Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Lötstation Maiskolben RT zeigt falsche Temperatur


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Lukas M. (lukas2202)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo wer kann mir helfen die Maiskolben lötstation zeigt immer
Denn ist Wert 530 an spitze wird auch nicht aufgeheizt

von Sim J. (unimetal)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Liegt im Sketch die korrekte Kennlinie des Sensors vor?
Evtl. könnte der Sketch in Verbindung mit der Bezeichnung des Lötkolbens 
helfen. Ansonsten können wir hier nur raten. Deinen Satzbau solltest du 
vielleicht auch noch etwas überdenken ;)

: Bearbeitet durch User
von Hp M. (nachtmix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lukas M. schrieb:
> Wert 530 an spitze

Grad Fahrenheit vielleicht?

: Bearbeitet durch User
von Lukas M. (lukas2202)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist Grad wenn ich denn opa703 raus nehme dann zeigt er Cold an.

von Sim J. (unimetal)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Denk mal drüber nach, wie der Wert ermittelt wird.
Dein µc denkt, dass die Spitze schon heiß ist. Dabei ist sie noch kalt. 
Also sind entweder die Kenndaten deines Sensors im Sketch falsch 
hinterlegt oder du hast irgendwas falsch angeschlossen oder oder oder...
Poste mal den Sketch und gib die Bezeichnung des Lötkolbens durch. Gibts 
einen Schaltplan? Ohne kann man hier nur spekulieren.
Ich tippe auf einen falsch eingelöteten Widerstand.

: Bearbeitet durch User
von Lukas M. (lukas2202)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Auf der Seite gibt es alles was Mann wissen muss.

https://github.com/ArduinoHannover/Maiskolben

von Sim J. (unimetal)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin mir nicht sicher, ob du EAGLE besitzt. Deshalb einmal der 
Schaltplan.
Prüfe doch mal insbesondere die Werte R4, R6, R7 und R18 in der 
Messstrecke.

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf jeden Fall würde ich mich beeilen, denn es ist gerade Erntezeit für 
Mais...

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sim J. schrieb:
> Prüfe doch mal insbesondere die Werte R4, R6, R7 und R18 in der
> Messstrecke.

Generell schadet es sicher nicht, mal die Spannungen an den Pins des 
OpAmps gegen Masse zu messen und hier zu posten.

von Forist (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Sim J. schrieb:
> Deshalb einmal der Schaltplan.

Falscher Anhang?
Ich sehe da nur eine von diesen graphisch unterstützten Netzlisten, aka 
Suchspielen

von fragender (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Forist schrieb:
> Sim J. schrieb:
>> Deshalb einmal der Schaltplan.
>
> Falscher Anhang? Ich sehe da nur eine von diesen graphisch unterstützten
> Netzlisten, aka Suchspielen

Hat jemand die 0 gewählt oder warum wirst du gerade bei so einem 
"simplen" Schaltplan so stinkig?

von Lukas M. (lukas2202)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An denn opa habe ich die Spannung  gegen Masse gemessen ist alles
In ordnung 5 volt liegt an.

von Schilling (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Schaltpläne gehen mir auch auf den Sack;-)

von Sim J. (unimetal)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Miss mal an A0 gegen Masse (direkt am Arduino). Diese Spannung sollte 
weder 0, noch 5V betragen. Passen die Widerstände, nach denen ich 
gefragt habe?

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lukas M. schrieb:
> An denn opa habe ich die Spannung  gegen Masse gemessen ist alles
> In ordnung 5 volt liegt an.

Schon mal schön schon. Ich schrieb aber:

Matthias S. schrieb:
> mal die Spannungen an den Pins des
> OpAmps gegen Masse zu messen und hier zu posten

Da sind mehrere Pins erwähnt und eigentlich sollte es klar sein, das 
damit vor allem die Spannungen an den Eingängen und dem Ausgang gemeint 
sind.

von Lukas M. (lukas2202)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am Arduino A0 gegen Masse habe ich gemessen und liegen 4.18 volt an die 
wiederstände habe ich kontrollier alle sind in ordnung ich habe auch 
eine Simulation durchgeführt habe ein 10k pottie genommen und links 5 
volt + und rechts - und in der Mitte am Pottie habe ich ein Kabel 
genommen und am Steckplatz am opa pin 6 geklemmt und Mann konnte die ist 
Temperatur regeln denn opa habe ich natürlich rausgekommen.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lukas M. schrieb:
> denn opa habe ich natürlich rausgekommen

