mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Anti-Adblocker-Dialog


Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Seit neustem nervt SPON mit einem penetranten Anti-Adblocker-Dialog, der 
die letzten Tage immer aggressiver wurde.

Das Teil funktioniert ohne js nur mit einem div und css. Der Button 
bewirkt das Neuladen der Seite und das Spielchen wiederholt sich.

Kennt jemand einen Trick, wie man das Mistding los wird, ohne den 
Werbemist durchlassen zu müssen?

Autor: Ingo Less (corrtexx)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Seit neustem nervt SPON mit einem penetranten Anti-Adblocker-Dialog, der
> die letzten Tage immer aggressiver wurde.
Kann ich nicht bestätigen, bei mir kommt nichts! Ich haben aber auch 
noch zusätzlich einen µBlock laufen...

Autor: Random ... (thorstendb) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
uBlock Origin.
Nicht vergessen: uc.net wieder erlauben :-)

Autor: Adele (Gast)
Datum:

Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Kennt jemand einen Trick, wie man das Mistding los wird, ohne den
> Werbemist durchlassen zu müssen?

Am Besten, die Hochglanz-Bildzeitung vergessen...

Autor: Peter II (Gast)
Datum:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
einfach eine andere Seite nutzen.

Warum sollte es ein Anbieter ignorieren, wenn du ihn daran hinderst Geld 
zu verdienen? Du willst ein kostenlosen Service bist aber nicht bereit 
dafür Werbung anzusehen, findest du das fair?

Autor: Random ... (thorstendb) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Es geht nicht darum, dass keine Werbung angezeigt wird. Es geht vielmehr 
darum, dass es überall blitzt, blinkt, sich bewegt, Videos gezeigt 
werden etc.

µC.net z.B. habe ich für die Blocker komplett freigeschaltet.

: Bearbeitet durch User
Autor: Hurra (Gast)
Datum:

Bewertung
10 lesenswert
nicht lesenswert
Habs grad probiert:
Ich habe Noscript. Erst wenn ich auf SPON die Scripte von 
"spiegel-online.de" expliziet erlaube, bekomme ich diese Meldung.

Noscript sollte das Problem beheben.

Was SPON angeht:
Bei mir hat "Bento" nachhaltiger gewirkt als dieses Popup. Damit sind 
sie mich losgeworden.

µC.net ist übrigens die einzige Ausnahme in Adblock bei mir. Sogar auf 
Werbebanner habe ich schon geklickt, und sogar ein sinnvolles Bauteil 
für mich gefunden. So geht wirksame Werbung.

Autor: il Conte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Random .. schrieb:
> uBlock Origin.

Vergleichbar mit Penizillin ;-)
Noch besser wäre es, sich von diesen ganzen WEB-Nu.... fern zu halten.
Tja als Mann tut man sich halt ein bisschen schwer damit ;-)

Autor: il Conte (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Peter II schrieb:
> Warum sollte es ein Anbieter ignorieren, wenn du ihn daran hinderst Geld
> zu verdienen? Du willst ein kostenlosen Service bist aber nicht bereit
> dafür Werbung anzusehen, findest du das fair?

Kostenloser Service - da lachen die Hühner :-(

Für interessante Artikel muss man trotzdem abdrücken.
Genau das ärgert die Leute!

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Adele schrieb:
> Am Besten, die Hochglanz-Bildzeitung vergessen...

Nein, das ist keine Hochglanz-Bildzeitung, sondern die Hamburger 
Prawda...

Hurra schrieb:
> Habs grad probiert:
> Ich habe Noscript. Erst wenn ich auf SPON die Scripte von
> "spiegel-online.de" expliziet erlaube, bekomme ich diese Meldung.

Ich benutze FF mit Noscript unter Linux. Skripte sind gesperrt und der 
Mist kommt trotzdem, allerdings nicht beim bloßen Öffnen der Seite, 
sondern zum mersten mal, wenn man einen Artikel anklickt und dann immer 
wieder.

