Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Probleme mit AVR-ISP mk2


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Jürgen S. (jsachs)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich wollte heute ein Projekt von mir In betrieb nehmen.
Zum Testen habe ich einen ATmega16 und ATmega32 versucht.

Die Schaltung ist mehrfach durchgemessen.
Die Verbindungen vom mk2 (Flachbandkabel) zur Prozessor Sockel sind 
ebenfalls durchgemessen und haben keine Kurzschlüsse oder andere 
Verbindungen.
Wenn ich mit AVRdude
1
avrdude -c avrispv2 -P usb -p atmega32 -vv -B50
ausführe wird mir auch die richtige Boardspannung von 5V angezeigt.
1
         Programmer Type : STK500V2
2
         Description     : Atmel AVR ISP V2
3
         Programmer Model: AVRISP mkII
4
         Hardware Version: 1
5
         Firmware Version Master : 1.24
6
         Vtarget         : 5.1 V
7
         SCK period      : 51.62 us
8
9
avrdude: stk500v2_command(): command failed
10
avrdude: stk500v2_program_enable(): bad AVRISPmkII connection status: Unknown status 0x00
11
avrdude: initialization failed, rc=-1
12
avrdude: AVR device initialized and ready to accept instructions
13
avrdude: Device signature = 0x8876c5
14
avrdude: Expected signature for ATmega32 is 1E 95 02

Mein Problem ist nun, dass sobald ich mein Target anschließe, der Pin 
"1" MISO am ISP immer ca 1,8V statisch anstehen habe (geprüft mit 
Digitalmultimeter und Scope)

Ich habe die Verbindung zum Target am Pin MISO sogar unterbrochen, somit 
ist nur eine Verbindung zum mk2 vorhanden.
Trotzdem habe ich ca 1,8V anstehen.

Trenne ich die Verbindung zum Target, geht die Spannung an dem Pin auf 
0V.

Ich denke ich habe meinen mk2 abgeschossen, kann man das wieder instand 
setzen ?

Jemand noch eine Idee ?

Gruss
Juergen

von Felix U. (ubfx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du es mal aufgemacht? Ich habe mal einen JTAGICE 2 kaputt gemacht 
und da sah man dann sehr eindeutig dass die TVS Schutzdiode direkt nahe 
des Eingangs des Flachbandkabels verkohlt war. Das würde ich mal als 
erstes prüfen.

von Jürgen S. (jsachs)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Felix U. schrieb:
> Hast du es mal aufgemacht? Ich habe mal einen JTAGICE 2 kaputt gemacht
> und da sah man dann sehr eindeutig dass die TVS Schutzdiode direkt nahe
> des Eingangs des Flachbandkabels verkohlt war. Das würde ich mal als
> erstes prüfen.

Ich kann zumindest nichts erkennen.
Wenn ich wüsste woher die 1,8V kommen, könnte ich mal auf Kurzschlüsse 
messen.
Aber es gibt halt kein Schemata des Originals.

Gruss
Juergen

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
> Vtarget         : 5.1 V

Das zeigt, daß Vtarget und GND erfolgreich verbunden sind.

> avrdude: Device signature = 0x8876c5

Das zeigt, daß die Kommunikation im Prinzip grob funktioniert. Wenn du 
einen Kurzschluss oder eine Unterbrechung hättest, würde die gelesene 
Signatur 0xffffff oder 0x000000 sein.

> avrdude: Expected signature for ATmega32 is 1E 95 02

Schau mal nach, ob es nicht doch ein anderer Controller ist. Bei manchen 
spielt der erste Buchstabe hinter der Modellnummer noch eine Rolle.

Hast du zusätzliche Lasten an den Signal Leitungen? Eventuell 
Kondensatoren?

von Jürgen S. (jsachs)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der ausgelesene signature Wert ändert sich bei jedem Mal in den letzten 
stellen.

Wenn ich den miso Pin verbinde zum mk2, sieht man am Scope nur Spikes, 
ausgehend von den 1,8 Volt, aber kein vernünftiges Daten Signal.
Trenne ich die MISO (trenne also Pin 1 von Programmer) sehen die Daten 
aus wie erwartet am Prozessor PIN.
Die Pegel sind entsprechend auch 0 Volt und 5 Volt.

In der Leitung befindet sich nur noch ein Schutzwiderstand von 510 Ohm.
Kurioserweise sind die Pegel auf beiden Seiten des Widerstandes immer 
identisch.
Der Widerstand ist aber in Ordnung und durchgemessen in der Schaltung

Ich hätte ja einfach noch mal einen mk2 gekauft aber scheinbar ist er 
nicht mehr erhältlich.
Allgemein finde ich gerade keinen mk2 oder vergleichbar?!

Ich habe hier noch irgendwo einen usbprog rumliegen.
Aber zuverlässig funktioniert hat der noch nie richtig.