Nochmal langsam zum Mitschreiben: Die Spannungen an den Eingängen des 
OpAmp hast du also immer noch nicht gemessen? Tue das, sonst wirst du 
nie wissen, warum am Ausgang des OpAmps die falsche Spannung liegt.

von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lukas M. schrieb:
> Am Arduino A0 gegen Masse habe ich gemessen und liegen 4.18 volt an die
> wiederstände
Gut lesbarer Text geht anders :-(

Die Anzeige 530° sieht nach einem fehlenden Temperturfühler aus, dann 
zieht der 10MegOhm R18 den OP auf Anschlag.

Das Thermoelement im Weller RT liefert etwa 7mV bei 450°C. Gegen den 
10Meg gerechnet: Klemme ein Drehpoti (oder verschiedene Festwiderstände) 
vom Sensoranschluß gegen Ground. Wenn die Meßschaltung funktioniert, 
sollten 10 kOhm eine Anzeige von etwa 330° ergeben.

von Lukas M. (lukas2202)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also beim opa gegen Masse (pin 6 /8,7v) (pin 7/9,7v)

von Manfred (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Lukas M. schrieb:
> Also beim opa gegen Masse (pin 6 /8,7v) (pin 7/9,7v)

Baue Holzroller, versuche Fladenbrot zu backen, grabe den Garten um ... 
- Elektronik ist nichts für Dich.

Sowohl der Operationsverstärker als auch der µC werden mit 5 Volt 
versorgt, da können am OP keine 8,7V vorhanden sein.

von Lukas M. (lukas2202)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Messergebnisse zeigt er wenn ich denn TFT rausnehme und denn opa 
Messe von oben
Wenn der tft drine ist hat pin 6 /5,5v und pin 7/6,5v

von Lukas M. (lukas2202)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lukas M. schrieb:
> Also beim opa gegen Masse (pin 6 /8,7v) (pin 7/9,7v)

Die Messergebnisse zeigt er wenn ich denn TFT rausnehme und denn opa 
Messe von oben Wenn der tft drine ist hat pin 6 /5,5v und pin 7/6,5v

von Lukas M. (lukas2202)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube ich habe das Problem gefunden es liegt an
Sketch.

von Frank S. (hobbyist)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte das Problem auch. Die Lösung war, dass der OP ootb defekt war. 
Ich habe einen anderen OP eingesetzt und schon lief alles, wie es soll. 
Ich habe noch einen definitiv funktionierenden OP hier liegen. Bei 
Interesse bitte PN.

von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank S. schrieb:
> Ich hatte das Problem auch. Die Lösung war, dass der OP ootb defekt war.

Nochmal: OP defekt oder peng, wo kommen "8,7v 9,7v" her, wenn die 
Schaltung mit 5 Volt versorgt wird? Da gibt es sicherlich andere 
Probleme.

Wenn der Stromlauf stimmt, ein 7805 ohne Kondensatoren dran. würde es 
mich nicht wundern, wenn der schwingt.

von Nobbi (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Zusammen,

ich habe ein ähnliches Problem. Das Display zeigt eine Starttemperatur 
von 150 Grad, obwohl nur 24 Grad sind. Er heizt normal auf. Jedoch 
stimmt die Soll- und Ist-Temperatur nicht überein. Es ist kein 
konstantes Temperaturdelta sondern eher linear. Das heist, je höher die 
Solltemperatur desto größer die Abweichung zur Isttemperatur.
Die Elektronik passt alle Spannungswerte sind in Ordnung. Am Opa und an 
der Lötspitze Weller RT1 liegt es nicht. Hatte Ersatzelemente zur 
Verfügung die definitv funktionsfähig waren.
Bei dem Board handelt es sich um die Maiskolben Lötstation THT 1.3 C von 
HannIO (Boarddesign von Luca Zimmermann)

Es müsste also am Sketch liegen. Aber ich bin kein guter Programmierer 
und stoße bei diesem Problem an meine Grenze. Kann mir bitte jemand 
weiterhelfen?!