Autor: Peter II (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Ich benutze FF mit Noscript unter Linux. Skripte sind gesperrt und der
> Mist kommt trotzdem

vermutlich gibt es einfach ein Script, was den Banner abschaltet. Dumm 
wenn man dann keine Scripte zulässt.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Random .. schrieb:
> uBlock Origin.
> Nicht vergessen: uc.net wieder erlauben :-)

Damit geht der Bockmist tatsächlich weg... Mal sehen, wie lange es hält. 
Die Jungs scheinen ziemlich verbissen zu sein.

Autor: Klompe (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Random .. schrieb:
> uBlock Origin.
> Nicht vergessen: uc.net wieder erlauben :-)

Ich blocke diesen Werbemist grundsätzlich, egal auf welcher Seite. Ist 
mir viel zu peneztrant und aufdringlich. Drauf klicken tue ich eh nicht, 
von daher entgeht dem Betreiber dadurch auch kein Geld ;-)

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter II schrieb:
> vermutlich gibt es einfach ein Script, was den Banner abschaltet. Dumm
> wenn man dann keine Scripte zulässt.

So einfach ists nicht. Im js-Quelltext gibt es zwar auch in Referenzen 
auf den Dialog, aber er funktioniert tatsächlich völlig ohne 
js-Unterstützung und wenn man in Noscript alles temporär erlaubt, ändert 
sich äußerlich nichts; der Mist kommt.

Autor: Alex W. (a20q90)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Peter II schrieb:
> Warum sollte es ein Anbieter ignorieren, wenn du ihn daran hinderst Geld
> zu verdienen? Du willst ein kostenlosen Service bist aber nicht bereit
> dafür Werbung anzusehen, findest du das fair?

Falscher Ansatz!

Wenn ein Anbieter einem die Seite nur präsentiert wenn man die Werbung 
vorher anschaut, dann könnte der Schuss nach hinten losgehen und der 
User ignoriert absichtlich das beworbene Produkt!

Es mag sein, das sich Werbeanbieter dies momentan nicht gefallen lassen, 
aber wenn die User dem VK dann sagen das er das Produkt in der Pfeiffe 
rauchen kann wegen der penetranten Werbung, so hat der Werbende ein 
Imageproblem.

Autor: Toxic (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Kennt jemand einen Trick, wie man das Mistding los wird, ohne den
> Werbemist durchlassen zu müssen?

1.Oeffne irgendeine eine Spiegel Online Webpage.
2.Klicke mit der rechten Maustaste darauf.
3.Im Kontextmenue waehle "View Page Info" (hab hier alles auf englisch)
  und wird wahrscheinlich auf deutsch "Seiteninformationen" heissen
4.Selektiere dann den Tab "Permissions" - also "Erlaubnis" oder so 
aehnlich
5.Navigiere zu "Set Cookies" deutsch: Cookies setzen" oder so aehnlich
6.Mach das Haekchn bei "Default" (Vorgabe)

Das war's

Autor: Toxic (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Toxic schrieb:
> 6.Mach das Haekchn bei "Default" (Vorgabe)

Aaargh - unvollstaendig:  6.Mach das Haekchen bei "Default" (Vorgabe) 
raus und selektiere "Blockieren"

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Kurze Zwischenfrage:
Was meint ihr für Werbung auf mikrocontroller.net?
Ich sehe nicht eine Werbeanzeige und hab den
Werbeblocker hier schon immer ausgeschaltet.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Toxic schrieb:
> 1.Oeffne irgendeine eine Spiegel Online Webpage.

OK, Cookies für SPON sperren ist natürlich die einfachste Lösung. Die 
Addons sind ja ganz nett, aber FF wird davon nicht schneller.

: Bearbeitet durch User
Autor: Volle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter II schrieb:
> Warum sollte es ein Anbieter ignorieren, wenn du ihn daran hinderst Geld
> zu verdienen? Du willst ein kostenlosen Service bist aber nicht bereit
> dafür Werbung anzusehen, findest du das fair?

