mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Suche Schwimmerschalter Benzinfest


Autor: Michael Fa (michael)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich suche einen Schwimmerschalter der in einem Benzintank Platz finden
soll. Ich habe bei Reichelt einen "LEVELSENSOR 3" bestellt und jetzt
gesehen, dass dieser aus (Polypropylene) ist und nicht benzinfest.

Es hadelt sich um einen Schwimmerschalter für den wagerechten Einbau.
Kennt jemand eine Quelle?

Autor: Sepp -o- (sepp_o)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du schon mal auf einem Schrottplatz nachgeschaut?

mfg Sepp

Autor: Michael Fa (michael)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Sepp -O-

Die sind viel zu komplex und zu gross. Ich suche keinen
Füllstandsmelder der mir unterschiedliche Werte liefert. Ich suche
einen reinen Schalter der beim unterschreiten eines Inhaltes einen
Kontakt auslöst.

Autor: Sepp -o- (sepp_o)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bist du dir im Klaren dass man da nicht's basteln soll.

Man benötigt da EX-geschützte Sensoren.

Besonders, wenn ich wie ich vermute das Ganze für den Modellbaubereich
ist.

Da reicht ein gleiner Funke wenn und das Treibstoff-uftgemisch
entzündet sich.

Google doch einfach mal nach "EX"+"Füllstandssensoren".

Achte auch darauf dass es sich dabei um Sensoren für Zone 0 handelt.
Außer du beabsichtigst dass sich das ganze warmentsorgt.

mfg Sepp

Autor: Stefan Bachmaier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei explosionsgefährdeten oder leicht brennbaren Flüssigkeiten kann man
einen Füllstandssensor mit einer Membran unten dran schrauben (nicht
empfehlenswert, da das Gewinde mal undicht werden könnte), oder einen
Füllstandssensor in die Flüssigkeit reinhängen. Dieser liefert z.B. ein
Signal von 4 bis 20 mA. Solche Sensoren sind aber nicht grade billig..

Was für Bastler interessant sein kann, ist ein einfacher Schlauch bis
zum Boden des Tanks (vorzugsweise mit einer Glocke). Nun noch eine
kleine Schaltung bauen, die alle halbe Stunde etwas Luft hineinpumpt,
damit die Flüssigkeit nicht mit der Zeit in den Schlauch reinläuft (bei
Benzin fraglich, ob das gut ist, Benzindampf + Luft = expl. Gemisch). Am
oberen Ende des Schlauches liegt nun ein Druck an, den man analog oder
per Druckschalter messen kann. Beim "Lufthineinpumpen" sollte der
Schalter natürlich abgeschalten werden, oder man hält den Druck so
gering dass dieser keinen Einfluss auf die Messung hat.

Grüsse, Stefan

Autor: Stefan Bachmaier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PS: Solche Messvorrichtungen findet man an fast jedem Erdöltank
(Heizung), entweder mit manueller Pumpe (ziehen) oder sogar
elektronisch mit Mini-Pumpe für Abwasserhebeanlagen.

Autor: D. W. (dave) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ging da nicht noch was mit NTC und Abkühlung?

Autor: SuperUser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder über das Gewicht des Tanks (ich nehme mal an er ist nicht so gross)

Autor: Steffen Hausinger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man sollte sehr vorsichtig sein, bei explosionsfähigen Flüssigkeiten.
Allerdings sollte man sich auch einmal überlegen, wieviel Luft zur
Zündfähigkeit benötigt wird. Ein gefüllter geschlossener Benzintank
wird bei Funkenüberschlag jedenfalls nicht explodieren.

Autor: Bernd Rüter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieh mal bei http://road-online.de nach den Tankgebern.
Da gibt es Tankgeber (Schwimmer, Widerstand) für den seitlichen
Einbau.
Leider wissen wir nicht, welche Maße Du suchst.

Autor: Michael Fa (michael)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte schon oben geschrieben, dass es bei Reichelt was gibt was sich
Levelsensor 3 nennt. Leider hat Reichelt das Teil nicht in Bezinfest.
Ich habe jetzt ein ähnliches Teil bei RS-Components gefunden.

Diese Schwimmerschalter müssen in den Tank gebaut werden. Wenn der
Hersteller Benzinfest in seinem Datenblatt angibt sollten sie doch
dafür geeignet sein.

Autor: thkais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Benzinfest" und "eex-geprüft" sind zwei Paar Schuhe.

Autor: Michael Fa (michael)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@thkais

So sieht ein original Geber aus. Ist das eex-geprüft?
http://www.scootercenter.com/catalog/images/produc...

Autor: Sepp -o- (sepp_o)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dass muß normalerweise draufstehen.

Ich sehe blanke Metallteile.
Da liegt die Vermutung nahe, dass dieser Schwimmschalter nicht für
einen Treibstofftank geeignet ist.

mfg Sepp

Autor: Michael Fa (michael)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Sepp -O-

Das war mehr ironisch. Der Geber ist aus einem Kraftstofftank. Einer
von einem Auto sieht nicht viel anders aus, deshalb verstehe ich die
Reaktion hier nicht. Es scheint als habe noch keiner solch Technik
betrachtet. Viele Geber funktionieren mit einem offenen Drahtpoti auf
dem ein Schleifer mit einem Schwimmer läuft. Das ganze natürlich
ungekapselt im Benzin incl. der Benzinpumpe.

Autor: Sepp -o- (sepp_o)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Salve

Ich hatte geschrieben:
>>Dass muß normalerweise draufstehen
>>Da liegt die Vermutung nahe...

Es kommt ja nicht nur auf die bauliche Form, sondern auch auf die Art
der Ansteuerung an.
Dass bedeutet dass die Versorgungsspannung und der Versorgungsstrom so
gewählt wird, dass im Fehlerfall kein Funken entstehen kann.

Bei Stäuben und schwehrer entflammbareren Stoffen, darf sogar ein
Funken entstehen, solange der Funken weniger Energie hat, als zur
Zündung gebraucht wird.

Da die Anderen und ich aber nicht wissen wie dieser Sensor angesteuert
wird und wie gut sein Wissen in diesem Bereich ist, ist es besser
Geräte der höchsten Schutzklasse zu empfehlen, da es besser ist dass er
ein paar Euro mehr ausgiebt, als dass alles in die Luft fliegt oder
abfackelt.

mfg Sepp

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn´s ein Kunststofftank ist kann man vielleicht von außen kapazitiv 
messen.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
stefan schrieb:
> Wenn´s ein Kunststofftank ist kann man vielleicht von außen kapazitiv
> messen.

Kann man auch von innen, da Benzin nicht elektrisch leitfähig ist.

Autor: Thorsten S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gewicht messen, wenn das mechanisch möglich ist. Steht der Tank still? 
Ist Platz vorhanden? Dann würde ich  mit dem Gewicht des Tanks etwas 
zusammen drücken (Federlager o.ä.)  - Schalter drunter - fertig.

T.

Autor: launebär (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Pröblem hatte ich dem Standalarm in Heizöltank.

Gelöst habe ich es wie folgt

alte Waschmaschine Drucksensor für die Wasserstandsabschaltung beim 
füllen ausgebaut
unter halb des H-öl tanks eingebaut  mit Glykol pure gefüllt und 
eingestellt
ist ne Schraube drann die mit was fummelei den Stand genau alarmiert
wichtig ist Schalter unterhalb des tanks und mit schwerem sperrmedium 
füllen

gruß

frimelmonster

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.