Forum: HF, Funk und Felder nur eine Antenne für Sender und Empfänger bei 433MHz Modul?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Rainer U. (r-u)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal wieder eine Anfängerfrage zu Funkmodulen wie diese:

Ebay-Artikel Nr. 252344162962

Ich habe schon ein paar Bytes übertragen - mit ca. 10cm Antenne ca. 20m 
Reichweite bei 5V - mehr als ausreichend für meine Zwecke.

Wenn man an einer Stelle Sender und Empfänger braucht, aber nie 
gleichzeitig senden und empfangen will - kann man die selbe Antenne an 
beide Module löten, so dass man nur eine Antenne braucht?

von Bastler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rainer U. schrieb:
> - kann man die selbe Antenne an beide Module löten, so dass man nur eine
> Antenne braucht?

Sollte man nicht tun.
Sonst wird die Sendeleistung nicht nur zur Antenne sondern auch in den 
Empfänger übertragen.
Das kann eventuell den Empfänger Zerstören. (Auch wenn das bei dieser 
geringen Sendeleistung eher unwahrscheinlich ist)

von Rainer U. (r-u)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bastler schrieb:
> Sonst wird die Sendeleistung nicht nur zur Antenne sondern auch in den
> Empfänger übertragen.

Ok, aber das passiert ja auch, wenn der Empfänger empfängt..? Na gut ich 
lasse es erst mal bei 2 Antennen.

von Bastler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rainer U. schrieb:
> Ok, aber das passiert ja auch, wenn der Empfänger empfängt..? Na gut ich
> lasse es erst mal bei 2 Antennen.

Aber nicht so extrem!
Wenn du Sender und Empfänger mit einem Stück Kabel verbindest werden die 
10mW komplett in den Empfänger 'gepresst'... Von antenne zu Antenne ist 
die Leistung geringer!

von Ralph B. (rberres)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rainer U. schrieb:
> Wenn man an einer Stelle Sender und Empfänger braucht, aber nie
> gleichzeitig senden und empfangen will - kann man die selbe Antenne an
> beide Module löten, so dass man nur eine Antenne braucht?

Man kann mit Hilfe von Pindioden einen elektronischen Antennenumschalter 
bauen, der von dem Sendertastimpuls gesteuert wird, Bei jeden Funkgerät 
macht man das so. Stichwort Sende-Empfangsumschaltung

Wenn man gleichzeitig senden und empfangen will, wird es komplizierter. 
Entweder muss man dann auf verschiedene Frequenzen senden und einen 
Diplexer verwenden, oder bei Senden und Empfang auf gleicher Frequenz 
geht es nur mit einen Zirkulator, welches aber eine Antenne benötigt, 
dessen Impedanz auf der gewünschten Frequenz exakt 50 Ohm reell also 
ohne Blindanteile beträgt.

Das zweite ( also gleichzeitig senden und empfangen ) wird aber so teuer 
, das sich für dich der Aufwand nicht lohnt.


Ralph Berres

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.