditionen erklärt sind? Ich konnte bei 
Freenet oder sonstwo keine Details finden.

(Dass die öffentlich-rechtlichen Sender kostenlos sind, ist mir klar.)

Danke
Daniel

: Verschoben durch Moderator
von pegel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.freenet.tv/home/testphase

Die Angebote sehe ich eigentlich eindeutig.

Daniel schrieb:
> Dass die öffentlich-rechtlichen Sender kostenlos sind, ist mir klar.

Wer hat dir denn das erzählt.
Ich hasse die und zahle für diesen Mist jeden Monat GEZ!

von Joachim S. (oyo)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel schrieb:
> (Dass die öffentlich-rechtlichen Sender kostenlos sind, ist mir klar.)

Die Gratisphase beginnt erst, wenn Du sie in Anspruch nimmst.
Sie ist aber nur 3, nicht 6 Monate lang.

von Daniel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
pegel schrieb:
> https://www.freenet.tv/home/testphase
>
> Die Angebote sehe ich eigentlich eindeutig.

"Mit dem Kauf eines freenet TV Empfangsgeräts können Sie bis zu drei 
Monate freenet TV gratis ausprobieren."

bis zu drei Monate... typisches Verkäufergelaber. Sind es nun drei 
Monate, oder wären es drei Monate gewesen, wenn ich im März gekauft 
hätte?

>
> Daniel schrieb:
>> Dass die öffentlich-rechtlichen Sender kostenlos sind, ist mir klar.
>
> Wer hat dir denn das erzählt.
> Ich hasse die und zahle für diesen Mist jeden Monat GEZ!

Wählst du auch AfD? Ich wette mit dir, dass du kein GEZ zahlst.

von pegel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel schrieb:
> Ich wette mit dir, dass du kein GEZ zahlst.

Hast verloren.
Obwohl ich seit 5 Jahren keinen Fernseher mehr habe werde ich weiter 
abgezogen.

Daniel schrieb:
> Wählst du auch AfD?

Das stimmt allerdings.

von pegel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit "bis zu 3 Monate" meinen die in dem Zusammenhang mit dem 1 Monat 
für den Stick, wenn ich das richtig lese.

von Daniel (Gast)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
pegel schrieb:
> Daniel schrieb:
>> Ich wette mit dir, dass du kein GEZ zahlst.
>
> Hast verloren.
> Obwohl ich seit 5 Jahren keinen Fernseher mehr habe werde ich weiter
> abgezogen.
>
> Daniel schrieb:
>> Wählst du auch AfD?
>
> Das stimmt allerdings.

Da sieht man wieder mal, dass man mit einem IQ unter 10 das Wahlrecht 
entzogen bekommen sollte. Die GEZ wurde 2013 abgeschafft. Wenn du 
trotzdem weiter an die GEZ zahlst, solltest du auf Sicherheitsverwahrung 
wegen eigener Dummheit plädieren. Dann zahlt der Staat für dich die 
Rundfunkgebühren.

Können nicht alle AfD-Wähler, Reichsbürger und andere Neonazis einfach 
nach Afghanistan, Mallorca oder in die USA flüchten? Wenn ihr alles 
hasst, was der Staat für euch macht, warum seid ihr dann noch hier?

von J.-u. G. (juwe)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel schrieb:
> "Mit dem Kauf eines freenet TV Empfangsgeräts können Sie bis zu drei
> Monate freenet TV gratis ausprobieren."
>
> bis zu drei Monate... typisches Verkäufergelaber. Sind es nun drei
> Monate, oder wären es drei Monate gewesen, wenn ich im März gekauft
> hätte?

Schöner Reflex. Aber lies doch einfach noch die nächsten beiden Sätze 
auf der verlinkten Seite und schaue Dir die Bildchen an.

von pegel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du bist keine Antwort wert.

von pegel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entschuldigung der Beitrag galt natürlich dem TE.

von Daniel (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
pegel schrieb:
> Du bist keine Antwort wert.

