Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Kondensatornetzteil


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Bastler (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo und guten Tag,

ja ich weis es sind schon 5 Beiträge zum Thema Kondensatornetteil 
vorhanden.

leider ist das was ich wissen möchte nicht in den Beiträgen vorhanden.

ich frage mich wenn ich nun errechnet habe das der Kondensator z.B. 100 
µF haben soll aber ich habe nur 2 mit 50 µF kann man die dann in Reihe 
schalten   um den Kapazitiven Widerstand zu erhöhen oder geht das nicht 
?

von MM (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst sie gern in Reihe schalten, wenn du 25 µF berechnet hättest.

Bei 100 µF solltest du allerdings von der Verwendung eines 
Kondensatornetzteiles absehen und eine Alternative wie Trafo oder SNT 
ins Auge fassen.

von THOR (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
2 50uF in Reihe ergeben 25uF, du willst aber 100uF. Musst du parallel 
schalten.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bastler schrieb:

> ich frage mich wenn ich nun errechnet habe das der Kondensator z.B. 100
> µF haben soll

100µF X-Kondensatoren sind unhandlich gross. Du solltest Dir eine andere
Netzteillösung überlegen.

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Bastler schrieb:
> ich frage mich wenn ich nun errechnet habe das der Kondensator z.B. 100
> µF haben soll

Wow, ein Netzteil das an 230V~ andauernd 7.5A zieht und den nicht 
genutzten Teil (Z-Diode oder was auch immer) verheizt, klingt wie eine 
blöde Lösung.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:

> Wow, ein Netzteil das an 230V~ andauernd 7.5A zieht und den nicht
> genutzten Teil (Z-Diode oder was auch immer) verheizt,

...passt gut zum derzeitigen Sommerwetter...
:-)

von Bastler (Gast)


Angehängte Dateien:
  • preview image for KN.png
    KN.png
    174 KB, 428 Downloads

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Schaltetzteile mit 24 Volt sind mir zu teuer

und ich dachte ich versuche das so wie im Bild aus dem Anhang.

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Bastler schrieb:
> Schaltetzteile mit 24 Volt sind mir zu teuer

Freitag ist vorbei, Trollen bitte erst wieder nächste Woche,
verdirb den anderen Leuten nicht das Wochende durch den grandiosen 
Schwachsinn.

von Christian S. (roehrenvorheizer)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

achso, es soll ein Kondensatornetzteil für 30 Ampère Ausgangsstrom 
werden. Was wird denn damit versorgt? Die Gleichrichterbrücke benötigt 
dafür etwas Kühlung. Sicher ein interessantes Projekt, wenn man den 
passenden Kondensator schon bereit liegen hat.

Mit freundlichem Gruß

: Bearbeitet durch User
von Netzwerker (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian S. schrieb:
> Sicher ein interessantes Projekt, wenn man den
> passenden Kondensator schon bereit liegen hat.

Du meinst den einen Kondensator der gerade so durchs Garagentor passt 
und für den man einen Hubwagen zum bewegen und ein Schweißbrenner zum 
"verlöten" braucht?

von Christian S. (roehrenvorheizer)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, genau diesen. Oder man leiht Nachbars Elefanten kurz aus...

von Hp M. (nachtmix)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> 100µF X-Kondensatoren sind unhandlich gross. Du solltest Dir eine andere
> Netzteillösung überlegen.

Ach, er wird Elkos nehmen, und dann innerhalb von einer Minute zwei 
Dinge wissen:
1) Dass Elkos für Wechselstrom nicht geeignet sind
2) Wie ein Elko von innen aussieht

Ansonsten gilt die Warnung:

Lass die Finger von Kondensatornetzteilen!
Auch bei kleinen Strömen ist das eine lebensgefährliche Technik!