Wenn der Seitenanbieter auch die komplette Haftung für alles was über 
seine Seite auf meinem Rechner landet übernimmt, dann kann man über das 
Abschalten der Blocker verhandeln.

Das Problem ist das die gesamte Printbranche nicht in der Lage war ein 
tragbares neues Geschäftsmodel für online zu entwickeln. Verzweifelt 
versuchen sie das alte Printgeschäft auf online zu übertragen. Nicht mal 
ihren  alten Printabonenten haben sie eine Migration auf ein gutes 
bezahl Online Abo angeboten.

Autor: Toxic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Toxic schrieb:
>> 1.Oeffne irgendeine eine Spiegel Online Webpage.
>
> OK, Cookies für SPON sperren ist natürlich die einfachste Lösung. Die
> Addons sind ja ganz nett, aber FF wird davon nicht schneller.

FF schneller ? Davon stand nichts in deinem Eingangsposting.Es ging um 
die AD-Geschichte.....

Autor: Daniel V. (voda) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
il Conte schrieb:
> Für interessante Artikel muss man trotzdem abdrücken.
> Genau das ärgert die Leute!

Naja, die Spiegel-Plusseiten sind jetzt nicht wirklich sicher. Die 
Artikel sind mit einem Blureffekt unkenntlich gemacht und der Text ist 
mit einer Cäsar-Versschlüsselung versehen. Vier Zeilen in Javascript 
behebt das "Problem".

: Bearbeitet durch User
Autor: Jan Hansen (j_hansen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Volle schrieb:
> Wenn der Seitenanbieter auch die komplette Haftung für alles was über
> seine Seite auf meinem Rechner landet übernimmt, dann kann man über das
> Abschalten der Blocker verhandeln.

Ich bin selbst ein Werbeblocker, aber das Argument taugt doch nur zur 
Rechtfertigung für sich selbst.

> Das Problem ist das die gesamte Printbranche nicht in der Lage war ein
> tragbares neues Geschäftsmodel für online zu entwickeln.

Naja, Geschäftmodelle gäbe es schon. Paywalls oder "bezahle Artikel". 
Aber das will man als Kunde ja dann auch nicht.

Autor: Ludwig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel V. schrieb:
> il Conte schrieb:
>> Für interessante Artikel muss man trotzdem abdrücken.
>> Genau das ärgert die Leute!
>
> Naja, die Spiegel-Plusseiten sind jetzt nicht wirklich sicher. Die
> Artikel sind mit einem Blureffekt unkenntlich gemacht und der Text ist
> mit einer Cäsar-Versschlüsselung versehen. Vier Zeilen in Javascript
> behebt das "Problem".

Bitte die vier Zeilen posten.

Autor: Daniel V. (voda) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ludwig schrieb:
> Bitte die vier Zeilen posten.

Google es. Dritter Treffer. Aber, wenn Dir die Artikel gefallen, bezahle 
diese auch gefälligst.

: Bearbeitet durch User
Autor: Manfred Freise (manfred_f)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Peter II schrieb:
> Du willst ein kostenlosen Service bist aber nicht bereit
> dafür Werbung anzusehen, findest du das fair?

Ja. Denn inzwischen gibts derartig viele "Pay-per-Read" Seiten, da müßte 
man schon Millionär sein um das alles zu bezahlen. Information hat frei 
zu sein.

: Bearbeitet durch User
Autor: Peter II (Gast)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred F. schrieb:
> Ja. Denn inzwischen gibts derartig viele "Pay-per-Read" Seiten, da müßte
> man schon Millionär sein um das alles zu bezahlen. Information hat frei
> zu sein.

Bücher auch?

