Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik DC-DC Wandler 5V 12V für kurze Zeitspannen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Bernd D. (Firma: ☣ ⍵ ☣) (bernd_d56) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,
mein aktuelles Projekt ist nahezu fast fertig, da kommt mir eine Idee 
für eine Erweiterung.
Mein Projekt ist ein kleines Toy, mit PIC Prozessor, berieben über einen 
Step-Up Wandler von 3->5V.
Der Prototype funktioniert prima.
Stromverbrauch ist im Mittel 30mA mit ca. 100ms kurzen Spitzen von 130 
mA in unregelmäßigen Abständen.
Für eine Akustik Erweiterung könnte ich aber gut zur Zeit der Lastspitze 
auch noch für 0,5 Sekunden eine Spannung von ca. 12V gebrauchen, einfach 
um mehr Rabatz zu machen.
Einen zweiten DC-DC Stepup zu benutzen wäre denkbar, aber dafür 
eigentlich oversized und weil der fast die meiste Zeit rumlungert 
bestimmt auch nicht so effektiv.
Andererseits können die 0,5 Sekunden Impulse auch mal 10 mal 
hintereinander mi Sekunden Abstand kommen.
Wäre es möglich einen Stepup Wandler zu benutzen, der z.B. 12Volt am 
Ausgang gibt und einen entsprechen dicken Elko auflädt?
Wichtig ist, der geringe Strombedarf, wenn der Ausgangselko voll und 
unbelastet ist.

Ist da eine Eigenkonstruktion mit diskreten Bauelementen sinnvoll, oder 
doch lieber sowas wie z.B. Ebay-Artikel Nr. 121899244248

Ps: Das Projekt wird, wenn die erste Version der Platine eintrifft auch 
noch vorgestellt, ich möchte vorher noch nicht allzuviel dazu sagen

von Christian M. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd D. schrieb:
> Akustik Erweiterung

Was heisst das genau? Lautsprecher? Verstärker + Lautsprecher.
Du könntest 2 Push-Pull-Ausgänge als H-Brücke missbrauchen. Oder einen 
Ausgang + Inverter. So hast Du 10V PP!

Gruss Chregu

von Bernd D. (Firma: ☣ ⍵ ☣) (bernd_d56) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian M. schrieb:
> Bernd D. schrieb:
>> Akustik Erweiterung
>
> Was heisst das genau? Lautsprecher? Verstärker + Lautsprecher.
> Du könntest 2 Push-Pull-Ausgänge als H-Brücke missbrauchen. Oder einen
> Ausgang + Inverter. So hast Du 10V PP!
>
> Gruss Chregu
Ich benutze einen HPWM Ausgang, mit einem Filter und einen einstufigen 
Transistor Verstärker. Es geht um die Erzeugung eines möglichst lauten 
Knall- bzw. Schussgeräusches.
Hhm, ein Inverter, ist eine Idee.
Vielleicht versuche ich das mal und mal sehen wie kräftig das Signal 
wird. Einen Ohrenbetörenden Knall will ich ja nicht generieren, etwas 
die Lautstärke einer Platzpatrone in einer Kinderpistole

Die Klangqualität ist Nebensache

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.