Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LED-Tisch - welche Software zur Ansteuerung?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Patrick L. (crashdemon)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich bin gerade dabei mir einen LED-Tisch (8x8 RGB-LED) zu bauen. Dafür 
benutze ich zwölf TLC5940, die ich über SPI ansteuere und in einer 
Daisy-Chain verschaltet habe. Im Moment benutze ich zur Ansteuerung noch 
einen Atmega16. Ich möchte die Ansteuerung in Zukunft aber mit einem 
Orange PI Zero machen. Welche Software bietet sich generell an, um den 
LED-Tisch anzusteuern (bevorzugt Ethernet oder WiFi)?
Gibt es evtl. schon Implementierungen für den PI die eine Umsetzung 
TLC5940 <> Artnet,DMX,etc.. machen?

von Patrick L. (crashdemon)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keiner irgendwelche Erkenntnisse?

von Ja (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist das für ein Tisch? Foto... Wofür, warum etc. pp.

von Peter D. (peda)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Patrick L. schrieb:
> Keiner irgendwelche Erkenntnisse?

Was soll die SW denn können?
Ein LED-Tisch ist ja eine recht seltene Anwendung, da wird es wohl kaum 
was fertiges geben.
Allgemein kostet die HW <10% und die SW >90% der Entwicklungszeit, d.h. 
die SW wird Dir kaum jemand für lau rausgeben.

von Jan L. (ranzcopter)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
"Glediator" ist imo so ziemlich das Umfangreichste, was man so frei 
finden kann, und u.a. auf einem Pi lauffähig ist.
Für TLC5940 dürfte da allerdings noch etwas Anpassung nötig sein...

von Karl M. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum Verständnis,

für was benötigt man einen "LED-Tisch" ?

Meine Tische habe ja nur eine "Holzplatte" auf der ich gut arbeiten 
kann.
Aber LED als Auflage, kann ich mir nicht vorstellen.

von Jan L. (ranzcopter)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl M. schrieb:
> Zum Verständnis,
>
> für was benötigt man einen "LED-Tisch" ?

zum Rumspielen?

http://www.it-gecko.de/100pixel-rgb-led-tisch-interaktiv-touch.html

Sicher nicht für die "Brotzeit". Und im Grunde ist's wohl auch eher als 
"LED-Matrix nur in flach liegend" zu betrachten...

von Karl M. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Jan L.,

ein interaktiver Tisch, auf dem man u.a. elektronisches Ping-Pong 
spielen kann.

von Peter D. (peda)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl M. schrieb:
> für was benötigt man einen "LED-Tisch" ?

Als relativ teures Spielzeug, was recht schnell langweilig werden wird.

von Johnny B. (johnnyb)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für ein Raspberry kenne ich auch nur Glediator die Jan schon empfohlen 
hat, diese kann ich auch sehr empfehlen.
Eine noch bessere Software wäre Jinx!, aber die läuft nur unter Windows. 
Dafür wäre dann ein Windowsbasiertes Board fällig (LattePanda oder so).

von Patrick L. (crashdemon)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Glediator sieht interessant aus. Das werde ich mir mal ansehen. Das kann 
man dann auf einem PC laufen lassen das mit dem Orange PI kommuniziert 
und dieser entsprechend über SPI mit den TLC5940 spricht?

von Johnny B. (johnnyb)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zumindest auf dem Raspberry Pi 3 mit Raspbian läuft Glediator direkt 
(ist ein Java Programm). Wie es mit Deinem Orange Pi aussieht weiss ich 
nicht.

Du musst dann noch eine Schnittstelle zu Deiner Hardware programmieren.
Einfach zu implementieren ist z.B. das TPM2 Protokoll, welches Glediator 
unterstützt. Das macht auch Sinn, da Jinx! das ebenfalls kann und einige 
weitere LED-Software.

von Patrick L. (crashdemon)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johnny B. schrieb:
> Zumindest auf dem Raspberry Pi 3 mit Raspbian läuft Glediator direkt
> (ist ein Java Programm). Wie es mit Deinem Orange Pi aussieht weiss ich
> nicht.

Ne, dirket drauf laufen lassen wollte ich es nicht ;-)

> Du musst dann noch eine Schnittstelle zu Deiner Hardware programmieren.
> Einfach zu implementieren ist z.B. das TPM2 Protokoll, welches Glediator
> unterstützt. Das macht auch Sinn, da Jinx! das ebenfalls kann und einige
> weitere LED-Software.

Ja, das hört sich nach dem an was ich vorhabe. Ich schaue mir das TPM2 
Protokoll mal an!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.