Autor: Leroy M. (mayl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter II schrieb:
> Manfred F. schrieb:
>> Ja. Denn inzwischen gibts derartig viele "Pay-per-Read" Seiten, da müßte
>> man schon Millionär sein um das alles zu bezahlen. Information hat frei
>> zu sein.
>
> Bücher auch?

Ist mir neu, dass Bücher hauptsächlich aus kopierten DPA-Mitteilungen 
bestehen.

Ansonsten bin ich der Meinung, dass solche Werke nach einiger Zeit 
durchaus gemeinfrei werden sollten.
Da finde ich die 70 Jahre nach dem Tod des Autors stark übertrieben.

Autor: c.m. (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel V. schrieb:
> Ludwig schrieb:
>> Bitte die vier Zeilen posten.
>
> Google es. Dritter Treffer. Aber, wenn Dir die Artikel gefallen, bezahle
> diese auch gefälligst.

ne. die artikel sind genauso scheisse wie der rest von spon.
das geilste war ein "spiegel-plus" artikel den es auch unverschlüsselt 
auf der seite gibt - nur ein paar jahre älter.

Autor: Leser (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Leroy M. schrieb:
> Ist mir neu, dass Bücher hauptsächlich aus kopierten DPA-Mitteilungen
> bestehen.

Und die Verlage / Online-Medien müssen für das Abo der Meldungen 
bezahlen. Und das, damit Du die Infos kostenlos erhalten kannstß So 
funktioniert dei Marktwirtschaft leider nicht!

Autor: Adele (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leser schrieb:
> Und die Verlage / Online-Medien müssen für das Abo der Meldungen
> bezahlen.
Falsch. Sie wollen dafür Geld. Also sollen die Abonnenten dafür 
bezahlen.
> Und das, damit Du die Infos kostenlos erhalten kannstß
Wieder falsch. Dafür, daß sie ihre "Infos" an den Mann bringen, wollen 
sie auch noch Geld haben.
> So funktioniert dei Marktwirtschaft leider nicht!
Doch. Genauso funktioniert sie. Leider!
Für etwas, was du nicht haben willst, sollst du Geld bezahlen!
Genauso verhält es sich bei der Fernsehwerbung...

Autor: il Conte (Gast)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel V. schrieb:
> Naja, die Spiegel-Plusseiten sind jetzt nicht wirklich sicher. Die
> Artikel sind mit einem Blureffekt unkenntlich gemacht und der Text ist
> mit einer Cäsar-Versschlüsselung versehen. Vier Zeilen in Javascript
> behebt das "Problem".

Das ist nichts mehr als eine daingerotzte Ausage ohne Substanz :-(

> Ludwig schrieb:
> Bitte die vier Zeilen posten.
>
Daniel V. schrieb:
> Google es. Dritter Treffer. Aber, wenn Dir die Artikel gefallen, bezahle
> diese auch gefälligst.

Der Frager hat vieleicht ein ehrliches Anliegen,
und du ziehst hier sowas ab :-(

Du entlarvst dich selbst als Schaumschläger :-(

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
il Conte schrieb:
> Du entlarvst dich selbst als Schaumschläger :-(

Nein, er hat recht. Probiers einfach aus. Es ist die primitivste 
Cäsarchiffre, die es gibt...

: Bearbeitet durch User
Autor: Tontechniker (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab zwar keinen Adblocker aber bekomme trotzdem diese Sperrmeldung 
von SPON.
Allerdings bin ich im privaten Fenster.
Das wollen die wohl auch nicht.

Die "Bild"-Seite erkennt das immerhin von selbst ("Sie sind im privaten 
Fenster") und sperren auch.

Beitrag #5142218 wurde vom Autor gelöscht.
Autor: il Conte (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Nein, er hat recht.

Wenn dem so ist, was bringt ihn dazu auf eine ernstgemeinte Frage
herablassend zu antworten?

Uhu U. schrieb:
> Es ist die primitivste
> Cäsarchiffre, die es gibt...

