Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Identifikation 44 pin µC


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von hochsitzcola (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe bei Aliexpress einen Controller für ein Ebike gekauft (BLDC).
https://www.pedelecforum.de/forum/index.php?threads/informationen-zu-sinus-controller-slg73.51297/

Diese "China-Controller" sind oftmals über UART zu parametrieren. Die 
auf der Platine mit RX/TX bezeichneten Pads sind aber mit anderen 
Funktionen belegt.
Ein nicht belegtes Anschlußfeld verdächtige ich für das 
Flashen/Parametrieren des µCs zuständig zu sein.

Kann jemand den µC identifizieren und die Funktion der Pins des 
Flashanschlusses zuordnen?

Gruß
hochsitzcola

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
D79F9211 ist ein µC von NEC.
http://www.datasheetspdf.com/datasheet/download.php?id=1139318

Manchmal ist es schon sinnvoll, die auf ICs aufgedruckten Bezeichnungen 
einer Internetsuchmaschine vorzuwerfen.

von hochsitzcola (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank! Ich habe mich drei Tage lang schwindelig gesucht, ich habe 
aus dem "D" eine "0" gelesen und zu 079F9211 habe ich nur einen Treffer 
in einem russischen Forum gefunden, der Russe hatte wohl den gleichen 
Sehfehler wie ich ;-)....
Zu den NECs muß ich mich wohl erst mal einlesen...

Gruß
hochsitzcola

von hochsitzcola (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmm, nach viel lesen bin ich nicht wirklich weitergekommen. Meine 
Erkenntnis ist, daß der Prozessor von den Chinesen 
weitergenutzt/produziert wird, obwohl er von RENESAS, die wohl das 
µC-Geschäft von NEC übernommen haben, nicht supportet wird. Welche 
Toolchain/ welcher Programmer kann hier genutzt werden?!

Gruß
hochsitzcola

von Soul E. (souleye) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Ding heisst uPD79F9211. Das uP (eigentlich µP) muss man sich bei NEC 
immer dazudenken.

Der Käfer gehört zur 78K0R-Familie. Dafür passende Tools sollten ihn 
unterstützen. MiniCube2, E8a, vielleicht auch E1.

von hochsitzcola (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die schnelle Info. Aber die haben nicht diesen 6-poligen 
Anschluß?!
- +5V
- Tool0
- Tool1
- Reset
- FLM
- GND

Im russischen Forum gibt es noch ein PDF in dem ein anscheinend 
"handgeschnitzter" Programmer benutzt wird, der offensichtlich diese 
Pins
nutzt....
http://electrotransport.ru/ussr/index.php?action=dlattach;topic=36567.0;attach=200595

Gruß
hochsitzcola

von Soul E. (souleye) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hochsitzcola schrieb:

> Danke für die schnelle Info. Aber die haben nicht diesen 6-poligen
> Anschluß?!

Der Anschluss am Debugger ist üblicherweise 14polig. Zum Target führen 
dann 4..10 Adern. Für 78K0: 
https://www.renesas.com/en-us/doc/products/tool/doc/001/r20ut0781ej0100_e1e20_k0r.pdf

Die passende Toolkette müsste die NEC Cubesuite sein: 
https://www.renesas.com/en-us/doc/products/tool/doc/001/r20ut0732ej0100_qsdbk0r.pdf

HEW war für die "roten" Renesas-Hitachi-Teile, und e2e (Eklipse) ist für 
die aktuelle "blaue" Renesas-NEC-Produkte.


Den E1 wirst Du wohl neu kaufen müssen. Einen Minicube2 kann man 
vielleicht auch gebraucht irgendwo günstig schiessen.

von hochsitzcola (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super! Vielen Dank! In Bild 2-3 ist ja genau die gesuchte Konstellation 
dargestellt :-)

Dann werde ich mal schauen, ob ich einen gebrauchten Minicube2 bekomme!
Ich denke ja mal, daß ich für die Parametrierung des Ebike-Controllers 
nur Werte im EEPRom ändern und nicht die komplette Firmware flashen 
muss.

Gruß
hochsitzcola

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hochsitzcola schrieb:
> Ich denke ja mal, daß ich für die Parametrierung des Ebike-Controllers
> nur Werte im EEPRom ändern und nicht die komplette Firmware flashen
> muss.

Du wirst aber die vorhandene Firmware auslesen, disassemblieren und 
verstehen müssen, um zu verstehen, was die Werte im EEPROM bedeuten 
könnten. Das ist kein triviales Unterfangen, und vor allem kann es auch 
komplett unmöglich sein, wenn nämlich der Hersteller des Geräts eine 
Auslesesicherung aktiviert hat.

von hochsitzcola (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da gibt es ein chinesisches Tool, das offensichtlich eine Binärdatei 
erzeugt, die dann nur noch hochgeladen werden muß. Ganz witzig, jeden 
Menüeintrag einzeln in google translate rüberzukopieren, damit man so 
halbwegs versteht, worum es geht....

Gruß
hochsitzcola

von Joerg W. (joergwolfram)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 78K0, 78K0R und RL78 lassen sich meinem Wissen nach gar nicht über 
die Programmierschnittstelle auslesen. Da geht praktisch nur Löschen, 
Programmieren und Verify.

von Stefan S. (chiefeinherjar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe mir mal aufs geratewohl die Features des 78K0R angesehen:
-Data protection (with illegal-memory access detection function)
-Safety (with specific-register protection/prevent unintended 
occurrences of overflows of the watchdog timer function)

Also SO leicht wird das wohl nicht...

von hochsitzcola (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da hast du wohl recht, im russischen Forum waren Leute am Werk die 
sicher deutlich mehr von der Materie verstehen als ich, auch da scheint 
der Thread nach anfänglicher Euphorie eingeschlafen zu sein...
http://electrotransport.ru/ussr/index.php?topic=36567.0#topmsg
(Hier hat Chrome mit seiner Inline-Übersetzung echt mal Mehrwert! :-))

Gruß
hochsitzcola

von egberto (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier 
http://www.avdweb.nl/solar-bike/electronics/ku63-motor-controller.html

gibt es einen Link, da wurde der uC einfach ausgetauscht....

Schönes WE,

egberto

von hochsitzcola (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das habe ich ehrlich gesagt nicht verstanden, das open-source-projekt 
arbeitet mit einem STM8 Prozessor, der hat eine komplett andere 
Baugröße/Pinbelegung.

Dieser Artikel lässt mich hoffen, daß es doch möglich ist, die Daten 
während der Laufzeit in das "emulated EEPROM" zu schreiben, dafür 
scheinen extra Funktionen hinterlegt zu sein.
1
The FDL starts the sequencer in the background and starts the write, or read, or erase access on the data flash while the CPU continues executing the application.

https://elearning.renesas.com/pluginfile.php/355/mod_folder/content/0/RL78/RL78code_and_dataflashflash.pdf?forcedownload=1

Gruß
hochsitzcola

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.