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Bastler schrieb:
> Schaltetzteile mit 24 Volt sind mir zu teuer

Das ist ein Witz oder? Was meinst du, was die Kondensatoren für das 
Netzteil Marke 'Wahnsinns Fette Beute' kosten?
Aber wenn du uns die Adresse deiner zuständigen Kirchengemeinde 
schickst, werde ich mal einen Kranz aus Fenchel flechten. Ansonsten 
bitte vorsorglich schon mal für den Darwin Award anmelden.

Hier ein paar 24V Netzteile:
6,95 Euro
https://www.pollin.de/p/schaltnetzteil-megmeet-mango240-0500ay-24-v-5-a-351876
2,95 Euro
https://www.pollin.de/p/schaltnetzteil-condor-glm50-24-24-v-2-1-a-351654
3,45 Euro
https://www.pollin.de/p/schaltnetzteil-tamura-xcs18a-12-v-2-a-gebraucht-351909

Hast ja nicht gesagt, wieviel Ampere du benötigst.

von HildeK (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> Hast ja nicht gesagt, wieviel Ampere du benötigst.

Ha doch! In dem Berechnungsbeispiel ging er von 30A aus ...

@Bastler: dreh ein Video von der ersten Inbetriebnahme, achte aber 
darauf, dass es sich automatisch nach Youtube hochlädt - du wirst es 
wohl nicht mehr können, leider.

von Patrick J. (ho-bit-hun-ter)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Wenn Er die Schaltung so aufbaut, wie oben in dem Anhang gezeigt (also 
MIT Sicherung), passiert GAR NICHTS.

Die 30A, die Hinten raus sollen, müssen vorne auch REIN kommen - wird 
bei 230V im allgemeinem etwas umständlicher.
Die Sicherung begrenzt den Strom auf unter ein Ampere - ok, immerhin 
24W.

Nebenbemerkung:
In obigem Anhang steht unter Anderem, daß man so ein Netzteil nur 
verwenden DARF, wenn man genau weiß, was man da macht - Das ist da keine 
Bitte, auch, wenn dem Autor des verlinktem Anhang der Werdegang des TO 
wohl recht egal ist, wird Er diesen Satz wohl als mehr als nur eine 
Warnung da hin geschrieben haben.

Weiter ist der Strom am Eingang und am Ausgang bei einem 
Kondensator-Netzteil gleich, viel mehr als 16A (10A Dauer) bekommst Du 
nicht lange aus dem NT heraus.

Dann geht noch negativ in die Rechnung ein, daß der Strom IMMER fließen 
MUSS, da sonst der Kondensator 'nicht funktioniert' und Dir eben NICHT 
die 'Über'-Spannung von der Schaltung fern hält.

Der Kondensator begrenzt hier den Strom, es werden also maximal diese x 
Ampere fließen.
Die Spannung an der Last ergibt sich aus diesem Strom und dem Widerstand 
der Last.
Wenn die Last fehlt oder eben nur ein Bruchteil des Strom genommen wird, 
liegt am hinteren Ende Netzspannung an.

Und zu guter Letzt:
Strom macht klein und hässlich - überlege Dir gut, was Du machen willst.
Dann überlege noch Mal, woran Du beim vorherigen Überlegen nicht gedacht 
hast.
Den letzten Schritt wiederholst Du 5-6 Mal!
Als Schritt 7 kommt dann, daß Du Es sein lässt - ist billiger (nicht nur 
die Stromkosten, aber auch Die) und gesünder - auch erfreuen sich 
Frau/Freundin/Freunde bestimmt mehr an Deinem Leben als über Deine 
Beerdigung.

MfG

MfG

: Bearbeitet durch User
von Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Auch R2 wird den Eingangsstrom auf ca. 1A begrenzen. Da Dir ein 
passender Widerstand mit >=250W zu teuer sein und Du Sich daher an den 
in Deiner Bastelkiste befindlichen Widerständen bedienen wirst, dauert 
das ganze auch nicht allzu lange. Dann wird R2 durchgebrannt sein und 
alles ist gut.

