Forum: PC Hard- und Software Telemetrie System und das IPv4 Problem


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Steffen W. (woern92)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

folgendes Problem: Ich muss eine Verbindung zwischen einem Auto und 
einem Server aufbauen um Daten in Echtzeit zu übertagen per UDP.

Im Auto befindet sich ein 3G Modem mit einer normalen Internet Flat SIM 
Karte.

Die Server Software läuft auf einem Rechner der per Telek** Speedport am 
Internet Hängt.

SO das Problem ist der Internetanschluss hat IPv6 aber das Modem kann 
als Client nur zu IPv4 verbinden.

Als ich noch per IPv4 ins internet gegangen bin war das ganze per 
Portfreigabe ziemlich leicht erledigt, aber mit IPv4 zu IPv6 und dessen 
Portfreigabe komme ich nicht zurecht.

Ich hoffe jemand versteht was ich meine und kann mir helfen.

MFG

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steffen W. schrieb:
> Telek** Speedport

Schere im K**f?

> der Internetanschluss hat IPv6

Nur? Das ist ungewöhnlich.

von Daniel A. (daniel-a)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Für das Senden von Daten von IPv4 zu IPv6 wird IPv10 benötigt. IPv10 ist 
erst erst ein Enwurf und wurde von den ISPs noch nicht übernommen. Du 
bräuchtest also eine art Proxy server, der IPv4 und IPv6 kann, und deine 
Packete an den Zielserver weiterleitet. Oder alternativ einen 
Zielserver, der IPv4 kann oder ein client der IPv6 kann, so dass beide 
wieder das gleiche nutzen.

von Marc D. (gierig) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steffen W. schrieb:
> Die Server Software läuft auf einem Rechner der per Telek** Speedport am
> Internet Hängt.

Das heißt bestimmt Deutsche Telekom richtig ?

> SO das Problem ist der Internetanschluss hat IPv6 aber das Modem kann
> als Client nur zu IPv4 verbinden.

Was soll das für ein Tarif sein, bei der Telekom bekommst
du nachwievior eine Externe IP Adresse und ein IPv6 Netz.
IPV6 is nach 20 Jahren zwar nun langsam aber sicehr im kommen
aber noch lange nicht da wo es seni sollte...

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
>> der Internetanschluss hat IPv6
>
> Nur? Das ist ungewöhnlich.

Bei DSlite völlig normal. Raus geht mit IPv4, aber nicht rein.

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steffen W. schrieb:
> SO das Problem ist der Internetanschluss hat IPv6 aber das Modem kann
> als Client nur zu IPv4 verbinden.

Schau mal bei www.feste-ip.net vorbei.

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Bei DSlite völlig normal

Und das macht die T*****m?

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Und das macht die T*****m?

Vielleicht gehen denen mittlerweile die IPv4 Adressen aus.

Oder sie verscherbeln sie weiter, da gibts mittlerweile bestimmt recht 
ordentlich Geld für. ;-)

von Steffen W. (woern92)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja auf jeden fall hat mein Server keine öffentliche IPv4,
wie bekomme ich also eine IPv4 verbindung zu ihm hin?

von Peter II (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
selber wenn beide NAT machen (Modem und DSL Anschluss) kann man per UDP 
Daten austauschen.

Du brauchst am Anfang nur einen Server der beide Externe IPs kennt. Dann 
wird von beiden Seiten ein Packet mit definierten Port(Absender Port und 
Empfänger Port) übertragen. Damit öffnen beiden NAT-Server den Tunnel.

Problematisch wird es nur wenn der NAT auch den Source-Port ändert, was 
oft aber nicht gemacht wird.

von Jack (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steffen W. schrieb:
> Naja auf jeden fall hat mein Server keine öffentliche IPv4,
> wie bekomme ich also eine IPv4 verbindung zu ihm hin?

Gar nicht. Wenn er nur eine öffentliche v6 Adresse hat und dein Netz nur 
über v6 angebunden ist, dann muss die Kommunikation mit ihm per v6 
erfolgen.

Wenn dein Client nur v4 kann, dann brauchst du eine Umsetzung vor dem, 
also außerhalb, deines Heimnetzes. Der schon erwähnte Anbieter 
http://www.feste-ip.net ist die bekannteste, einfache Möglichkeit in 
Deutschland.

Ich gehe mal davon aus, dass du dich auf der Client-Seite nicht mit 
v6-Anwendungen, v6-Tunneling in v4 und Tunnel-Brokern befassen möchtest.

von Oliver S. (phetty)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
T-Mobil hat seit einigen Jahren schon IPv6.
Per DSL gehts auch, muss man allerdings meist noch im Router aktivieren.

Das wäre die sauberste Lösung.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.