Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Timelapse Steuerung DSLR Kamera mit AVR Studio


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Felix (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich hoffe sehr auf eure Hilfe. Ich muss für die Uni ein µC-Projekt 
erstellen.

Ich möchte eine kabelgebundene Kamerasteuerung bauen. Die 
Spiegelreflexkamera soll über ein Klinke Kabel ausgelöst werden 
(Kameraeinstellungen werden über das Menü der Kamera gemacht). Die 
Steuerung soll Zeitraffer (Timelapse) Aufnahmen realisieren.

Es soll also lediglich ein Spannungsimpuls über einen Pin abgegeben 
werden, man könnte zur Visualisierung auch eine LED anschließen. Die 
Kamera-Ansteuerung über das Kabel funktioniert, das habe ich schon mit 
Arduino gemacht.

Für die Auslösung sollen 2 Sachen eingestellt werden, einmal das 
Intervall, also wie viele Sekunden zwischen den einzelnen Fotos Abstand 
sein soll. Und zum anderen die Anzahl der Fotos. Das soll jeweils über 2 
Taster gesteuert werden, Intervall und Anzahl hoch und runter. Und 
bestätigt, also die Timelapse gestartet, soll auch über einen Taster 
werden. Optional soll noch über einen oder zwei Taster die Schrittweite 
der Anzahleinstellung gewählt werden, also ob mit einen Knopfdruck 1, 
10, 100 oder 1000 Fotos mehr auf Gesamtanzahl kommen. Ausgegeben werden 
soll das Ganze über ein Display, aber ohne Menü, nur Intervall und 
Anzahl ausgeben und dann bestätigen.

Ich muss in AVR Studio 4 programmieren. Ich nutze einen AVR Dragon und 
einen Arduino Uno mit dem ATmega 328pu. (Windows 7)

Ich tue mich mit dem AVR Studio und dem Programmieren verdammt schwer 
und komme nicht so wirklich zurecht. Da ich keinen richtigen Ansatz 
finde wäre es schön wenn mir einer von euch helfen könnte.

Vielen Dank schonmal!

Viele Grüße Felix

von Christopher J. (christopher_j23)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Felix schrieb:
> Ich muss in AVR Studio 4 programmieren. Ich nutze einen AVR Dragon und
> einen Arduino Uno mit dem ATmega 328pu. (Windows 7)
>
> Ich tue mich mit dem AVR Studio und dem Programmieren verdammt schwer
> und komme nicht so wirklich zurecht. Da ich keinen richtigen Ansatz
> finde wäre es schön wenn mir einer von euch helfen könnte.

Wenn du nicht genauer sagst wo der Schuh drückt, dann kann dir auch 
keiner helfen.

von Felix (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Problem ist, dass ich nicht weiß wie ich die Taster dazu nutzen 
kann, die von mir beschriebenen Einstellungen zu tätigen. Also mir fehlt 
eine Idee für den Sourcecode. Denn die Funktionen zum Einstellen des 
Intervalls und der Anzahl der Fotos müssen ja variabel sein.

von Dieter F. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht könntest Du Dich mit Maxx

Beitrag "RGB-LED Ansteuerung mittels PWM in AVR Studio 4 (C-Programmieren)"

zusammen tun? Gemeinsam könntet ihr euch dann AVR-Grundlagen und 
GCC-Grundwissen aneignen. Geht gemeinsam bestimmt leichter.

Hier gibt es div. Grundlagenartikel, die prima helfen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.