mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Funk-Rauchwarnmelder in Heimanlage einbinden


Autor: Daniela (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe mir den SEBSON GS558 Funkwarnmelder gekauft und möchte diesen 
gerne in meine Haussteuerung mit dem Raspberry mit einbinden.

Hier gibt es verschiedene Stufen
1)Funksignal abfangen
2)Alarm deaktivieren können
3)Test-Alarm auslösen können

Habt ihr bereits solche Projekte?
Welche Hardware muss ich mir dafür zulegen?

Autor: Andreas B. (stromteam)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zu 1: möglich
zu 2: darf nicht möglivh sein
zu 3: Testalarm nur nit Profisystemen möglich, > 2k€ gebraucht.

Andreas

Autor: Daniela (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zu 1)
Kann ich das Signal von der Platine abgreifen, oder den Funkverkehr 
abfangen? Wie mach ich das am besten?

Autor: Joachim S. (oyo)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Daniela schrieb:
> zu 1)
> Kann ich das Signal von der Platine abgreifen, oder den Funkverkehr
> abfangen? Wie mach ich das am besten?

Ich kenne das besagte Rauchmelder-Modell nicht, aber es kommuniziert 
angeblich via 433MHz ASK/OOK. Theoretisch genügt es also, die auf dieser 
Frequenz gesendeten Daten zu empfangen und auszuwerten. Zum Empfang 
geeignet wäre z.B. ein SDR-USB-Stick, oder ein billiger 
433MHz-Empfänger.

Ganz trivial ist das allerdings nicht. Daher wäre es vermutlich wirklich 
einfacher und sinnvoller, einen Rauchmelder auseinander zu nehmen und 
ein geeignetes Signal irgendwo auf dessen Platine direkt abzugreifen. 
Wie Du das genau machen kannst, ist ohne Kenntnis der konkreten 
Rauchmelders natürlich nicht zu sagen. Sehr viele, gerade günstige 
Rauchmelder enthalten allerdings einen Rauchmelder-IC namens MC145010 
(oder ein dazu kompatibles Modell). Wenn das bei Dir auch der Fall ist, 
dürfte es recht einfach sein.

An Deiner Stelle würde ich also als erstes mal einen Rauchmelder 
auseinander nehmen und schauen, welche Bezeichnungen die ICs darin 
haben.

Autor: Daniela (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach einer längeren Pause und anderweitigen Beschäftigungen hab ich nun 
den Brandmelder aufgemacht.

Also ein MC145010 ist nicht zu sehen. Als Mikrocontroller ist ein Holtek 
HT45F23A drauf.
Ich hab mal ein paar Bilder angehängt.

Ich könnte nun ja den Button kurzschließen, um einen Test-Alarm zu 
erzeugen. Und zudem das Signal von Buzzer abgreifen (so wie ich es sehe, 
gehen da aber 3 Kabel rein).

Wie kann ich eigentlich das Signal abgreifen, so dass dies keinen 
Einfluss auf die Schaltung hat?

Autor: Georg M. (g_m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniela schrieb:
> Ich hab mal ein paar Bilder angehängt.

Was sind das für Module links und rechts? Transmitter und Receiver?

Autor: Dominik K. (kilo81)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Testalarm kannst du ja parallel über den Taster machen.
Signal für den Alarm könntest du am Piezo abgreifen (Schwarz, Rot)

Autor: Peter H. (peter_h440)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich habe den gleichen Rauchmelder aus dem Baumarkt, Bezeichnung 
hier ist Cordes CC-80. Das Teil hat einen echten Microcontroller - einen 
HT45F23A von Holtek, und dazu links und rechts auf den Mini-Platinen die 
Sender und Empfänger für die Funk-Kopplung via 433MHz. Vergleichbare 
Module gibt's bei amazon, suche nach "433 mhz sender empfänger".