Für ein "ordentliches" Kondensatornetzteil mit 30A sollte daher R2 auch 
eher in der Größenordnung von 1 Ohm liegen, aber mit >=1kW. Ebenfalls 
solltest Du Dir darüber Gedanken machen, wie Du ein einphasige 
Versorgung mit >30A realisierst. Ggf. kannst Du einfach nur einen 
Außenleiter eines Drehstromanschlusses verwenden. Für den Dauerbetrieb 
wäre ein 32A-Anschluss etwas knapp bemessen, daher solltest Du lieber 
gleich auf einen mit 63A oder 125A setzen, was ja auch noch 
handelsübliche Bauformen sind. Bei 63A kann es erforderlich sein, bei 
dem Energieversorger eine höhere Absicherung des Hausanschlusses zu 
beantragen. Allerdings wird es ggf. Auflagen bezüglich der zulässigen 
Schieflast und des Phasenwinkels geben. Daher solltest Du das 
Kondensatornetzteil in solch einem Fall einfach symmetrisch aufbauen und 
zwei der drei Ausgänge ungenutzt lassen, d.h. jeweils mit einem 
Widerstand 0,8 Ohm/750W gegen Masse abschließen.

Insbesondere im Winter ist solch ein Aufbau schon sehr praktisch. Um die 
Stromkosten zu decken, könntest Du das Netzteil für den Einsatz in 
Festzelten o.ä. vermieten und dort für angenehme Temperaturen sorgen.

: Bearbeitet durch User
von Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Patrick J. schrieb:
> Dann geht noch negativ in die Rechnung ein, daß der Strom IMMER fließen
> MUSS, da sonst der Kondensator 'nicht funktioniert' und Dir eben NICHT
> die 'Über'-Spannung von der Schaltung fern hält.

Daher sollte dann sinnvollerweise ein handliche Z-Diode mit 24V/750W als 
Shunt an der Ausgang legen. Für den Dauerbetrieb ohne angeschlossene 
Last sollte man aber eher auf die wesentlich gebräuchlichere Bauform 
24V/2kW ausweichen, bei der man sich dann auch eine etwas höhere 
Temperatur auf dem Kühlkörper erlauben darf.

: Bearbeitet durch User
von Bastler (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
oh jee habe ich eine null zu viel drann gehabt 3 Amper sollten es sein 
aber egal bei diese super freundlichkeit hier ist es mir jetzt egal ich 
suche mir woe anders hilfe

von jz23 (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Auch bei 3A wirst du mit einem Schaltnetzteil günstiger wegkommen. 
Wesentlich günstiger...

von Volker S. (sjv)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.reichelt.de/?ARTICLE=148073&PROVID=2788&wt_mc=amc141526782519998&gclid=EAIaIQobChMI6uC_zLOY1gIVOCjTCh1fvABlEAQYAiABEgIDPPD_BwE

Die 32E sollte Dir deine Gesundheit wert sein, anderenfalls ist Dir 
wirklich nicht zu helfen!

von Patrick J. (ho-bit-hun-ter)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
@Bastler

Nimm es uns nicht übel, aber Kondensator-Netzteil und 30A passt einfach 
nicht zusammen.
Aber auch bei drei Ampere wirst Du keine große Freude an dem Netzteil 
haben - diese 3 Ampere müssen IMMER fließen, wären bei 230V knapp unter 
700W - schon eine ordentliche Heizung und bei 25 Cent/kWh 17,5 Cent, Die 
jede Stunde weg sind buchstäblich 'verheizt'.

Wenn Du damit einen Heizdraht auf 700W halten willst, ist Das Deine 
Lösung.
Wenn Du damit Basteln willst, ist ein Kondensator-Netzgerät die 
schlechteste Lösung, Die Du nehmen kannst.

- immer Stromfluß nötig
- Netzpotential, wohin man guckt - Du darfst NICHTS anpacken, solange 
die Schaltung in Betrieb ist
Nicht Mal eben schnell einen Widerstand umstecken
- genau, Steckbretter geben auch nicht wirklich, wenn Du dort mit 
Erdpotential zu nahe kommst, gibt es 'blaues Licht' und die Sicherung 
fliegt raus - mit etwas weniger Glück ist man selber das Erdpotential 
und fingert an der Schaltung rum, ob absichtlich oder aus Versehen, 
zwicken, beißen oder töten wird's Dich trotzdem!

