mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik suche "ulta low current" 3mm LEDs


Autor: Frank Mr. (k-pax)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
ich bin auf der Suche nach 3mm LEDs mit ganz geringen 
Flussstrom/ausreichender Helligkeit. Bei den üblichen Verdächtigen hatte 
ich schon diverse low current 3mm LEDs gekauft, die bei 2mA auch gut 
funktionieren. Doch unter 1mA glimmen diese LEDs nur noch müde, in 
diesem Bereich sind sie nicht zu gebrauchen.
Konkret möchte ich die chinesischen low current LEDs auf den Platinen 
gegen längere ersetzen, damit diese dann bündig an der Front sitzen. Auf 
dem unten angehängten Bild möchte ich das veranschaulichen. Oben an OUT 
ist die "deutsche low current 2mA LED angesteuert zu sehen, in der Mitte 
an CV dann die ausgelötete chinesische ultra low current LED. Diese 
nimmt 0,9mA bei 1,7 Volt auf.
Nun könnte ich die ausgelöteten original LEDs mit Drähten verlängern 
(hatte ich hier so gemacht in Ermangelung der richtigen LEDs  --> 
http://www.fdm-ware.de/Labor-Nt/index.html ) oder aber eine 
Treiberschaltung dafür bauen, aber es müssten doch irgendwo auch diese 
ultra low current LEDs beschaffbar sein? Kennt jemand eine Bezugsquelle 
dafür?

Gruß Frank

: Verschoben durch Moderator
Autor: Michael Bertrandt (laberkopp)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Frank M. schrieb:
> aber es müssten doch irgendwo auch diese
> ultra low current LEDs beschaffbar sein

Offenkundig hat der Hersteller ja welche verbaut.

Du müsstest aber konkreter werden, welche Heligkeit du bei welchem Strom 
erwartest.

Auf Geschwätz wie "ausreichend" kann niemand liefern.

Autor: 6a66 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank M. schrieb:
> ich bin auf der Suche nach 3mm LEDs mit ganz geringen
> Flussstrom/ausreichender Helligkeit. Bei den üblichen Verdächtigen hatte
> ich schon diverse low current 3mm LEDs gekauft, die bei 2mA auch gut
> funktionieren. Doch unter 1mA glimmen diese LEDs nur noch müde, in
> diesem Bereich sind sie nicht zu gebrauchen.

Was spricht gegen die hier:
http://www.mouser.de/ProductDetail/Kingbright/WP71...

rgds

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank M. schrieb:
> ich schon diverse low current 3mm LEDs gekauft

Super bright kaufen!

Autor: Frank Mr. (k-pax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Super bright kaufen!



danke,
glasklare super bright hatte ich auch schon dran, dort sah man aber auch 
nur den Chip schwach leuchten

seid Ihr sicher, das die unter 1mA nennenswert Helligkeit abgeben?

Autor: Frank Mr. (k-pax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:
> Du müsstest aber konkreter werden, welche Heligkeit du bei welchem Strom
> erwartest.

also wenn ich so mit den 2mA LEDs vergleiche, sollten es die 5 mcd 
welche obige  2mA LED an 2 mA liefern würde schon sein, aber schon bei 
0,9 mA Bestromung.

Autor: Gugscht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.mouser.de/ProductDetail/Kingbright/WP71...

bis 550mcd bei 2mA, ich fürchte aber die sind dir schon wieder zu hell 
^^

Autor: Stefan Us (stefanus)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe gerade "normale" LEDs in CHina bestellt, die leuchten bei 1mA 
definitiv heller als jede Low-Current LED die ich vorher gesehen habe.

Achte beim Kauf darauf, daß die LED mehr als 200mcd hat. Wenn Dir die 
Farbe nicht wichtig ist, nimm weiße. Da bekommst du einige tausend mcd.

Autor: Teo Derix (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan U. schrieb:
> Wenn Dir die
> Farbe nicht wichtig ist, nimm weiße. Da bekommst du einige tausend mcd.

