mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Wlan Dosenantenne


Autor: Mr. Wlan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich möchte mir gerne die Heise Dosenantenne bauen:
https://www.heise.de/ct/artikel/WLAN-Richtfunk-mit...

Leider funktioniert das berechnungsscript nicht mehr.

Kann mir jemand sagen in welcher Beziehung
Dosendurchmesser, Dosenläche, Stahlerabstand zum Boden und die Frequenz 
zueinander stehen?

Vielen Dank.

Evtl kann mir ja auch jemand sagen wo ich die Formeln finde.

Im Rothammel hab ich auf en ersten Blick nix gefunden :-(

Autor: Mr. Wlan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
P.S. Nein die Tabelle kann ich nicht nutzen da ich 802.11a funken 
möchte.
(center: 5,555Ghz span: 80Mhz)

Autor: Old Papa (old-papa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mr. Wlan schrieb:
> P.S. Nein die Tabelle kann ich nicht nutzen da ich 802.11a funken
> möchte.
> (center: 5,555Ghz span: 80Mhz)

Grob gesagt: alle Maße halbieren ;-)
Andererseits bekommt man heute fertige Antennen für nen Appel und nen Ei 
;-)

Old-Papa

Autor: funkerich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht Offtopic:

Selbst die Bastlergemeinde vom Freifunk baut ihre Antennen größtenteils 
nicht mehr selber.

Es gibt einfach zu viele Verluste von TX/RX-Modul zur Antenne - im 
Gegensatz dazu kostet (Semi-)Professionelles Equipment so gut wie nichts 
mehr. Letzteres ist meist völlig wasserdicht, unterstützt offene 
Firmwares wie LEDE/OpenWRT und tut schlichtweg. Nur für den Einsatz von 
beschränkten (DFS/TPS) 5 GHz Kanälen muss man, aufgrund der 
Zertifizierung, auf die Stock-Firmware setzen. Diese läuft aber nur als 
"hirntote" Bridge.

Stichwörter für Hersteller: Ubiquiti und einzelne Serien von TP-Link.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für 2,4 GHz habe ich meine Dosenantenne damit berechnet:
http://www.changpuak.ch/electronics/cantenna.php

Achja, Leistungslimit für abgestrahlte Leistung nicht vergessen :-)

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
funkerich schrieb:
> Es gibt einfach zu viele Verluste von TX/RX-Modul zur Antenne -

So ein Modul wird man ja wohl direkt an der Antenne montieren. Kein 
Mensch schickt 5GHz über ein 10m langes RG174

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe gestern die Dosenantenne eines OMs unseres OVs vermessen.  Er
hatte sie nach Anleitung gebaut, sie lag am Ende mehr als 10 % unter
der gewünschten Resonanzfrequenz.  Entsprechend gekürzt war sie nicht
schlecht, aber alles in allem eine ziemlich wackelige Angelegenheit.

Fazit: nur rechnen hilft da kaum, man müsste es am Ende schon auch
messen können.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.