Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik USB als Lade-Quelle für mehrere Anschlüsse: Datenleitungen parallel? (USB BC)


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Info (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
USB ist nicht universal wenn es um's Laden geht: 
https://electronics.stackexchange.com/questions/123172/what-is-the-ideal-way-to-handle-data-pins-d-and-d-on-a-usb-power-adapter-to-be

Entsprechend habe ich jeweils 2 V per 100k-Poti separat auf beiden 
Datenleitungen eingestellt: iPhone und Motorola laden mit ca. 500 mA 
(iPhone lädt nicht, wenn die Datenleitungen offen sind).

Die Frage ist nun, ob ich zwei USB-Buchsen, und damit die Datenleitung 
zweier Geräte parallel anschließen kann, oder ob sich dann die Geräte in 
die Quere kommen könnten, und ich daher also für jeden Ausgang 
unabhängige Spannungsteiler benötige.
Und warum werden überhaupt zwei Spannungsteiler genutzt, wenn sowieso 
beide Datenleitungen auf dieselbe Spannung gezogen werden?


(iPhone nimmt sich 750 mA an Ikea Koppla, teardown: 
https://www.youtube.com/watch?v=uRe9w5PKmsE&lc=z12widmbjqipw1ugh04cfh3gny2hxh5wqug0k)

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Info schrieb:
> Die Frage ist nun, ob ich zwei USB-Buchsen, und damit die Datenleitung
> zweier Geräte parallel anschließen kann,

Nein.

> oder ob sich dann die Geräte in die Quere kommen könnten, und
> ich daher also für jeden Ausgang unabhängige Spannungsteiler benötige.

So ist es.

> Und warum werden überhaupt zwei Spannungsteiler genutzt, wenn sowieso
> beide Datenleitungen auf dieselbe Spannung gezogen werden?

Weil sie es nicht immer werden; durch unterschiedliche Potentiale werden 
unterschiedliche Leistungen der Netzteile gekennzeichnet.

Siehe einerseits die "USB Battery Charger Specification" und 
andererseits die verschiedenen Varianten der Apple-Netzteile, die 
unterschiedlichen Strömen laden können:

500 mA
D+ 75k VCC, 49.9k GND
D- 75k VCC, 49.9k GND

1000 mA
D+ 75k VCC, 49.9k GND
D- 43.2k VCC, 49.9k GND

2100 mA
D+ 43.2k VCC, 49.9k GND
D- 43.2k VCC, 49.9k GND

von Info (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok danke. Nicht konform, aber funktioniert: jeweils beide Datenleitungen 
kurzgeschlossen, mit einem Spannungsteiler auf 2 V.


Kleiner Exkurs:

Koppla hat separate ICs für die Datenleitungen: 
http://lygte-info.dk/pic/USB%20PS/49%20Ikea%20Koppla/DSC_2615a.jpg

SOT23-5 - könnten Cellwise CW3002 sein:

http://www.dianyuan.com/upload/community/2014/06/23/1403493674-73686.pdf

Pinout passt auch: SEL ist 1.5 MOhm, damit 2.4 A Apple option.

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Info schrieb:
> Koppla

... scheint ein erfreuliches Beispiel für ein günstiges, aber anständig 
aufgebautes Netzteil zu sein.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.