Bei Blau, bitte gleich einen Blendschutz mitbestellen! ;)

Autor: Veit Devil (devil-elec)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

nach einem Hinweis auf super helle aus einem anderen Thread hier, habe 
ich mir bei Mouser von Liteon aus einer Serie verschiedene Farben 
bestellt. Die leuchten mit 0,5mA locker ausreichend hell. 0,4mA wäre 
auch möglich. Rv um die 6kOhm bei 5V.
                          Conrad        Mouser  
Lite-On  859-LTL1CHKRKNN  1127541  859-LTL1CHKRKNN  rot
Lite-On  859-LTL1CHKSKNN  1127542  859-LTL1CHKSKNN  gelb
Lite-On  859-LTL1CHKGKNN  1127540  859-LTL1CHKGKNN  grün
Lite-On  859-LTL1CHKFKNN  1127664  859-LTL1CHKFKNN  orange
Lite-On  859-LTL1CHKYKNN  1127544  859-LTL1CHKYKNN  amber


die gibts auch noch "eine Serie" heller, womit man den Strom noch weiter 
senken könnte wenn nötig.

: Bearbeitet durch User
Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan U. schrieb:
> Achte beim Kauf darauf, daß die LED mehr als 200mcd hat. Wenn Dir die
> Farbe nicht wichtig ist, nimm weiße. Da bekommst du einige tausend mcd.

Das gibts auch bei farbigen LEDs.

Autor: Harald Wilhelms (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank M. schrieb:

> ich bin auf der Suche nach 3mm LEDs mit ganz geringen
> Flussstrom/ausreichender Helligkeit. Bei den üblichen Verdächtigen hatte
> ich schon diverse low current 3mm LEDs gekauft, die bei 2mA auch gut
> funktionieren. Doch unter 1mA glimmen diese LEDs nur noch müde,

Suche bei den üblichen Verdächtigen nach "High Brightness"-LEDs
mit besonders hohen cd(Candela-)Werten bei z.B. 20mA. Die sind
dann auch bei kleinen Strömen sehr hell. Natürlich muss die
Lichtfarbe zur Farbe von etwaigen Abdecklinsen passen. Deshalb
sind weisse LEDs eher nicht geeignet.

Autor: Frank Mr. (k-pax)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielen Dank für Eure Antworten.
Wenn ich jetzt zusammenfasse, empfiehlt Ihr superhelle glasklare LEDs. 
Ich habe mal eine 4000 mcd blaue 3mm LED aus meinem Fundus heraus 
gekramt und eingesetzt, siehe Bild.
Das Wahre ist es leider nicht. Durch die fehlende Streuung sieht man nur 
in der optischen Achse überhaupt etwas.
Superhell und diffus wird wohl das sein, was ich brauchen werde und was 
die Chinesen da wohl verbaut haben.

: Bearbeitet durch User
Autor: 6a66 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank M. schrieb:
> empfiehlt Ihr superhelle glasklare LEDs.
> Ich habe mal eine 4000 mcd blaue 3mm LED aus meinem Fundus heraus
> gekramt und eingesetzt, siehe Bild.
> Das Wahre ist es leider nicht.

Na, die wird auch eine Uf von etwa 3 V haben :) Ob das in der 
Applikation funzt. Das ist wie Äpfel mit Zwetschgen zu vergleichen (wenn 
wir mal bei der Farbe bleiben wollen :) )

rgds

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank M. schrieb:
> Superhell und diffus wird wohl das sein, was ich brauchen werde und was
> die Chinesen da wohl verbaut haben.

https://de.aliexpress.com/item/Free-shipping-1000p...

Autor: Frank Mr. (k-pax)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:

> https://de.aliexpress.com/item/Free-shipping-1000p...

ja danke, in die Richtung wird es wohl gehen.



> Na, die wird auch eine Uf von etwa 3 V haben :) Ob das in der
Applikation funzt.

UF wird hier wohl nicht das Problem zu sein, es wird wohl auf konstanten 
Strom hinaus laufen. Jedenfalls sieht es mit superhell rot  bei 
geringster Flussspannung auch nicht sonderlich besser aus.

