Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Anfrage CAN Auswertung/Diagnose


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Karlheinz K. (oldmicho)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, hoffe dass ich richtig bin in dem Forum.

- Siehe Anhang - Ist sowas möglich und wie umsetzbar ?
Hintergrund ist eine schnellere Diagnose bei Motorproblemen, die am 
CAN-Bus hängen. Wenn hierbei ein Motor in einer Reihe von bis zu 8 
Motoren defekt ist, wird immer nur CAN-Network Error Motor X angezeigt 
und daraufhin initialisiert die Anlage nicht in Bereitschaft. Nun kann 
es aber auch sein, dass mehrere defekt sind und dann sucht man sich 
einen Wolf, da immer am vermeintlich erste defekten Motor abgebrochen 
wird.

Wenn man aber Glück hat und die Anlage mehrmals startet, kann es sein, 
dass plötzlich wieder alles ok ist. Ich weiss ja nicht, ob ich 
vielleicht vom Motor direkt detailliertere Fehlerangaben bekommen kann, 
um sporadische Probleme zu ermitteln. Da ich in so einem Fall immer alle 
Motoren prüfe auf Motorlauf einzeln, andere Möglichkeiten kenne ich zur 
Zeit noch nicht, wäre es schon sehr hilfreich, wenn ein Motor trotz 
funktionalem Motorlauf die Ursache ausgibt, warum er plötzlich nicht 
mehr möchte. Hierzu parametriere ich "nur einen" Motor in der 
Konfiguration und teste nacheinander die Motore, in seltenen Fällen 
kommt es auch vor, dass die Kabel am Anschlussstecker Korrosion 
aufweisen oder einen Kurzschluss haben……….

Korrektur : Meinte natürlich den Anschlusstecker 8pol von Bild 4 zum 
Anschluss an Bild 2

: Bearbeitet durch User
von Thomas F. (_thomas_)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Siehe Anhang - Ist sowas möglich und wie umsetzbar ?

Ist das verwendete CAN-Protokoll bekannt? Ist dokumentiert, ob/welche 
Fehlerzustände über CAN erfragt werden können?

Ansonsten müsste man das alles mehr oder weniger experimentell 
ermitteln. Also z.B. mit einem USBtin an den CAN-Bus, Datenverkehr 
beobachten und zu interpretieren versuchen.

von Karlheinz K. (oldmicho)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, vielen Dank für dein Response. habe hier nochmal ein Infoblatt 
angehängt. Bei Protokoll habe ich was von CANOpen-Protocol gelesen, 
leider bekome ich nur sehr spärliche Informationen und was dann 
abgefragt werden kann, keine Ahnung......schnief

von X4U (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karlheinz K. schrieb:
> Ich weiss ja nicht, ob ich
> vielleicht vom Motor direkt detailliertere Fehlerangaben bekommen kann,
> um sporadische Probleme zu ermitteln.

Hast du denn keine Doku. für den Motor?

von Karlheinz K. (oldmicho)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, nein leider nicht. Aber es würde mir für den Anfang schon genügen, 
wenn ich die an einer Sub-D 9 Buchse anliegenden Signale Can High und 
Can Low auf Pin 2 und 3 sichtbar machen könnte in Form einer 
LED-Anzeige. Ist das möglich und wie ?

von Soul E. (souleye) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karlheinz K. schrieb:

> Hi, nein leider nicht. Aber es würde mir für den Anfang schon genügen,
> wenn ich die an einer Sub-D 9 Buchse anliegenden Signale Can High und
> Can Low auf Pin 2 und 3 sichtbar machen könnte in Form einer
> LED-Anzeige. Ist das möglich und wie ?

Häng einen CAN-Transceiver an den Bus und schliess an dessen RxD-Ausgang 
eine LED an.

von Karls Q. (karlsquell)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine LED anschließen wird dir nichts bringen, da die so schnell blinken 
würde, das du nichts siehst.

Falls du ein OSzilloskop zur Hand hast, könntest du Can-H und Can-L mit 
einem 60 Ohm Widerstand terminieren und dann den Spannungsverlauf über 
den Widerstand darstellen. Wenn du Glück hast, fängt der Motor ungefragt 
an zu reden.

Wenn der defekt darin bestünde, dass der Bus einfach tot ist, trotz 
richtiger Terminierung und ein funktionstüchtiger Motor von sich aus 
Daten sendet, dann würde sogar eine LED reichen. Die würde dann leuchten 
wenn der Bus aktiv ist und dunkel sein, wenn Bus tot.

Gruß

von josh (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm doch einfach diese Doku hier, demnächst selber googeln:
http://www.engelantriebe.de/pdf/CANopen_HB_engl.pdf
Falls damit Dignose machbar, brauchst immer noch ein CAN-Dongle und was 
zum interpretieren bzw. erst mal Daten rausholen und dann 
interpretieren.
Am Einfachsten wäre eine Software die schon CANopen kann. Am Ende wird 
es aber für die paar Daten wohl nicht nötig sein, das kann man sich dann 
selber ohne CANopen frickeln.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.