Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mikro/Funkcontroller & Sensorik


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Benjamin Brostian (Gast)


Lesenswert?

Hi zusammen,

ich hab mal eine Frage an euch.

Ich möchte ein "Kinderspielzeug" z.B. So ein großes "Tablet vonnöten 
fisher Price" so umbauen, dass ich durch drücken der Knöpfe OSC Signale 
per Wireless an einen Computer übertragen kann.

Nun ist es so, ich weiß das ich die sensorik dafür benötige, eine Art 
Baustein zur Verwaltung der Befehle und Definition dessen, welcher 
befehl in welcher Sprache übertragen werden soll. Das ganze dann z.B. 
Mit einem 9V Block versorgt werden kann und somit alles tragbar ist.

Die Idee ist das ganze mit 1x Drucksensor, 1x temp. Sensor, 1x 
Klickschaltwr und 1x Näherungssensor zu machen.

Habt ihr eine Idee mit welchen komponenten sich das Vorhaben umsetzen 
lassen würde?

Danke euch schon vorab und lieben Gruß

von B.A. (Gast)


Lesenswert?

Du überträgst die Signale an einen Computer ... und womit werden die 
Daten dann wieder aufgefangen?
Mit einem Programm?

Das mit dem "Umbau" wird hier auch niemand machen wollen da dieses 
Spielzeug bestimmt nicht open source ist.

Es ist viel einfacher sich einen kleinen Controller und ein Funkmodul zu 
nehmen um die Daten um Computer zu übertragen.

Als Spannungsversorgung der Elektronik nutzt man heutzutage einen 
LiIon-Akku + 3.3V Festspannungsregler.

von Wolfgang (Gast)


Lesenswert?

B.A. schrieb:
> Als Spannungsversorgung der Elektronik nutzt man heutzutage einen
> LiIon-Akku + 3.3V Festspannungsregler.

Warum den Festspannungsregler. Selbst als LDO wird dem die Akku-Spannung 
deutlich vorzeitig zu niedrig.

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Benjamin Brostian schrieb:
> So ein großes "Tablet vonnöten fisher Price"

Was soll das sein?

> OSC Signale per Wireless an einen Computer übertragen

Was sind "OSC Signale" und was genau stellst Du Dir unter "Wireless" 
vor?

Beitrag #5159373 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Benjamin Brostian (Gast)


Lesenswert?

Hi zusammen, erstmal - vielen Dank bereits jetzt für eure Antworten.
Lasst mich mein Vorhaben nochn mal genau erklären und auf eure Punkte 
eingehen.


Also:
Auf ein einfaches z.B. Holzbrett, werden mehrere Schalter montiert 
Schalter 1-9.
Diese Schalter sollen mir verschiedenen Sensoren versehen werden. Für 
den Anfang nur drei Stück.
1. normaler Kippschalter
2. normaler Taster
3. Drucksensor, der bei Überschreitung eines Druck X einen Befehl 
sendet.

Da dieses z.B. Holzbrett mobil, tragbar sein soll, sind zwei Dinge 
notwendig.
1. eine mobile Stromversorgung (eine Stromversorgung von 30-60 Minuten) 
wäre absolut ausreichend.
2. die Daten müssten per Drahtlos Modul gesendet werden können.

An wen werden diese Daten gesendet.. Empfänger des ganzen Protokolls, 
welches ich vorzugsweise via OSC, TCP, UDP senden würde, ist ein Rechner 
im Wlan, der einen definierten Port z.B. 5000 abhört und die eingehenden 
String, Bool oder Int Befehle ausliest. Das geschieht mittels eines von 
uns schon programmierten Tools.

Die für den Anfang ausreichenden Befehle wäre z.B. folgende:
1. Wenn Schalter 1 geschlossen ist, dann sende einmalig Schalter1=1, 
wenn nicht, dann sende einmalig Schalter1=0, bis eine Änderung des 
Status erfolgt.
2. Das selbe für den Taster 1, natürlich mit der Ausnahme, dass solange 
1 gesendet wird, bis Taster 1 geöffnet wird, der Widerstand hochohmig 
wird und somit Taster1=0 gesendet wird.

Soweit zum Funktionsumfang. Nun zu den offenen Punkten.

1. Mir fehlt gerade der Ansatz, mit welchen Bauteilen, bzw. Bauteilen, 
die miteinander funktionieren, ich arbeiten müsste bzw. wo ich suchen 
müsste, damit dieses Vorhaben klappen würde.
2. Die Montage, bzw. die Schaltung dafür, ist in meinem "einfachen" 
denken - recht simpel, allerdings muss natürlich der Tatsache, 
Programmierung des Mikrokontrollers (was denke ich notwendig ist) und 
Programmierung des Wlan Moduls in Beachtung geschenkt werden.

Habt ihr hierzu Erfahrungswerte und/oder Tipps, wie sich dieses Vorhaben 
am effektivsten und wenn möglich ohne allzu große Kosten (mit Ausnahme 
der Komponenten natürlich) umsetzen lässt? Das ganze ist ein reines 
Versuchsprojekt, was non-profit ist und somit jeder Taler der dafür 
ausgegeben wird, erstmal im "nichts" verschwindet...

Ich danke euch für eure Hilfe und freue mich über eure Antworten.

LG
Ben

von Wolfgang (Gast)


Lesenswert?

Benjamin Brostian schrieb:
> Habt ihr hierzu Erfahrungswerte und/oder Tipps, wie sich dieses Vorhaben
> am effektivsten und wenn möglich ohne allzu große Kosten (mit Ausnahme
> der Komponenten natürlich) umsetzen lässt?

Dann guck dich doch mal nach ESP8266-12E (3.50€) und evtl. 74HC165 
(35ct) um.

von Dom (Gast)


Lesenswert?

Schau mal hier: https://www.mysensors.org/

Die Software für deinen Funksensor bekommst Du dort zusammen mit 
Anleitungen zum Aufbau der Sensoren. Das System ist Arduino-basiert und 
funktioniert mit unterschiedlichen Funkmodulen.

Zur Auswertung kannst Du dann z.B. ein Gateway nehmen. Da ist viel 
Möglich, z.B. Web-basiert, MQTT...

Grüße
 Dom

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.