Forum: Platinen Rote LEDs yum |nicht|belichten von Platinen? Ist das sicher?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Juergen (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

Versuche grad, einen Platinenbelichter mit einer Beleuchtung 
auszustatten, um die Platine korrekt ausrichten zu können.
Gehen hierfür rote LEDs? Und wenn ja, wie lange kann ich das Licht an 
lassen bis was passiert (unerwünschte Belichtung)?

Leider hat die Suche nichts hervorgebracht, obwohl ich denke, das ist 
bestimmt schonmal gefragt worden.

Anmerkung: Der Platinenbelichter ist mit Galvanometern ausgestattet, 
sodass vom PC direkt die Platine belichtet werden kann. Ob das 
letztendlich funktioniert, wird sich noch herausstellen.
Erste Versuche sind aber sehr zuversichtlich.
Als nächster Schritt wäre dann evtl. noch, den Lack direkt wegzukokeln 
um das Entwickeln zu ersparen... Aber das ist noch Utopie...

Viele Grüße
Jürgen

P.S.: Es handelt sich um einen China-LED-Stripe (2m für ~1,50€),von den 
verwendeten LEDs gibts leidee kein Datenblatt.

von Juergen (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry für die Tippfehler im Titel. Windows stellt manchmal einfach so 
(ok, ich mach dann wohl was falsch) das Tastaturlayout um.

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm ne Gelbe LED. Gelb funst prima und man sieht besser, deshalb 
nehmen's die Profis.
Hab nur 10W LEDs gefunden. Aus meiner Erfahrung, eine is a biserl 
wenig...

von jz23 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Er will die Dinger ja in den Platinenbelichter einbauen, nicht als 
Raumbeleuchtung. Selbst 10W werden da wohl ein bisschen viel sein.

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jz23 schrieb:
> Er will die Dinger ja in den Platinenbelichter einbauen, nicht als
> Raumbeleuchtung. Selbst 10W werden da wohl ein bisschen viel sein.

Hab mir nen Spot mir Reflektor & Linse gebastelt. ->
Teo D. schrieb:
> Aus meiner Erfahrung, eine is a biserl
> wenig...

Das ist keine Weiße LED! Da is es nich so dolle, mit dem Wirkungsgrad.

von Juergen (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Habe mal ein paar Bilder vom 'Prototypen' gemacht, damit Ihr so ungefähr 
eine Ahnung habt, was ich meine.

Die STripes habe ich einfacvh mal engeklebt. Leider sind auf einem die 
LEDS falsch herum eingelötet (China halt...) sodass dieser nicht 
funktioniert, aber die Helligkeit und die diffuse ausleuchtung passt 
doch eigentlich.
Das letzte Bild ist sehr unscharf, aber es gibt ungefähr die 
Ausleuchtung wieder.

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Juergen schrieb:
> um die Platine korrekt ausrichten zu können.

Kommt halt drauf an, was du darunter genau verstehst.
Ich richte damit Vorlagen fürs Belichten aus. Hab aber mit einer KW 10W 
LED, keine negativen Erfahrungen gemacht. Daher Gelb wieder 
eingemottet.

: Bearbeitet durch User
von Juergen (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Da es bis jetzt keinen Aufschrei gab, es nicht zu tun, werde ich es 
einfach testen. Kann zwar nioch ein paar Wochen/Monate dauern, bis es so 
weit ist, aber ich werde es machen.

Ich gehe mal davon aus, das es für die Ausrichtung reicht. Zumal es ja 
einen ANschlag für die Platine gibt und der Film wegfällt, da direkt 
belichtet wird.

Gruß
Jürgen

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Juergen schrieb:
> Gehen hierfür rote LEDs? Und wenn ja, wie lange kann ich das Licht an
> lassen bis was passiert (unerwünschte Belichtung)?

Übliche Photolacke
http://www.microchemicals.com/technische_informationen/belichten_fotolack.pdf

sind sicher 10 mal weniger empfindlich bei rot als bei nahem 
ultraviolett.

Wenn man also während der Belichtung die nicht zu belichtenden Stellen 
mit rot beleuchtet, werden sie sicher nicht so weit belichtet, daß sie 
im Entwickler abgehen.

Wenn man aus igrndeinem Grund aber 100 mal länger gleich helles rotes 
Licht auf den Lack scheinen lässt, kann das ein Problem werden.

von Juergen (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hört sich doch gut an.
Zum Glück wurden vor ein paar Jahren die Schalter erfunden. Da kann ich 
dann im Bedarfsfall die LEDs ausschalten. Das sollte dann reichen. ;)
Leider ist die Software meines Belichters noch etwas langsam. Läuft zur 
Zeit auf einem ATmega2560 (Arduino Mega).Da dauert eine Platime schon 
mal 60 Minuten, wenn viele Kupferflächen weg müssen.
Aber, wie gesagt: Prototyp. Und es gibt ja auch Arduinos mit ARM 
Prozessoren. Da kann ich dann das Shield übernehmen.

von Hp M. (nachtmix)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:
> Wenn man aus igrndeinem Grund aber 100 mal länger gleich helles rotes
> Licht auf den Lack scheinen lässt, kann das ein Problem werden.

Schon Einstein war da anderer Meinung.

von Werner H. (pic16)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fotolacke und Laminate für die Platinenherstellung sind grundsätzlich 
völlig gelb und rot blind.

von Uli (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Juergen schrieb:
> P.S.: Es handelt sich um einen China-LED-Stripe (2m für ~1,50€),von den
> verwendeten LEDs gibts leidee kein Datenblatt.

Juergen schrieb:
> 20170921_233015.jpg
>
>             237 KB, 75 Downloads

Wenn Du das Pfand wegbringst kann es auch fast für Marken-LEDs mit 
Datenblatt reichen ;-)

(scnr)

von Clemens L. (c_l)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Juergen schrieb:
> Windows stellt manchmal einfach so das Tastaturlayout um.

Da hast du wahrscheinlich die falschen Tasten gedrückt ...

von Juergen (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uli schrieb:
> Wenn Du das Pfand wegbringst kann es auch fast für Marken-LEDs mit
> Datenblatt reichen ;-)

Joah... Da mag was dran sein. Muss den Keller noch von der letzten Feier 
aufräumen...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.