Ich hatte auch schon versucht mit einem stk200 Entwicklerboard und dem 
mk2 Verbindung aufzunehmen. Das schlägt ebenfalls fehl.

Gruß
Jürgen

von R. M. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen S. schrieb:
> Wenn ich den miso Pin verbinde zum mk2, sieht man am Scope nur Spikes,
> ausgehend von den 1,8 Volt, aber kein vernünftiges Daten Signal.
> Trenne ich die MISO (trenne also Pin 1 von Programmer) sehen die Daten
> aus wie erwartet am Prozessor PIN.
> Die Pegel sind entsprechend auch 0 Volt und 5 Volt.

Sieht aus, ob Irgendwas den Pin stark belastet.

> In der Leitung befindet sich nur noch ein Schutzwiderstand von 510 Ohm.
> Kurioserweise sind die Pegel auf beiden Seiten des Widerstandes immer
> identisch.
> Der Widerstand ist aber in Ordnung und durchgemessen in der Schaltung

Dann müsste diese Belastung ja zwischen µC-Pin und diesem Widerstand 
sein.
Vielleicht steckt doch noch irgendwo eine durchgeschlagene Zener- Oder 
Suppressordiode?

Edit:

oder der MISO-Ausgang des µC ist hochohmiger geworden als er sein 
sollte:
Sieht das Signal am Ausgang auch noch gut aus, wenn du es z.B mit 1k 
gegen Masse oder Plus belastest?

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal was ganz banales: tausche mal das Flachkabel aus.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan U. schrieb:
> Mal was ganz banales: tausche mal das Flachkabel aus.

Bzw. kürze es ein wenig und presse eine neue Wannenbuchse rauf. Nach 
dutzenden von Steckungen bricht da gerne mal das FB-Kabel.

: Bearbeitet durch User
von Buddy (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuche doch mal den MKII an einem anderen Board, anderen MC mit ISP 
Anschluss. Funktioniert der MKII da????
Wenn ja liegt das Problem definitiv an deinem Board, Beschaltung, oder 
MC.
Dann ist aber zumindest der MKII noch IO.

Wenn der MKII bei einem anderen Board und/oder anderen MC auch nicht 
funktioniert, dann ist entweder das Flachbandkabel wie oben schon 
beschrieben defekt, oder der MAX4712 der gleich neben dem Anschluss für 
das Flachbandkabel sitzt defekt. Der Schaltet die Leitungen MOSI, MISO 
usw. und dient eigentlich als Schutz für den im MKII verbauten 
Prozessor.
Bei mir ist dieser IC schon 2x kaputt gegangen, wenn ich den MKII am ISP 
am spannungsversorgtem Zielboard angesteckt gelassen hatte und mit dem 
Lötkolben auf dem Zielboard herumgelötet hatte.

von BlaBla (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht ist einfach Bitclock (-B) falsch eingestellt. ISP-Takt muss 
kleiner als 1/4 des MCU-Taktes sein.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Vielleicht ist einfach Bitclock (-B) falsch eingestellt

Sicher nicht, er hat schon -B50 verwendet

von Jürgen S. (jsachs)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Buddy schrieb:
> Versuche doch mal den MKII an einem anderen Board, anderen MC mit ISP
> Anschluss. Funktioniert der MKII da????
> Wenn ja liegt das Problem definitiv an deinem Board, Beschaltung, oder
> MC.
> Dann ist aber zumindest der MKII noch IO

Habe 3 Prozessoren versucht.
atmega16 und atmega32

Ebenso versucht den mk2 an einem stk200 board, hier natürlich mit einem 
6 auf 10 pin Adapter. Ebenfalls mit gleichen Ergebnis.

Werde noch ein anderes Kabel versuchen.

Den Chip wechseln werde ich mit meinem Werkzeug Mitteln nicht 
hinbekommen.

Sicherheitshalber bestelle ich mir noch den "DIAMEX USB ISP" 
Programmer...

Sollte für 1 mal bootloader aufspielen reichen :-)

Gruss
Juergen

PS: ich melde mal noch die Ergebnisse.

von Jürgen S. (jsachs)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe heute meinen alten STK200 Dongle in die Finger bekommen.
Einen alten PC mit einer Parallelen Schnittstelle hatte ich auch noch.

Ein Test mit
sudo avrdude -B50 -c stk200 -p ATmega32
avrdude: AVR device initialized and ready to accept instructions

Reading | ################################################## | 100% 
0.00s

avrdude: Device signature = 0x1e9502

avrdude: safemode: Fuses OK (E:FF, H:99, L:E1)

avrdude done.  Thank you.


Somit ist wohl wirklich mein mk2 kaputt.
Ich habe das gleiche 6 Pin Flachband Kabel verwendet, mit einem kleinem 
Adapter auf 10 Pin.

Danke für Eure Bemühungen.
Jetzt muss ich nur versuchen den mk2 wieder zu beleben, aber das ist ein 
anderes Thema.

Gruss
Juergen

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.