Sowas kennt man eigentlich nur von 2. Klässleren beim chiffrieren von 
'Liebesbriefen'

Autor: Daniel V. (voda) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
il Conte schrieb:
> Uhu U. schrieb:
>> Nein, er hat recht.
>
> Wenn dem so ist, was bringt ihn dazu auf eine ernstgemeinte Frage
> herablassend zu antworten?

Deswegen:
https://www.gesetze-im-internet.de/urhg/__95a.html

: Bearbeitet durch User
Autor: Toxic (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred F. schrieb:
> Ja. Denn inzwischen gibts derartig viele "Pay-per-Read" Seiten, da müßte
> man schon Millionär sein um das alles zu bezahlen. Information hat frei
> zu sein.

Hier ein statement from "The Guardian"
entnommen aus diesem Artikel:
https://www.theguardian.com/commentisfree/2017/sep...

========================

Since you’re here …

… we have a small favour to ask. More people are reading the Guardian 
than ever but advertising revenues across the media are falling fast. 
And unlike many news organisations, we haven’t put up a paywall – we 
want to keep our journalism as open as we can. So you can see why we 
need to ask for your help. The Guardian’s independent, investigative 
journalism takes a lot of time, money and hard work to produce. But we 
do it because we believe our perspective matters – because it might well 
be your perspective, too.

If everyone who reads our reporting, who likes it, helps to support it, 
our future would be much more secure.
Please make a donation - thank you !

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tontechniker schrieb:
> Allerdings bin ich im privaten Fenster.
> Das wollen die wohl auch nicht.

Das steht doch in dem Fenster - du musst es nur lesen...

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel V. schrieb:
> Deswegen:
> https://www.gesetze-im-internet.de/urhg/__95a.html

"Wirksame technische Maßnahmen zum Schutz..."

Davon kann hier nicht die Rede sein...

: Bearbeitet durch User
Autor: Daniel V. (voda) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Daniel V. schrieb:
>> Deswegen:
>> https://www.gesetze-im-internet.de/urhg/__95a.html
>
> "/Wirksame/ technische Maßnahmen zum Schutz..."
>
> Davon kann hier nicht die Rede sein...

Hehe, allerdings. Aber die Artikel sind erst mal ohne weitere Hilfe 
verschlüsselt mit dem Ziel, das der Leser bezahlt.

Der Forist darf doch gerne googlen, wenn er sich technisch dafür 
interessiert. Ich möchte mich auf jeden Fall nicht strafbar machen und 
die Mods hätten mit Sicherheit auch etwas dagegen, denn ich beachte die 
Netiquette ;)

: Bearbeitet durch User
Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch ganz gut: ScriptSafe. Pro Site einfach konfigurierbar.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im vorliegenden Fall reicht es, Cookies zu blockieren.

Autor: Michael M. (Firma: DO7TLA) (do7tla)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerd schrieb:
> Kurze Zwischenfrage:
> Was meint ihr für Werbung auf mikrocontroller.net?
> Ich sehe nicht eine Werbeanzeige und hab den
> Werbeblocker hier schon immer ausgeschaltet.

Vermutlich hast du ein Antivirenprogramm laufen wo schon ein Blocker mit 
enthalten ist.
Nennt sich Browserschutz o.ä.

Autor: Dr. Google (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe dnsmasq ( und dnscrypt) installiert mit 1500 cache Einträgen 
gibt es einen Performancegewinn. Auf einschlägigen Seiten gibt es Regeln 
für AdBlocker. IP6 habe ich deaktiviert.

Der Nachteil dabei sind Fensterchen ohne Inhalt, die aber die Lesbarkeit 
im Einzelfall stark beeinträchtigen.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Hier auch dnsmasq - damit kommt auch das AdBlock Fenster seit einiger 
Zeit.
Seitdem besuche ich die Seite fast nicht mehr. Die kopierten Meldungen 
finde ich auch woanders.


Martin

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klemm selektiv die Cookies ab und dann geht es wieder...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.