Sowohl den Alarm empfangen als auch einen Testalarm auslösen (via 
Vernetzung) könnte man also mit einem Arduino oder Raspberry Pi mit den 
entsprechenden Funk-Modulen, würde man nur das Protokoll kennen.

Nachrichten des Rauchmelders zu empfangen ist mir mit diesem Code 
gelungen:

http://forum.arduino.cc/index.php?topic=136836.15 -> Post #19 von 
"jurs".

Aber wie komme ich von hier an das Protokoll? Dann könnte man vermutlich 
sogar ein Bit für niedrigen Batteriestand in der Nachricht erkennen...

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter H. schrieb:
> Aber wie komme ich von hier an das Protokoll?

Aufwand > Nutzen?
Warum nimmst Du nicht alternativ einen weiteren Melder und zapfst die 
Singale direkt z.B. an Summer und Batterie ab? Evtl. könntE es schon 
reichen, die Batterie gründlich zu überwachen, da der Summer 
wahrscheinlich mehr Strom braucht sobald der Alarmfall eintritt?

Autor: Georg M. (g_m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter H. schrieb:
> Aber wie komme ich von hier an das Protokoll? Dann könnte man vermutlich
> sogar ein Bit für niedrigen Batteriestand in der Nachricht erkennen...

Das Protokoll kann man anhand des Oszillogramms rekonstruieren. Ob dabei 
die Information über den Batteriestand mitgesendet wird, ist fraglich.


Was mich aber interessiert, ist die Realisierung eines stromsparenden 
Empfängers.
Stromversorgung:     2x AA Alkaline
Batterielebensdauer: ca. 1 Jahr

Autor: Robert L. (lrlr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas B. schrieb:
> zu 3: Testalarm nur nit Profisystemen, > 2k€ gebraucht.

hab einen ABUS Spray um 17€
wo liegt hier das Problem?

Autor: Robert L. (lrlr)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
zum Thema:
würde nie irgend was anderes als Melder mit 10 Jahres Batterie kaufen
(kann z.b. EI electronics empfehlen)

hatte mal Billigrauchmelder, da gabs andauernd Fehlalarm

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim S. schrieb:
> Ganz trivial ist das allerdings nicht.

Wie kannst du das beurteilen, wenn ...

> Ich kenne das besagte Rauchmelder-Modell nicht

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert L. schrieb:
> zum Thema:
> würde nie irgend was anderes als Melder mit 10 Jahres Batterie kaufen
> (kann z.b. EI electronics empfehlen)
>
> hatte mal Billigrauchmelder, da gabs andauernd Fehlalarm

Üblicherweise wird man bei fehlerfreundlichen Systemen mindestens drei 
Melder pro Messstelle einsetzen und einen Alarm nur beim gleichzeitigen 
Auslösen von mindestens zweien davon rausgehen lassen. Die Chance, dass 
zwei gleichzeitig einen Fehlalarm auslösen, dürfte ausgesprochen gering 
sein.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> mindestens drei
> Melder pro Messstelle einsetzen und einen Alarm nur beim gleichzeitigen
> Auslösen von mindestens zweien davon rausgehen lassen.

Da sind noch einige Tücken. Der Rauch muß nicht gleich in jede Ecke 
ziehen und was auf Funk los ist, kann sehr verschieden sein...

Autor: Daniela (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für eure Antworten. So wie ich es verstehe, ist das mit dem 
decodieren ja nicht so einfach. Ich habe diesen verlinkten Post im 
Arduino Forum überflogen und selbst wenn ich diese Bitfolge 
herausfiltere, müsste ich ja dann wissen, was genau diese bedeutet.
Obwohl, der Befehlssatz ja bei den Funkmeldern relativ simple sein 
sollte. So das dies meiner Meinung nach ein Versuch wert wäre.

