mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Erfahrungen Teilzeitstudium (Master) an der TH Georg Agricola Bochum


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Riscunt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich interessiere mich für ein Teilzeitstudium "Elektro- und 
Informationstechnik" an der THGA in Bochum neben dem Beruf. Hat jemand 
da Erfahrungen oder sogar dort das gleiche studiert?

Ich muss zugeben, dass der Workload in Form von Vollzeitjob und 
Abendstudium mir schon Respekt einflößt und ich deswegen unsicher bin.

Für konstruktive Beiträge wäre ich sehr dankbar!

Riscunt

von bob (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Teilzeitstudium an einer Hochschule ist nicht mit einem Studium an 
einer Universität zu vergleichen. Entsprechend umfangreich und 
anspruchsvoll kannst du dir die einzelnen Module vorstellen. Vor was 
hast du somit angst? Immerhin ist das Studium so ausgelegt, dass es 
neben Job und Familie durchgezogen werden kann.

Du hast halt weniger freie Wochenenden und Urlaubstage, kannst dich 
weniger auf Hobbies und Kapitalaufbau fokussieren. Das ist aber auch 
schon alles.

von Riscunt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

erstmal vielen Dank für dein Feedback.

bob schrieb:
> Immerhin ist das Studium so ausgelegt, dass es
> neben Job und Familie durchgezogen werden kann.

Sprichst du da aus Erfahrung? Angst würd ich das nicht nennen bei mir, 
eher gesunden Respekt vor der Sache.

von M.Sc.-Ing. Univ. (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
FH = TH also machbar. Ausnahmen RWTh und ETH Zürich.

von Bob (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Blöde Aussage. Es soll auch Absolventen der RWTH sowie der  ETH geben. 
Der einen Studienform widmet  man sich halt als junger Erwachsener mit 
18 Jahren mit seiner ganzen Zeit, der anderen als Erwachsener nach dem 
Meister und  neben dem Beruf. Beide Wege führen zum Bachelor, beide Wege 
sind gesetzlich gleichwertig.

von M.Sc.-Ing. Univ. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wozu noch den Bachelor machen? Man kann sogar bei einigen FH gleich den 
Master machen ;).

"Gesetzlich gleichwertig" aber qualitativ? - Bin echt dafür, dass die 
Hochschulformen hinter den Abschlüssen wieder eingeführt werden. Ob der 
Fhler sich dann wohl immer noch gleichwertig fühlt :). 99% der FHler 
werden es wohl wie zu Dipl.-Zeiten machen. Man vergisst es einfach.

von Gandon (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
M.Sc.-Ing. Univ. schrieb:
> Ob der Fhler sich dann wohl immer noch gleichwertig fühlt :). 99% der
> FHler werden es wohl wie zu Dipl.-Zeiten machen. Man vergisst es
> einfach.

Solange ich mit weniger Aufwand die gleiche Kohle mache, juckt es mich 
wenig, ob da ein FH-Kuerzel auf der Visitenkarte steht ;-)

von M.Sc.-Ing. Univ. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Gandon schrieb:
> M.Sc.-Ing. Univ. schrieb:
> Ob der Fhler sich dann wohl immer noch gleichwertig fühlt :). 99% der
> FHler werden es wohl wie zu Dipl.-Zeiten machen. Man vergisst es
> einfach.
>
> Solange ich mit weniger Aufwand die gleiche Kohle mache, juckt es mich
> wenig, ob da ein FH-Kuerzel auf der Visitenkarte steht ;-)

Haben deine Kollegen damals anders gehandhabt ;) Egal OT ^^

von Bob (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Kenne FHler und Abendstudenten bei Porsche, Daimler und Bosch und ich 
kenne RWTHler bei der FEV und anderen Dienstleistern. Hier fängt doch 
das gejammer an. Die "Qualität des Studiums" wird subjektiv empfunden 
und ist nicht vergleichbar

von Riscunt (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Also ehrlich gesagt wollte ich keine Grundsatzdiskussion darüber führen, 
ob nun der FH-, TH-, BA- oder Uni-Absolvent der bemerkenswerteste seiner 
Zunft ist. Euren Kommentaren entnehme ich aber, das keiner bisher 
Erfahrungen an der THGA in besagtem Studiengang gemacht hat und hier 
gerad nur spekuliert wird, oder? Nicht böse gemeint, möchte nur sicher 
gehen, dass ich nix entscheidendes überlesen habe.

Schönen Feiertag!

von bob (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nope,

ich habe in Stuttgart studiert.