Der verwendete Sketch liegt im Anhang.

von Nikko (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,
habe gerade auch eine Version 1.3 zusammengebaut. Mit dem von Dir 
angehängten Sketch läuft die Station perfekt. Ich bezweifle also, dass 
es am Sketch liegt... Allerdings habe ich bemerkt, dass wenn Pin A1 an 
Masse liegt, geht der Lötkolben auf Standby, besagte 150°C. Zufall?

2 Tests würde ich mal machen: 1. die Lötspitze mit einem anderen 
Lötkolben erhitzen, dabei sollte eine steigende Temperatur angezeigt 
werden.
2. wenn Du R8 Aduino-seitig auslötest, kannst du mit mit einem Taster 
gegen 5V die Lötspitze von Hand an- und ausschalten.

Beim ersten Test konnte ich z.B. sehen, dass der OPA nicht richtig 
angelötet war. (Kalte Lötstelle)

Letztlich gab es dann nur noch ein Problem: Den dümmsten anzunehmenden 
User, mich... Ich wußte nicht, dann man lange auf den Einschalter 
drücken muss, damit die Station auch heizt. Peinlich...

(Lohnt wohl doch Bedienungsanleitungen zu lesen...)

Cheers und guten Rutsch!

von Heinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Problem ist nicht ganz so groß - er zeigt im kalten Zustand ca. 50° 
an, ansonsten funktioniert er normal - wobei ich nat. nicht weiss ob 
jetzt angezeigte 350° vielleicht auch nur 320° sind.
Würded ihr im Sketch ändern oder evtl. irgendwo ein Poti einbauen und es 
so justieren?

Dann ist mir noch aufgefallen, das bei Kontakt der Lötspitze mit einem 
geerdeten Teil die Station auf STandby geht - kann man das irgendwie 
ändern? Anderes Netzteil mit / ohne Schutzleiteranschluß?

VIele Grüße

Heinz

von Brummbär (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heinz schrieb:
> Dann ist mir noch aufgefallen, das bei Kontakt der Lötspitze mit einem
> geerdeten Teil die Station auf STandby geht

Das ist die normale Funktion bei JBC-Lötstationen. Diese heizen bei 
Entnahme des Kolbens aber auch innerhalb einer Sekunde wieder hoch. 
Bleibt der Kolben längere Zeit in der Halterung, fährt die Temperatur 
gar auf einen noch niedrigeren Wert herunter (an die genaue Temperatur 
erinnere ich mich gerade nicht).

Ich finde diese Funktion sehr gut. Vor allem, wenn ich mal vergesse, die 
Station abzuschalten.

von Nikko (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,
genau, die JBC macht das mit dem Standby auch, daher habe ich Pin A1 mit 
meiner Lötkolben-Ablage verbunden.  (Bild 4)
Weiter habe ich den 7805 noch mit einem Kühlkörper versehen, der wurde 
mir doch etwas zu heiß, bei 12V Speisung! (Bild 3)

Überhaupt hatte ich das Problem, das mein TFT zwar den richtigen 
Controller Chip hat, aber komplett andere Pinbelegung. Daher mußte ich 
mir dann ein Gehäuse aus Sperrholz MacGyvern, statt so ein schickes 
Gehäuse aus dem 3D Drucker zu nehmen. Auch die Ablage und der Kühlkörper 
bestehen aus Resten, die vom letzten Baumarkt-Einkauf übrig waren. :-)
Bild 1 und 2 zeigen die Lötstation im Betrieb.

Viele Grüße,
Nils

von Harald (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nikko schrieb:

> Weiter habe ich den 7805 noch mit einem Kühlkörper versehen, der wurde
> mir doch etwas zu heiß, bei 12V Speisung! (Bild 3)

Passt an der Stelle eigentlich nicht ein vernünftiger Schaltregler von 
z.B. RECOM
Reichelt R78E50-05   oder -10
Der ist ja vollständig pinkompatibel, braucht lediglich minimal mehr 
Platz. Dafür keinen 80er Jahre-Kühlkörper.

von Nikko (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin Harald,
hast völlig Recht, gute Idee! Werde ich bei der nächsten Reichelt 
Bestellung berücksichtigen! :-)

Cheers,
Nils

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.