Wenn ich nun alternativ den Button hernehme, durchmesse, welche Pins ich 
benötige, um diesen kurzschließen, dann kann ich diese beiden Pins an 
zwei Ausgänge von meinem Arduino anlöten, und diesen auf Masse ziehen, 
um einen Alarm ausführen zu lassen. Seh ich doch richtig so, oder?

Könnte ich, um ein Alarmsignal abzugreifen, in die Buzzerleitung gehen 
und diese als Eingang in meinen Mikrocontroller gehen lassen? Oder 
fließt dann da zuviel Strom, so dass es für das normale Auslösen nicht 
mehr reicht?

@Peter Holzwarth (peter_h440): Bist du inzwischen mit diesem Funksensor 
weiter gekommen?

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Funkmelde-Typen sind furchtbar überteuert. Vielleicht sollte man 
wirklich einen normalen Typen mit einem HopeRF-Modul o.ä. kombinieren.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniela schrieb:
> um ein Alarmsignal abzugreifen, in die Buzzerleitung gehen
> und diese als Eingang in meinen Mikrocontroller gehen lassen?

Miss erst mal wie hoch das Signal _|_|_ sein wird und überlege weiter.

Autor: Robert L. (lrlr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bin ich der einzige der es nicht wahnsinnig schlau findet an einem 
Rauchmelder herumzubasteln ?

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert L. schrieb:
> Rauchmelder herumzubasteln ?

VDS zertifiziert wird dieses Experiment sicher nicht! Wenn sie einen 
ZUSÄTZLICHEN Melder für ihre Späße verbastelt, bleibt der Schaden wohl 
in Grenzen? Wenn ich allerdings die Fragestellung
> Alarmsignal abzugreifen
so lese, befindet Daniela sich in einem sehr frühen Stadium ihrer 
Forschung. Ob die Versicherung beim nächsten Brand dann zahlt, bleibt 
abzuwarten.

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer sagt das sie eine hat oder überhaupt bezahlen kann?

Autor: Thomas H. (thoern)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus!

Ich habe vor längerer Zeit unter folgendem Link beschrieben, wie ich 
meine Rauchmelder mit meiner Hausautomation gekoppelt habe:
http://www.hoerndlein.de/cms/index.php/eib/15-rauchmelder

Ich habe zwar ein KNX-Installation, aber als Ideengeber vielleicht 
dennoch hilfreich und interessant.

Meine Rauchmelder sind vernetzt. Löst einer aus, alarmieren alle. 
Darüber hinaus geht im ganzen Haaus das Licht an und meine 
Familienmitglieder bekommen eine Info per E-Mail und per 
Androidnotification aufs Handy. Dann weiss ich, dass ich gleich ein 
Kiste Bier für die Feuerwehrleute mitbringen kann, wenn ich nach Hause 
fahre ;-)

Gruß
thoern

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Wolfgang schrieb:
>> mindestens drei
>> Melder pro Messstelle einsetzen und einen Alarm nur beim gleichzeitigen
>> Auslösen von mindestens zweien davon rausgehen lassen.
>
> Da sind noch einige Tücken. Der Rauch muß nicht gleich in jede Ecke
> ziehen und was auf Funk los ist, kann sehr verschieden sein...

Gewöhnlich sind Rauchmelder rund, damit es keine Ecken gibt, in die sich 
der Rauch verziehen kann. Und wenn von drei unmittelbar nebeneinander 
montierten Rauchmeldern nur einer anspricht, handelt es sich eben um 
einen Fehlalarm oder eine unkritische Minimalkonzentration von 
irgendwas.

Wenn das nicht so wäre, könnte man sich 2 von 3 Rauchmeldern sparen - 
oder wie willst du sicher stellen, dass ausgerechnet der eine an der 
richtigen Stelle hängt.

Autor: Peter H. (peter_h440)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniela schrieb:
> ...
> @Peter Holzwarth (peter_h440): Bist du inzwischen mit diesem Funksensor
> weiter gekommen?

