Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Induktionserhitzen reloaded, diesmal digital


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Silvio K. (exh)


Angehängte Dateien:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Lange ist es her, aber ich möchte wieder loslegen. Ist eine Fortsetzung 
von:

Beitrag "Wer hat Erfahrung mit Induktionsöfen >1kW"

Im Gegensatz zu damals, soll kein Oszillator enstehen, sondern die 
Frequenzerzeugung und Regelung soll digital erfolgen. DDS ist das 
Zauberwort. Wieder mit aufwendiger Messtechnik. Vielleicht finden sich 
ja auch einfache Wege für die Nachregelung und Leistungsüberwachung. 
Einen komplizierten Ansatz hätte ich aber trotzdem schon.

Kupferrohr 6mm, Leistungskondensatoren 2x 0.47 uF und Gewebeschlauch 
sind schon da und ein erster Lastkreis steht seit gestern. Heute habe 
ich ihn mal durchgemessen.

F_res = 145 kHz
R_Spulen = 17 mOhm
L = 1.3 uH
C = 0.93 uF

Ziele:
mehrere kW Leistung, Regelbarkeit und einfache Bedienung..

Man sehen wie lange der Tatendrang anhält.

von Thomas U. (thomasu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was heisst jetzt DDS? Möchtest Du einen Sinusstrom erzeugen? Wozu?

von Silvio K. (exh)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DDS soll nur die Signalquelle sein. Die Frequenz lässt sich ja schnell 
und genau einstellen. Der Strom wird letzten Endes eh Sinusformig. 
Spätestens in der Spule.

Ein STM32F4 soll alles steuern,regeln, messen. Ich klemme gerade beim 
Restart der DMA im DMA_Mode_Normal -Modus. Ich möchte 2 oder 3 ADC 
Kanäle nehmen und der DMA-Controller soll mir ein 2D-Array füllen. 3x50 
zum beispiel. Momentan bei 34.7 kHz Abtastfrequenz. Das tut der 
DMA-Controller auch, aber nur einmal sicher. Das erneute Starten klappt 
nicht immer.

Ich habe inzwischen auch einige Schaltungen von damals gefunden. 
Gate-Drive-Transformer etc. Am Eingang der Stufe sitzt ein Komparator .. 
für nen DDS.. :-)

von eProfi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Silvio, ab und zu werde ich wieder ein paar Ideen beisteuern.
Bei den Tesla-Coilern gibt es fertige Treiberplatinen (Universal Driver 
UD2.7), die neueste Version UD3 ist ebenfalls voll digital.
Das ist der neue DRSSTC-Treiber von Steve Ward auf Basis eines Psoc5LP.

http://forum.mosfetkiller.de/viewtopic.php?f=32&t=63476

http://kaizerpowerelectronics.dk/general-electronics/hacking-ikea-2kw-induction-hob/

von Silvio K. (exh)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi eProfi,
schön mal wieder was von dir zu hören. Danke für den Hinweis auf die 
Tesla-Fraktion. Die haben und nutzen ja schöne Treiber.

@all: Ich würde gerne einen gesteuerten Dreiphasengleichrichter fürs 
Drehstromnetz verwenden, um eine schöne Gleichspannungsquelle mit 
ordentlich Dampf für die Vollbrücke zu haben.

Kennt einer von euch ein Projekt dazu? (also prinzipiell 6 Thyristoren, 
Spule, DC-Kondensatorbank und Regelung.)

Ich habe noch ein altes Video gefunden und rein gestellt, zum Thema 
Leistungsmessung (14 Sekunden :-)
https://www.youtube.com/watch?v=lcSxAn76Zjs

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.