Beitrag #5165767 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Student (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um mal was nützliches beizutragen ein paar Infos zu der Hochschule. 
Studiere da selber berufsbegleitend.
Die Vorlesungen finden die Woche über zwischen 17 und 21Uhr statt und 
Samstags Unterricht findet meines Wissen nur im Bachelor statt 
(Blockveranstaltung BWL). Wegen des verringerten Stundenpensums dauert 
der Master regulär auch 6 Semester.

Durch die geringe Größe der Hochschule ist es recht familiär, dass heißt 
man kennt sich dort. Der Nachteil ist allerdings, dass es kaum 
Wahlmöglichkeiten gibt, um seinem Studium persönlich Schwerpunkt zu 
setzen. Schau dir am besten vorher mal die Studienordnungen an und dann 
kannst du ja für dich entscheiden, ob es was für dich ist.

von Klugscheisser (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Riscunt
Bist du sicher, dass dein Name so geschrieben wird?
Ich vermute, dass "RISC-Cunt" treffender ist ;-)

von Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Student schrieb:
> Um mal was nützliches beizutragen ein paar Infos zu der Hochschule.
> Studiere da selber berufsbegleitend.
> Die Vorlesungen finden die Woche über zwischen 17 und 21Uhr statt und
> Samstags Unterricht findet meines Wissen nur im Bachelor statt
> (Blockveranstaltung BWL). Wegen des verringerten Stundenpensums dauert
> der Master regulär auch 6 Semester.

Und wer soll bei solchen Zeiten dort Studiern?
Tipp von Mir macht doch einen "Mutti"-Studiengang draus!

Die haben Zeit zu solchen "Zeiten"!

von Markus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich möchte ebenfalls ein Teilzeitstudium an der TH Georg Agricola 
anfangen. Gibt es nun mehr Details zur dieser Hochschule? Wer kennt sich 
hier damit aus?

Ich möchte nach dem Studium in der Hardwareentwicklung anfangen. Das 
Teilzeit Studium hat den Schwerpunkt "Allgemeine Elektrotechnik". Die 
Module sehen ansprechend aus und sollten die wichtigsten Grundlagen 
abdecken. Den Master plane ich an der Uni Bochum(falls alles gut läuft 
:)

MfG

von Landwirt (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Georg    >> georgós >> griechisch "Bauer"
Agricola            >> lateinisch "Bauer"

Was lernt man dort?

von Thomas1 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bauingenieurwesen und Maschinenbau kannst du an der TU Dresden studieren 
als Fernstudium. Entweder den Abschluß als Bachelor oder Diplom (TU).

https://tu-dresden.de/ing/maschinenwesen/fernstudium

https://tu-dresden.de/bu/bauingenieurwesen/bau-fern/organisatorisches/fernstudium-an-der-tu-dresden

von Markus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas1 schrieb:
> Bauingenieurwesen und Maschinenbau kannst du an der TU Dresden
> studieren
> als Fernstudium. Entweder den Abschluß als Bachelor oder Diplom (TU).
>
> https://tu-dresden.de/ing/maschinenwesen/fernstudium
>
> 
https://tu-dresden.de/bu/bauingenieurwesen/bau-fern/organisatorisches/fernstudium-an-der-tu-dresden

Vielen Dank für die Links. Aber was soll ich mit diesen Studiengängen? 
Ich habe kein Interesse dafür und 20 Semester sind ja enorm.

Ich schwanke zwischen der Uni Essen und der TH Georg Agricola. Mir geht 
es nicht nur um den Titelerwerb, sondern auch ums Verstehen. Beide Orte 
bieten ein Teilzeitstudium an.

MfG

von Hannes J. (pnuebergang)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Landwirt schrieb:
> Georg    >> georgós >> griechisch "Bauer"
> Agricola            >> lateinisch "Bauer"
>
> Was lernt man dort?

Du Pfeife, das ist ein Eigenname 
https://de.wikipedia.org/wiki/Georgius_Agricola

von Landwirt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes J. schrieb:
> Du Pfeife, das ist ein Eigenname

Ioannes Venator, sage mir warum er seinen Namen nicht 100% latinisiert 
hat?

von Johannes (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde die Finger von Bochum lassen. Absolut versiffte Stadt. Alles 
ist heruntergekommenen. Arbeitslosenquote hoch. Es gibt zwar viele 
Studenten aber das ist nicht die Elite wie in Aachen oder München. Dann 
kommt noch dazu, dass die eine startup Stadt werden wollen weil denen 
massiv Geld in den Arsch geblasen wird. Da gibt es also bald jede Menge 
am Hungertuch nahende gründerfirmen die wenig bezahlen aber viel 
verlangen.

Fazit: Lauf weit weg.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.