Von meinem Lieblings-Prime-Versender habe ich mir im Geiste des 
lebenslangen Lernens ein PC USB-Oszilloskop schicken lassen 
(Hantek6022BE), um damit die Daten des oben genannten Tools besser zu 
verstehen. Aus beidem habe ich diese Protokoll-Definition für RC-Switch 
(https://github.com/sui77/rc-switch) abgeleitet:

  { 430, { 1,  27 }, {  1,  3 }, {  3,  1 }, false },      // protocol 8 
(Cordes CC-80 using HT45F23A)

Die habe ich dort in RCSwitch.cpp eingefügt, und außerdem in der Methode 
RCSwitch::receiveProtocol in der For-Schleife das "return false;" durch 
ein "break;" ersetzt. Hintergrund ist, dass der Rauchmelder am Ende der 
Nachricht mehrere kurze Impulse hintereinander schickt, die nicht zum 
Protokoll passen.

So lassen sich mit dem "ReceiveDemo_Advanced"-Beispiel von RC-Switch die 
Meldungen des Rauchmelders empfangen, z.B.

Decimal: 4554502 (26Bit) Binary: 00010001010111111100000110 Tri-State: 
not applicable PulseLength: 431 microseconds Protocol: 8
Raw data: 
11644,456,1264,452,1268,1216,500,448,1272,444,1268,452,1272,1208,500,452 
,1268,1208,504,452,1268,1208,500,1212,500,1212,500,1212,500,1212,500,121 
2,508,1204,504,444,1272,448,1268,448,1292,448,1256,452,1260,1208,496,120 
8,476,452,460,444,500,

Den Teil unter "Raw data" kann man in http://test.sui.li/oszi/ 
'reinpasten und sieht dann hübsch aufbereitet das Signal.

Das ist der Stand der Dinge, nun wären schwächere Batterien und die 
Kopplungsmechanismen dran...

An den Rauchmeldern 'rumbasteln sollte man denke ich nicht, denn 
möglicherweise nimmt der verbaute Microcontroller dadurch Schaden, ohne 
dass man es merkt.

Autor: DT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich stehe auch im Moment an dem Punkt, dass ich gerne ein Signal von der 
Platine des Cordes CC-80 anzapfen möchte um es in mein SmartHome zu 
integrieren.
Hat denn jemand inzwischen einen Weg gefunden?

Ich möchte nicht das Funksignal an anderer Stelle empfangen und 
weitergeben, sondern an der Platine ein passendes Signal abgreifen.

Wäre für Hilfe sehr dankbar!

Autor: der_egie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Peter, hast du die Meldungen des Rauchmelders schon decoden 
können? Ich bin dran die Rauchmeldersignale mit dem Arduino abzufangen 
und habe die RC-Switch library nach deinen Infos geändert (was übrigens 
super klappt, danke schonmal!!).

Autor: Peter H. (peter_h440)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Egie, nein, sorry, habe nur einen und damit noch nicht weiter 
gearbeitet. Um die ID-Bits 'rauszukriegen, müsste man wohl die Bitmuster 
von mehreren Rauchmeldern vergleichen. Sicher gibt es auch ein/zwei Bits 
für niedrigen Batteriestand, das könnte man auch mit einem simulieren, 
z.B. mit 'nem Netzteil. Viel Erfolg!

Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Mein Name ist Harald, bin 29 Jahre jung und möchte mich bei diesem 
Thread anhängen. Ich hab ebenfalls die Cordes Rauchmelder und möchte 
diese an meinen KNX Bus anschließen.
Es würde mir genügen, wenn der Alarm an den BUS übergeben wird.

Hat jemand herausgefunden ob es eine Stelle auf der Platine gibt wo man 
den Alarm relativ einfach abgreifen kann?

Autor: Raucher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mal an Q3/Q4 messen?

Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe an den beiden Stellen die Spannung gemessen. Leider steht dort 
immer die Batteriespannung an.
Sonst noch jemand eine Idee?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.