Wenn du in deiner Partei richtig groß werden willst, musst du aber noch 
etwas üben, auch ohne Argumente immer Recht zu behalten.

von pegel (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
@ Daniel,

an dir sieht man was zu viel TV anrichten kann.
Viel Spaß damit weiterhin.

Beitrag #5137023 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Joachim S. (oyo)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Korinthenkacker? Na dann mal los:

Daniel schrieb:
> Da sieht man wieder mal, dass man mit einem IQ unter 10 das Wahlrecht
> entzogen bekommen sollte.
> Die GEZ wurde 2013 abgeschafft.

Nein, Sie wurde nicht abgeschafft, sondern nur in "ARD ZDF 
Deutschlandradio Beitragsservice" umbenannt.

> Wenn du
> trotzdem weiter an die GEZ zahlst, solltest du auf Sicherheitsverwahrung
> wegen eigener Dummheit plädieren. Dann zahlt der Staat für dich die
> Rundfunkgebühren.

Es gibt keine Rundfunkgebühren, sondern nur Rundfunkbeiträge. 
Rundfunkgebühren wurden 2013 abgeschafft. Wenn Du trotzdem weiter 
Rundfunkgebühren zahlst, solltest Du auf Sicherheitsverwahrung wegen 
eigener... Naja, Du weisst schon.

Oder auch nicht, denn Jemandem, der es angeblich nicht mal schafft, bei 
freenet die gewünschten Informationen zu finden, muss man wohl mit allem 
rechnen...

von pegel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist nicht mein Ding, aber mach ruhig.

von pegel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ups, wieder einer dazwichen. Tut mir leid.

von Daniel (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist echt traurig. Da frage ich wegen einer technisch/finanziellen 
Unklarheit, und prompt grätscht so ein AfD-Fuzzi rein und jammert, dass 
er Mutti ihre Sender hasst.

Meinetwegen kann dieser Thread weg. Das Forum auch. Und die ganze Seite.

von pegel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel schrieb:
> Meinetwegen kann dieser Thread weg.

Gut, sind wir uns doch noch einig.

Daniel schrieb:
> Das Forum auch. Und die ganze Seite.

Hast dich doch noch geoutet, ist gut, geh schlafen.

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel schrieb:
> DVB-T2 sollte doch bei Einführung für ein halbes Jahr oder so kostenlos
> sein. Gilt dies nur für die Zeit seit dem Start von DVB-T2, oder kann
> ich mir jetzt ein freenet-Abo holen und erst noch ein halbes Jahr
> kostenlos die Privaten gucken?
> (Dass die öffentlich-rechtlichen Sender kostenlos sind, ist mir klar.)

Es gibt kein kostenloses Privatfernsehen auf DVB-T2.

Das ist immer verschlüsselt und kostet immer 5.75 EUR pro Monat.

Nur manche Receiver enthalten bereits im Kaufpreis 1 oder 3 Monate lang 
das Abo.

ÖR ist auch nicht kostenlos sondern kostet freche 17.50 EUR/Monat, egal 
ob du guckst.

Wozu genau wolltest du noch mal die Privaten gucken ? Werbefrei sind die 
dannauch nicht, gute Filme laufen dort ebenfalls nicht und für 
schlechtes Fernsehen müssten die eiegntlich iohre Opfer bezahlen.

von Joachim S. (oyo)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel schrieb:
> Es ist echt traurig. Da frage ich wegen einer technisch/finanziellen
> Unklarheit, und prompt grätscht so ein AfD-Fuzzi rein und jammert, dass
> er Mutti ihre Sender hasst.

Na und? Er hat sich halt über die Rundfunkgebühren geärgert.
Das ist genauso wenig wie seine Wahlentscheidung ein Grund, persönlich 
zu werden und mit irgendwelchen "Reichsbürger", "Neonazi" etc. 
-Unterstellungen um sich zu schmeissen.

