Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Low Speed Can Pegel Terminierung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Ingo W. (chipy)


Lesenswert?

Hallo Leute,

wahrscheinlich brauche ich einen Lowspeed Can und der ist elektrisch 
anders.

Nun findet man dafür im Gegensatz zu Highspeed Can aber überhaupt keine 
Boards nur einzelne Chips TJA 1054/55, auch nur smd.

Was ich so an Infos finde ist beim Low Speed Can nur der Rezessiv Pegel 
anders.

Während der bei Highspeed Can CanHi = CanLo = 2,5 Volt bzw. verbunden 
über x mal 120 Ohm ist, ist der bei Low Speed Can CanHi = 0 Volt, CanLo 
= 5 Volt.

Nun ist die Frage, ob ich einfach einen HighSpeed Transceiver nehmen 
kann und statt der üblichen Terminierung 120 Ohm zwischen CanHi/CanLo, 
für Low Speed nun CanHi mit 120 Ohm oder ähnlich gegen 0 Volt und CanLo 
mit gleichen Ohm gegen 5 Volt ziehen kann.

Ich habe bis jetzt nur die 0 und 5 Volt als Info gefunden, nicht mit wie 
viel Ohm darauf gezogen werden muss.

von Rudolph R. (rudolph)


Lesenswert?

Ingo W. schrieb:
> Nun ist die Frage, ob ich einfach einen HighSpeed Transceiver nehmen
> kann

Nein, nicht um wirklich LowSpeed zu machen, das wäre dann nur ein 
langsamer HighSpeed CAN.
Die Pegel sind anders, die Terminierung ist da das kleinere Problem.

von Ingo W. (chipy)


Lesenswert?

Aber der Pegel im rezessiv Zustand wird doch nur von der Terminierung 
bestimmt, weil der Treiber dann hochohmig ist und im dominant Zustand 
sind die Pegel bei Low und Highspeed doch gleich.

Oder sehe ich das falsch?

von Ingo W. (chipy)


Lesenswert?

Ich habe jetzt ein ausführliches Dokument zum Low Speed Can Transceiver 
TJA1055 gefunden, das auch die Terminierung beschreibt.

Demnach soll jeder Low Speed Can Node CanLo gegen +5 Volt und CanHi 
gegen GND terminieren, der Gesammtwiderstand gegen den jeweiligen Pegel 
soll 100 Ohm betragen, per Node mit diesem Transceiver jedoch minimal 
500Ohm.

Die Terminierung wird von diesem Transceiver nämlich geschaltet, im 
Fehlerfall auf mehr Ohm über interne Widerstände, im Normalfall 
durchgeschaltet und dann verträgt er nicht weniger als 500 Ohm extern.

Wenn man sich die Treiberschaltungen vom LowSpeed Transceiver TJA1055 
und HighSpeed Tja1050 ansieht, dann schalten die CanHi/CanLo nach 
Vcc/Masse durch oder nicht.

Eingang ist Differenz CanHi/CanLo.

Es könnte funktionieren, einen Highspeed Transceiver für LowSpeed zu 
verwenden wenn man extern CanHi/CanLo gegen GND/VCC mit passenden 
Widerstand terminiert um den richtigen rezessiv Pegel zu haben.

Eingangsseitig kommt der Highspeed-Transceiver vielleicht damit klar, 
dass die Differenz bei LowSpeed rezessiv minus 5 Volt ist statt 0 Volt 
bei Highspeed.

Die Dominantpegel und Differenz sind für High und LowSpeed ähnlich.

https://www.nxp.com/docs/en/supporting-information/AH0801.pdf

Beitrag #5156652 wurde von einem Moderator gelöscht.
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.