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank M. schrieb:

>> Na, die wird auch eine Uf von etwa 3 V haben :) Ob das in der
> Applikation funzt.
>
> UF wird hier wohl nicht das Problem zu sein, es wird wohl auf konstanten
> Strom hinaus laufen. Jedenfalls sieht es mit superhell rot  bei
> geringster Flussspannung auch nicht sonderlich besser aus.

Was ist denn die konkrete Anwendung?

Autor: Frank Mr. (k-pax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Was ist denn die konkrete Anwendung?

hier auf diesem Teil (linke Platine) --> 
https://www.gearbest.com/development-boards/pp_152942.html

die 3 Status LEDs ersetzen, damit sie später im Gehäuse auch durch die 
Front ragen so wie hier bei diesen Modulen --> 
http://www.fdm-ware.de/Labor-Nt/index.html

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, da sind die diffusen die richtige Wahl. Für großen Sichtwinkel gäbe 
auch noch Flachkopf-LEDs.

Autor: Stefan Us (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Superhelle LEDs haben häufig einen Abstrahlwinkel mit weniger als 60°. 
Wie ich neulich lernte haben 60° LEDs in wirklichkeit nur 30° 
Abstrahlwinkel, alles was darüber hinaus geht ist kaum sichtbar.

Mit klaren LEDs konnte ich mich noch nie anfreunden, die haben einen 
Lichtkegel wie eine Glühlampen-Taschenlampe (mit ungleichmäßig 
verteilten Ringen).

Autor: Frank Mr. (k-pax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> https://de.aliexpress.com/item/Free-shipping-1000p...

ich habe jetzt mal hier bestellt --> 
Ebay-Artikel Nr. 291473384898

Material und Hersteller ist identisch zu  Aliexpress, 100 St. sollten 
reichen ;)

ich werde dann berichten.

Autor: Lurchi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei den für 20 mA spezifizierten LEDs muss man bei kleinen Strömen mit 
etwas größeren Streuungen rechnen. Wenn man Pech hat gehen einzelne 
Exemplare auch bei 0.1 mA fast gar nicht mehr. Die normalen low current 
LEDs sind meist die etwas heller Sorte (d.h mittlere Effizienz) und dann 
getestet bei z.B. 1 mA und nicht 10 mA wie bei den normalen LEDs.

Autor: michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank M. schrieb:
> UF wird hier wohl nicht das Problem zu sein, es wird wohl auf konstanten
> Strom hinaus laufen.

Kann doch ein Problem sein.
Welche Spannung hast du denn?

Frank M. schrieb:
> Jedenfalls sieht es mit superhell rot  bei
> geringster Flussspannung auch nicht sonderlich besser aus.

Welche Spannung haben die denn?

Autor: Frank Mr. (k-pax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2,8 Volt bei der blauen und 1,7 Volt bei der roten

Autor: roehrender Troll (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab's mal probiert mit einer High Brightness 5mm LED. Sie war im 
dunklen Raum bis hinunter zu 10uA noch sichtbar.

Autor: Frank Mr. (k-pax)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,

nach dem üblichen delay von knapp drei Wochen sind die China LEDs heute 
eingetroffen. Das ist genau das, was ich gesucht hatte. Die sind genauso 
leuchtstark wie die verbauten und vermutlich identisch. Ich hatte mir 
gleich noch neben den roten auch gelbe, grüne und blaue bestellt. Am 
effektivsten leuchten die blauen, dann die roten gefolgt von den grünen 
und gelben.
Ich hätte ja gedacht, das die üblichen angebotenen low current LEDs 
Vorteile gegen den Standard LEDs bezüglich Effizienz im low current 
Bereich bringen würden (Wirkungsgrad, Wärmeverarbeitung angepasst für 
low current) , aber das scheint nicht so zu sein. Jedenfalls kann man 
die oben verlinkten LEDs (Aliexpress) prima für auch für Ströme unter 
1mA zur Anzeige verwenden, was mit den standard low current LEDs in dem 
Bereich nicht mehr ordentlich gelingt.

