Forum: PC Hard- und Software Rechner startet nicht mehr


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Pete K. (pete77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
nachdem ich gestern meinen PC heruntergefahren habe ging heute gar 
nichts mehr.
Es gab keine Anzeichen einer Stromaufnahme beim Einschalten, kein Lüfter 
dreht sich, keine LED leuchtet, kein Piepen ist zu hören.

Ich habe natürlich sofort das Netzteil in Verdacht gehabt und auch 
ausgebaut sowie die Spannungen geprüft. Es sind alle Spannungen nach 
Anlegen des Power-Good (grünes Kabel an GND) da. und auch der Lüfter hat 
sich zu Anfang gedreht. Dabei auch das Netzkabel getauscht und an eine 
andere Steckdose gesteckt.

Dann habe ich alle Laufwerke und RAM entfernt sowie noch die 
Gehäuselüfter abgeklemmt. Immer noch stumm.

Gehäuse Taster zum Einschalten wurde auch geprüft.

Eine Grafikkarte ist nicht vorhanden.

Mein Setup:
- Lian Li Gehäuse
- Mainboard Asrock Z77 Extreme4-M
- Lüfter: Arctic Freezer
- CPU: Intel i3570

Hat jemand noch eine Idee, was ich prüfen kann oder einen Tipp für eine 
Ersatzteilbestellung?

Besten Dank,
Pete

von Pete K. (pete77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht ja doch das Netzteil, hab mal ein neues bestellt.

von rbx (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Könnte auch die Hauptsicherung sein.

von Jupp (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
rbx schrieb:
> Könnte auch die Hauptsicherung sein.

Ja genau, die dicke NH auf dem Board.


Herrje...

von B.A. (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm das ganze Board mal auseinander, entferne den Arbeitsspeicher und 
den Prozessor.

Mach alles sauber und schaue dir jedes Teil ein mal genau an.

Bei dem CPU und dem RAM wird nichts sein, aber die Kontakte können mit 
der Zeit anlaufen und durch den höheren Widerstand funktioniert die 
Signalübertragung dann nicht mehr so richtig.

Da hilft teilweise einfach den RAM zu entfernen und wieder rein zu 
stecken ... vor einem Monat konnte ein Kollege damit sein Laptop retten. 
Das war der Tip eines Mitarbeiters der Servicehotline.

Bei dem Mainboard einfach mal über die Kondensatoren schauen.

Danach wieder halb zusammen bauen und die Spannungen nach den 
Schaltreglern messen. Wenn die Spulen nur aufgelötet sind, dann ist es 
möglich dass sich ein Riss zwischen Pad und einem Kontakt der Spule 
bildet. Man sieht das nicht und würde auch nicht erkennen dass es dort 
einen Verbindung geben würde.

Einfach mal mit etwas Heißluft (zum erwärmen der großen Massefläche der 
Platine) und einem starken Lötkolben nachlöten.

von 60/40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurzschluss auf dem Mainboard kann so ein Verhalten hervorrufen.
Schau mal unter dem CPU-Kühler ob da nicht zufällig zuviel von dieser 
grauen Wärmeleitpaste verbaut ist.

von jz23 (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
60/40 schrieb:
> chau mal unter dem CPU-Kühler ob da nicht zufällig zuviel von dieser
> grauen Wärmeleitpaste verbaut ist.

Außer bei irgendwelchen PC-Zahlen-Fetischisten (Meiner ist 2°C kälter 
u.ä.) wird im PC Bereich eigentlich niemals WLP verwendet, die Strom 
leitet. Das Risiko ist einfach viel zu groß. In den meisten Fällen ist 
das irgendein Metalloxid. Und selbst wenn, unter dem Kühler ist zuviel 
aus elektronischer Sicht* erstmal kein Problem, erst wenn die WLP in den 
Sockel läuft wirds kritisch.