MfG

von Elektrofan (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
> Aber auch bei drei Ampere wirst Du keine große Freude an dem Netzteil
> haben - diese 3 Ampere müssen IMMER fließen, wären bei 230V knapp unter
> 700W -

Wenn "hinten" nicht besonders viel DC-Spannung abfällt, sind es eher 700 
Var, dann wird es nicht ganz so warm ...

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Bastler schrieb:

> Schaltetzteile mit 24 Volt sind mir zu teuer

Sie sind aber deutlich billiger als ein 100µF-X-Kondensator.

von Werner H. (pic16)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Elektrofan schrieb:
> Wenn "hinten" nicht besonders viel

Dann vorne hochskillen;-)

von Hp M. (nachtmix)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Bastler schrieb:
> bei diese super freundlichkeit hier ist es mir jetzt egal ich
> suche mir woe anders hilfe

Bei einem Sargtischler?

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Bastler schrieb:
> oh jee habe ich eine null zu viel drann gehabt 3 Amper sollten es sein

Es gibt keine 3 Amper, es gibt nur eine Amper
https://de.wikipedia.org/wiki/Amper

Volker S. schrieb:
> Die 32E sollte Dir deine Gesundheit wert sein,

Na ja, nicht preiswert.
https://www.pollin.de/p/schaltnetzteil-megmeet-mango240-0500ay-24-v-5-a-351876

Ein 100uF Kondensator ist mit 15.90E teurer
Ebay-Artikel Nr. 200760840719

: Bearbeitet durch User
von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:

> Es gibt keine 3 Amper, es gibt nur eine Amper
> https://de.wikipedia.org/wiki/Amper

Oberamper, Mittelamper, Unteramper. :-)

von Netzwerker (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:
> Es gibt keine 3 Amper, es gibt nur eine Amper

Diese eine Amper kenne ich schon, aber nur weil in Wikipedia nue diese 
eine drin steht würde ich mich noch nicht dazu hinreissen lassen zu 
behaupten es sei die einzige weltweit...

OK, jetzt gibt es einmal frisches Plonk - ausgelobt für jeden der noch 
eine andere Amper findet und mit Link belegen kann. Lauft Trolle - 
findet mir so viele Amper wie möglich!

von batman (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Nana, es ist doch nicht jeder gleich ein Troll, nur weil er ein bischen 
dämlich ist.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieses Kondensatornetzteil hat eine Menge großer Vorteile:

- Große Abmessungen
- Viel Wärme
- Wertvoller Preis
- Gefährlich

Ist doch super. Klein und billig ist viel zu chinesisch.

von Gute Fee (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
batman schrieb:
> Nana, es ist doch nicht jeder gleich ein Troll, nur weil er ein bischen
> dämlich ist.

Meiner Ansicht nach erfordert der Tatbestand des "Trollens" bzw. "being 
a Troll" unabdingbar Vorsatz - und die Frage: "Wissen Trolle, daß sie 
Trolle sind, ist daher mit JA zu beantworten.

User mit (und wenn auch nur Anteilig im %-Bereich) "guten Absichten" 
können keine "Trolle" sein. Ob die Angeklagten nun z.B. extrem häßlich, 
trotz fortgeschrittenen Alters klein, und (in Bezug auf emotionale 
Intelligenz, also im übertragenen Sinne) hinter ihren breitbandigen 
Schallempfänger deutlich grün, darf für ein unvoreingenommenes Urteil 
keine Rolle spielen. Nicht einmal ein nachgewiesener Geburts- und 
häufigster Aufenthaltsort unter einer dunklen Brücke im kriminellsten 
Viertel des Molochs "Deutsche Hauptstadt" darf darauf Einfluß haben.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.