: Bearbeitet durch User
Autor: Michael Bertrandt (laberkopp)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Noch ein paar Modelle:

KingBright L-934SRD-E (3mm diffus rot 60 Grad 250mcd bei 20mA),
L-934SRD-F (3mm difus rot 60 Grad 350mcd bei 20mA) L-934SYD-TNR2.54 (3mm
diffus gelb 60 Grad 250mcd bei 20mA) LuckyLight LL-304VD2E-V1-1A (3mm 
diffus rot 60 Grad 350mcd bei 20mA) Liteon LTL17KCBH5D (3mm kurz diffus 
blau 50 Grad 240mcd bei 20mA) LTL17KFL5D (3mm kurz diffus 
bernsteinfarben 50 Grad 400mcd bei 20mA) LTL17KGH5D (3mm kurz diffus 
grün 50 Grad 180mcd bei 20mA) LTL17KRH5D (3mm kurz diffus rot 50 Grad 
180mcd bei 20mA) LTL17KSL5D (3mm kurz diffus gelb 50 Grad 400mcd bei 
20mA) alle verfügbar bei tme.eu .

und in 5mm:

LuckyLight LL-503VD2E-V1-4D (5mm rot diffus 60 Grad typ 750mcd bei 20mA,
75mcd bei 2mA), LL-503UAD2E-2A (5mm bernstein diffus 50 Grad 1400mcd bei 
20mA) LL-504WM2E-W2-1N (5mm kaltweiss diffus 30 Grad 4000mcd bei 20mA), 
Kingbright L-53SYDK (5mm gelb diffus 60 Grad typ 1000mcd bei 20mA 100mcd 
bei 2mA) L-53SRD-E (5mm rot diffus 60 Grad typ 400mcd bei 20mA) 
L-7083VGD-Z (5mm grün diffus 60 Grad typ 2000mcd bei 20mA) L53-SYD (5mm 
gelb diffus 30 Grad 1200mcd bei 20mA) L-53SRD-J4 (5mm rot diffus 30 Grad 
1800mcd bei 20mA) OptoSupply OSM5HA5A32A (5mm warmweiss diffus 30 GradC 
1120mcd bei 20mA) OSW5HA5A32A (5mm kaltweiss diffus 30 Grad 1560mcd bei 
20mA)

Autor: noti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank M. schrieb:
> Konkret möchte ich die chinesischen low current LEDs auf den Platinen
> gegen längere ersetzen, damit diese dann bündig an der Front sitzen.

Schon mal an Lichtleiter gedacht?
Z.B. http://at.farnell.com/c/optoelektronik-anzeigen/lichtleiter

Autor: Stefan Us (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich hätte ja gedacht, das die üblichen angebotenen low current LEDs
> Vorteile gegen den Standard LEDs bezüglich Effizienz im low current
> Bereich bringen würden (Wirkungsgrad, Wärmeverarbeitung angepasst für
> low current) , aber das scheint nicht so zu sein.

Zu dieser Erkenntnis bin ich auch gekommen. Low-Current ist heute nur 
noch ein Marketing-Gag um uns mehr Geld aus der Tasche zu ziehen.

Ich habe meine Low-Current LEDs alle weg geworfen, weil sie den 
Standard-LEDs aus China (0,5 Cent pro Stück) weit unterlegen waren.

: Bearbeitet durch User
Autor: Frank Mr. (k-pax)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
> noti schrieb:
> Schon mal an Lichtleiter gedacht?

jo,
das muss auch gar kein Lichtleiter sein. Ich habe hier --> 
http://www.fdm-ware.de/Raspi-VDR/index.html

(die Bilder ganz unten im Link)

für beleuchtete Tasten einfache Sehne vom Rasentrimmer genommen. Dicke 
Angelsehne geht auch. Das wäre aber in diesem Projekt Overkill gewesen.

> Low-Current ist heute nur
> noch ein Marketing-Gag ...

ja, das musste ich auch lernen.

Autor: Stefan Us (stefanus)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wow, was für eine Meisterarbeit! Ich bin sehr beeindruckt, vor allem von 
den mechanischen Arbeiten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.