Im Übrigen bezweifle ich ja ein bisschen, ob Du überhaupt selbst die 
vollen 17,50 Euro Rundfunkgebühr pro Monat zahlst.
Bei Jemandem, der sich offensichtlich stark für die privaten Programme 
interessiert, und genau wissen will, wie die Konditionen sind um diese 
Programme sehen zu können ohne 5,75 Euro pro Monat bezahlen zu müssen, 
ist der Gedanke nun mal naheliegend, dass er die 17,50 Euro pro Monat 
für die ö.r. Sender auch nicht voller Begeisterung, sondern eher 
missmutig zahlen würde.

von Daniel (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim S. schrieb:
> Na und? Er hat sich halt über die Rundfunkgebühren geärgert.
> Das ist genauso wenig wie seine Wahlentscheidung ein Grund, persönlich
> zu werden und mit irgendwelchen "Reichsbürger", "Neonazi" etc.
> -Unterstellungen um sich zu schmeissen.

Was ist bitteschön daran persönlich, wenn ich Reichsbürgern und Neonazis 
unterstelle, dass es ihnen in der BRD nicht gefallen könnte?

> Im Übrigen bezweifle ich ja ein bisschen, ob Du überhaupt selbst die
> vollen 17,50 Euro Rundfunkgebühr pro Monat zahlst.

Dumm oder was? Meinst du ich zahle 17,49€? Entweder ich zahle voll, oder 
ich nehme an, dass irgendwann zwangsvollstreckt werden würde. Ja, ich 
würde meine Rundfunkgebühren auch lieber für was anderes ausgeben, 
genauso wie ich meine Steuern, die teilweise zum Bekämpfen des 
Rechtsradikalismus oder meine Krankenkassenbeiträge, mit denen sich 
Raucher mit Lungenkrebs eine schöne Zeit im Krankenhaus machen, lieber 
für etwas anderes ausgeben würde, aber solange es Vollidioten gibt, geht 
das nun mal nicht. Und es wird auch nicht besser, wenn ihr AfD-Wähler 
die Geschichte 100 Jahre zurückdreht.

von Joachim S. (oyo)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel schrieb:
> Joachim S. schrieb:
>> Na und? Er hat sich halt über die Rundfunkgebühren geärgert.
>> Das ist genauso wenig wie seine Wahlentscheidung ein Grund, persönlich
>> zu werden und mit irgendwelchen "Reichsbürger", "Neonazi" etc.
>> -Unterstellungen um sich zu schmeissen.
>
> Was ist bitteschön daran persönlich, wenn ich Reichsbürgern und Neonazis
> unterstelle, dass es ihnen in der BRD nicht gefallen könnte?

Das war nun mal ad personam, Du hast diese diffamierenden Bezeichnungen 
benutzt, um einen anderen User zu beleidigen - der Dich bis dahin in 
keinster Weise angegriffen hat.

Und warum? Offenbar weil Dir seine Wahlentscheidung nicht gefällt. Nun 
muss die einem wahrlich nicht gefallen, aber deshalb muss man die Leute 
nicht beleidigen. Du scheinst zumindest in dieser Beziehung sehr 
intolerant zu sein.

>> Im Übrigen bezweifle ich ja ein bisschen, ob Du überhaupt selbst die
>> vollen 17,50 Euro Rundfunkgebühr pro Monat zahlst.
>
> Dumm oder was?

Und schon wieder wirst Du beleidigend.

> Meinst du ich zahle 17,49€? Entweder ich zahle voll, oder
> ich nehme an, dass irgendwann zwangsvollstreckt werden würde.

Es gibt zahlreiche Gründe, aus denen man gar keine, oder nur einen Teil 
der 17,50 Euro pro Monat zahlen muss. z.B. weil man von der 
Rundfunkgebühr befreit wurde, oder sie einem ermässigt wurde, oder man 
zusammen mit anderen Personen in einem Haushalt wohnt (z.B. WG) etc.

> Und es wird auch nicht besser, wenn ihr AfD-Wähler
> die Geschichte 100 Jahre zurückdreht.

Ich bin kein AfD-Wähler - aber Du offensichtlich ein Mensch, der schnell 
mit Vorurteilen ist.

von pegel (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
@ Joachim,

ich denke nicht das er den Beitrag hier findet ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.