*Aus termischer Sicht schon eher

von Hubert M. (hm-electric)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte vor kurzem das gleiche Problem. Hatte das Netzteil 
ausgetauscht, von dem ich weiß, dass es funktioniert. Trotzdem keine 
Reaktion. Geholfen letztendlich, die Bios Batterie zu entfernen, ein 
CMos-Reset zu machen. Danach lief die Kiste wieder....

von Pete K. (pete77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hubert M. schrieb:
> Ich hatte vor kurzem das gleiche Problem. Hatte das Netzteil
> ausgetauscht, von dem ich weiß, dass es funktioniert. Trotzdem keine
> Reaktion. Geholfen letztendlich, die Bios Batterie zu entfernen, ein
> CMos-Reset zu machen. Danach lief die Kiste wieder....

Danke für den Tipp, das habe ich jetzt auch gemacht und nun drehen sich 
die Lüfter wieder. Trotzdem kein Bild und kein Ton.
Ich habe keine Grafikkarte, kann es sein, dass das Bios die interne 
Grafik von der CPU nicht erkennt?

von Marki (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Komisch, Ich habe auch so einen PC, der seit gestern nicht mehr bootet. 
Ist auch so ein billig board. Ich nehme an, die onboard Graka mag nicht 
mehr. Bin gerade dabei die Kiste auseinander zu nehmen.

Ich habe totalen schwarzen Bildschirm, sehe also nicht mal dass er 
bootet. Maus leuchtet, Tastatur aber nicht.

von ● Des I. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Pete K. schrieb:
> nachdem ich gestern meinen PC heruntergefahren habe ging heute gar
> nichts mehr.

wir der PC regelmässig heruntergefahren
oder war das jetzt nur eine Ausnahme und ist der ansonsten immer an?

Pete K. schrieb:
> Es sind alle Spannungen nach
> Anlegen des Power-Good (grünes Kabel an GND) da. und auch der Lüfter hat
> sich zu Anfang gedreht.

es gibt Netzteilfehler wo der Lüfter nur für eine zehntel Sekunde oder 
so kurz "angestupst" wird und dann tot ist. bei jedem Einschalten 
wieder.
meinst Du das mit

> hat sich zu Anfang gedreht

?

Empfehlung zum Netzteiltest:

Beitrag "Test-Lampe für PC-Netzteile"

von Pete K. (pete77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Netzteil ist definitiv ok, habe das mit zwei Netzteilen probiert.
Jetzt ist auch eine externe Grafikkarte eingebaut, aber ich bekomme 
immer noch kein BIOS angezeigt oder irgendwelche Beep-Codes.

Der Rechner wird abends immer runtergefahren.

Die Betriebs-LED vom Board leuchtet und ich kann auch mit dem Power-On 
Knofp den Rechner starten und wieder ausschalten.

Mehr geht aber auch nicht :-(

von ● Des I. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und wie immer bei komischen Fehlern:

BIOS-Reset-

Batterie raus nehmen, die Kontakte kurz schliessen,
'n Kaffe trinken, die Batterie wieder rein, Rechner an und die Kiste 
läuft.

2 RAM-Module drin? Mal einen von 2 RAM-Riegeln entfernen und starten.
Startet nicht?
Dann den anderen RAM-Riegel wieder rein und den ersten Riegel raus 
nehmen.
Ganz einfach mal mit allen möglichen Konstellatonen durchspielen.

auch ein BIOS kann sich aufhängen.

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
● J-A V. schrieb:
> 2 RAM-Module drin? Mal einen von 2 RAM-Riegeln entfernen und starten.

Auch ganz ohne RAM müsste man zumindest was zu hören kriegen.

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pete K. schrieb:
> Hat jemand noch eine Idee, was ich prüfen kann

Die übrigen Spannungen aus den Board-Reglern kämen da in Frage. Die CPU 
braucht ja Strom und der wird aus 12V auf 1,xV runtergeregelt.

von *.* (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mainboard backen ist das Einzige was man als Laie noch machen kann.

von Pete K. (pete77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, ich habe jetzt ein anderes Mainboard eingebaut und nun läuft die 
Kiste wieder. (knock-on-wood) ;-)

Besten Dank für eure Hilfe!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.